Santa Maria Navarrese Domus Comida

Luxus-Wohnung von 450mt herrlichen Strand.

Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 1
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 1
Apartment on the first level of Villa Comida, with a breathtaking view to the sea ..
Quiet and sunny position, situated at 450 meters from the beaches and circa 300 mt from the small touristic port of Santa Maria Navarrese.
With different terraces and all needed privacy.
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 5
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 6
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 7
Sleeping accomodations: Two bedrooms, each for two people. A sleepingsofa for one or two persons in the livingroom.
Kid's bedroom.
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 10
Bathroom.
Overlooking the Marina of Santa Maria Navarrese and the small island Sa Isola de Ogliastra.
The small touristic port of Santa Maria Navarrese.
Also worth visiting are the beautiful beaches of Cala Goloritzè, Cala Mariolu, Cala Sisine and Cala Luna, which can be reached on foot or by boats that sail daily.
 rugged nature to dazzle us with some of the most fascinating marine landscapes of the Mediterranean ....
The Ogliastra coasts are splendid oases set between sea and rock..
A paradise of remarkable beauty situated along the eastern side of Sardinia, where nature is at its best.
 Its territory, wedged between sea and mountain, offers a vast array of unique landscapes.
Santa Maria Navarrese might be your starting place to discover Sardinia, keep in mind the 'Selvaggio Blu' defined as one of the most wildest trek in Italy, with Santa Maria as starting point.
Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 20

5
Pers.

74 m²
Wohnfl.

2
Schlafz.

ab 39 € pro Nacht

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Telefonnummer


Zu den Favoriten

Das Ferienhaus

Santa Maria Navarrese, eine schöne und ruhige Ferien. Der ideale Ort für eine Familie oder eine Gruppe von Freunden, die brauchen und wollen Freifläche in unmittelbarer Nähe der Strände. Dieses Luxus-Wohnung liegt im zweiten Stock der Villa Comida entfernt. Mit Terrassen, Klimaanlage und alle nötige Privatsphäre. Personen: Zwei Schlafzimmer, jeweils für zwei Personen.

Santa Maria ist ideal zum Windsurfen. Die schönen Strände, klares Wasser und Wind machen diesen Ort zu einem wahren Paradies für Windsurfer. Dank der herrlichen Küste mit ihrem klaren Wasser und schönen Sardinien Meeresboden ist 'ein Paradies für Taucher. Die Gewässer um die Insel sind sehr vielfältig und es können sehr verschiedene Tauchgänge sein. Die Unterwasserlandschaft bietet auch Wracks, Riffen mit Hummer und schöne Fische, aber auch Reste der antiken römischen Ruinen und Kanonen als spanische Schiffe. Wahre Enthusiasten können den Park auf der Insel Mal di Ventre nicht entgehen zu verwenden. Es gibt sehr viele Fischarten.

Ein liebliches, ruhiges, in die mit Macchia bewachsenen Hänge gebautes Dorf mit typisch sardischen Hotels, Restaurants, Bars, Geschäften, zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten und einem modern eingerichteter Yachthafen. Es ist etwa 10 km nördlich von Tortoli gelegen am Fuße des Supramonte Gebirge und gehört zur Gemeinde Baunei.

Die Charakteristiken des Dorfes sind die Jahrhundert und Jahrtausend alten Olivenbäume die im kleinen recht gemütlichen Park am Ortseingang stehen. Hier steht auch die weiße antike Kirche aus dem Jahre 1050 die von der Prinzessin Navarra gebaut worden ist.Daher stammt auch der Name des Dorfes. Rechts am Dorfeingang liegt ein kleiner schmaler kiesiger Sandstrand welcher, so scheint es, von einem stattlichen grauen Wachturm bewacht wird. Entlang dieses Strandes kann man über eine Promenade bis zum Yachthafen, welcher sich hinter dem Wachturm befindet, wandern.

Im Dorf findet man alles um den Aufenthalt der Touristen zufrieden zu stellen. Vom Yachthafen aus, kann man, dank verschiedener Bootdienste, entlang der Küste des Mediterraneo die verschiedenen Buchten und einsame kleine kalkweiße Strände besichtigen. 45 Km lang ist dieser Küstenabschnitt zwischen Santa Maria Navarrese und Dorgali. Vom Dorf aus kann man auch über verschiedene Pfade nach Baunei und weiter zum Supramonte wandern um dieses naturreiches Gebiet zu besuchen.

Wir besuchen dieses Dörfchen meistens Abends. Wir stellen unseren Wagen dann am Ortseingang neben dem sich hier befindlichen grossen Park ab und flanieren entlang der leise rauschenden Wellen der Strandpromenade bis hinauf zum Dorfzentrum. Anschliessend wird auf einer der zahlreichen Restaurant-Terrassen, unter einem herrlichen, sternenklaren Himmel gegessen.

Verlängerung des Lido delle Rose und allerletzter gut zu Fuß erreichbarer Strand bis in die 45 km entfernte Cala Gonone. Er liegt direkt am Ortseingang entlang der Hauptstrasse und ist leicht über die gut gepflasternden Strandpromenade erreichbar. Von dem aus Kiesel bestehenden schmalen Sandstrand aus haben sie eine herrliche Sicht über die Isola dell’ Ogliastra bis nach Tortoli. Es gibt Liegestuhl- und Paddelbootverleih sowie einige Bars. Der Yachthafen Der kleine moderne Hafen liegt am Ende der Dorfhauptstrasse welche entlang des Meeres verläuft. Von Jahr zu Jahr legen hier immer mehr Yachten, Katamarane usw. an. Fähren können hier allerdings nicht anlegen. Von hier aus kann man an den schon erwähnten Ausflügen an die Cala’s teilnehmen, entweder organisiert oder durch Mieten eines Gommone (Schlauchmotorboote).

Die Panoramica: An der grossen Straßengabelung oben im Dorf (Dorfspitze), wo die Strasse nach Baunei weiterführt, zweigt eine kleine beschilderte Strasse ab die noch steiler das Dorf hinauf führt zum Parking der schönsten Panoramaterrasse über den Golf von Tortoli in einzigartiger Ausblick. Alles was ich euch bis jetzt über Arbatax, Tortoli usw. beschrieben habe, ist von hier aus ersichtlich. Am Ende der Panoramica befindet sich eine Gelateria.

An dem imposanten Bergmassiv Supramonte di Baunei klebt der kleine 4200 Einwohner zählende Ort am Hang einer Felswand. Baunei blickt auf eine gigantische Szenerie. Wie an den obersten Rängen eines riesigen Amphitheaters gelegen, blickt man auf die Talebene, bis weit hinter Tortoli und Lanusei. Kurz vor Baunei weist ein unscheinbares Schild zu der gigantischen Felsnadel Perda Longa. Andere Sehenswürdigkeiten liegen in Richtung Dorgali fahrend auf der Hochebene Su Golgo, die zu den bedeutendsten Naturreservaten der Insel gehört. Die Hochfläche ist mit einer breiten, gut befahrbaren Straße versehen, und ist aufgrund der einmaligen Natur und durch die hier abgehenden Exkursionen sehenswert.

Zimmer und Ausstattung


max. 5

74 m²

Schlafzimmer

  • Anzahl insgesamt: 2
  • 2 Doppelzimmer

Badezimmer und WCs

  • Anzahl insgesamt: 1
  • 1 Badezimmer mit Dusche

Aussenausstattung

  • Balkon
  • Grillplatz
  • Kinderspielplatz
  • Stellplatz für PKW
  • Terrasse

Innenausstattung

  • Klimaanlage
  • Zentralheizung

Geräte und Zubehör

  • Bettwäsche
  • Fernseher
  • Handtücher
  • Radio
  • TV SAT
  • Waschmaschine
  • Kinderhochstuhl
  • Gartenstühle

Ausstattung der Küche

  • 4-Plattenherd
  • Einzelkochfeld
  • Gefrierfach
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
  • Ofen

Dienstleistungen

Andere Merkmale

  • Langzeitmiete möglich
  • für Allergiker geeignet
  • Haustiere nach Absprache
  • für Senioren geeignet
  • Kinder willkommen
  • für Rollstuhl nicht geeignet

Anreise und Entfernungen

Strand: 0.4 km
Einkaufsmöglichkeit: 0.4 km
Restaurant: 0.5 km
Ortsmitte: 0.5 km
Bus: 0.8 km
Flughafen:
Elmas Cagliari - 145 km
Bahnhof:
Arbatax - 9 km
Autobahnabfahrt:
SS 125 - 4 km

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Angeln
Bergsteigen
Fahrradfahren
Kanufahren
Mountainbiking
Paragliding
Reiten
Schwimmen
Segeln
Surfen
Tauchen
Wandern
Wasserski
Wellenreiten

Ort und Lage der Unterkunft

Die Landschaft des Ogliastra ist bekannt für ihre atemberaubenden, weißen, feinsandigen Buchten. Die weit über das kristallklare Wasser ragenden Felsvorsprünge sind ein besonderes, typisches Merkmal dieser Küstenlandschaft. Jahrhunderte alte Wälder wachsen hier in einer trockenen Wüstenebene. Es handelt sich um eine der schönsten Küstenlandschaften des Mittelmeerraumes.

Hier in der Ogliastra, dem wildesten und ursprünglichsten Teil Sardiniens, finden wir 40km Küste mit steilen Felswänden, in die die Natur tiefe Einschnitte gemeisselt hat; mit Buchten und Stränden die wahre Schmuckstücke des Mittelmeeres sind.Die Wächter dieses Naturgebietes sind auch heute noch wie in alten Zeiten, die Hirten, die ihre zahlreichen Ziegenherden hüten.

Die Ausflüge finden an Bord kleinerer Boote und Schlauchboote statt, die etwa 12 Personen befördern. So haben Sie die Möglichkeit jede auch noch so kleine Bucht und jeden Meereinschnitt anzulaufen und ganz aus der Nähe zu bewundern. Die vielen Bilder und Farben lassen die Zeit sehr schnell vergehen, unterbrochen wird die Fahrt ab und zu zum Baden in den kristallklaren, türkisfarbenen Gewässern. Sie sehen u.a. die Inseln der Ogliastra, Pedra Longa, die Quellen von Baus, die Grotta dei Colombi, die Canyons von Portu Pedrosu und Portu Cuau (auf dessen Grund man ein Schiffsrelikt aus den sechziger Jahren liegen sehen kann).

In folgenden Buchten können wir zum Baden halten: Cala Goloritzè, Strand der Quellen, Strand der Möwen, Strände von Cala Mariolu und Cala Biriola. Ausserdem können Sie die Grotta del Fico besichtigen, der letzte Aufenthaltsort der Mönchsrobbe. Die Buchten Cala Gonone, Cala Luna und Cala Goloritzè sind mittlerweile begehrte Touristenziele geworden. Die EU hat vor kurzem sogar die gesamte Ogliastra-Küste in das S.I.C. (Site of communitarian Importance) aufgenommen, auf Grund der außergewöhnlichen Umweltbedingungen, der Tier- und Pflanzenwelt.

Eine der bekanntesten Attraktionen ist die Höhle Grotta del Bue Marino, bis vor wenigen Jahren noch eine der letzten Zufluchtsorte der „Nonnen-Seehunde“, eine besonders seltene und geschützte Art, die vor dem Aussterben steht. In den letzten Jahren wurden diese Säugetiere leider immer seltener beobachtet. Von besonderem Interesse sind außerdem die zahlreichen und verschiedenen Arten der hier lebenden Raubvögel, Wildschweine und Muflons.

Die kleine Stadt Arbatax, mit seinem kommerziellen und touristischen Hafen lässt antike Ursprünge vermuten, da ihr Name an die sarazenischen Streifzüge im Mittelmeerraum erinnert. Vor kurzem erlebte Arbatax eine interessante Entwicklung und wurde zu einem vielbesuchten Badeort. Aber auch die örtliche Gastronomie, unterstützt von den einheimischen Fischern, hat seine ganz eigene Tradition.

Auch Tortoli' und Santa Maria Navarrese, ein bekannter Badeort mit einem schönen Strand, dominiert von einem Wachturm aus dem 6. Jahrhundert trugen zur touristischen Entwicklung des Ogliastra bei. Ein Höhepunkt ist die sehr interessante Kirche S.S Maria Navarrese, deren Entstehung auf das XI. Jahrhundert zurückgeht. Eine Legende erzählt, dass die Prinzessin von Navarra, bei ihrer Rückkehr auf die heilige Erde, bei einem Schiffsunglück überlebte und als Dank diese Kirche errichten ließ.

Die Ogliastra zählt mit Ihren faszinierenden Naturgegebenheiten zu einer der schönsten Regionen Sardiniens. Der Naturpark des Gennargentu mit seiner beindruckenden Flora und Fauna oder die bekannte Cala Goloritzè werden zu einem traumhaften Erlebnis und warten darauf von Ihnen erkundet zu werden. Die Stadt Tortoli, ist etwa 40 km2 gross, liegt nur 13 m über dem Meeresspiegel und ist mit etwa 10.500 Einwohnern und einer guten Infrastruktur ein wichtiges Zentrum Ogliastras geworden.Das Städtchen bietet alles. Auf der 2 bis 3 km langen schnurgeraden Strasse welche von Tortoli nach Arbatax führt sowie in deren Nebenstrassen entstehen jährlich neue Geschäfte, Bars, Restaurants, Hotels usw. Sie trägt mehrere Namen: Corso Umberto in der Altstadt Tortoli’s, anschliessend Viale Monseniore Virgilio und dann Viale Arbatax.

Von der Kreuzung Corso Umberto - Viale Monseniore Virgilio aus kommt man durch eine kleine, enge Einbahnstrasse in die Altstadt. Hier in der Altstadt finden wir die Kirche Sant Andrea, die einmal die Kathedrale von Tortolì war. Sant Andrea ist der Schutzpatron von Tortoli. Von der Kirche aus kommt man über eine kleine Quergasse, in Richtung Corso Umberto gehend, zu einem sehr schönen, kleinen, gut gepflegten Platz welcher zum Entspannen nur so einlädt, der Piazzetta Roma. Wie es sich in Italien gehört findet man hier eine gute Gelateria - Bar. Entlang des Corso Umberto findet man auch mehrere gute Bars.

Am Abend treffen sich Einheimische und Touristen auf den Strassen und Plätzen zum quatschen, diskutieren und gemütlichem Beisammensein. In den Sommermonaten ist der Corso Umberto für Fahrzeuge gesperrt so daß die Strasse den Fußgängern gehört.
In der Altstadt begegnet man vielen Murales die Szenen aus dem alltäglichen Leben auf Sardinien darstellen. Wenn sie Glück haben können sie beobachten wie Murales gemalt werden. Sogar ganze Schulklassen unter der Leitung ihrer Lehrer malen Murales. Steht man vor so einem fertigten Werk strahlt es etwas Beruhigendes und nichts so vulgäres wie die uns bestbekannten Graffitis aus. Oft werden die Bilder von den Hausbesitzern oder Geschäftsleuten in Auftrag gegeben. Eine sehr schöne Tradition.

Die Landschaft Ogliastras ist bekannt für ihre atemberaubenden, weissen, feinsandigen Buchten, sowie die weit über das kristallklare Wasser ragenden Felsvorsprünge die ein besonderes, typisches Merkmal dieser Küstenlandschaft. Jahrhunderte alte Wälder wachsen hier in einer trockenen Wüstenebene. Es handelt sich um eine der schönsten Küstenlandschaften des Mittelmeerraumes.Vom archäologischen Gesichtespunkt her ist sicherlich das Gebiet Area Sacra di Sa Perdalonga bei Barisardo

Hier in der Ogliastra, dem wildesten und ursprünglichsten Teil Sardiniens, finden wir 40km Küste mit steilen Felswänden, in die die Natur tiefe Einschnitte gemeisselt hat; mit Buchten und Stränden die wahre Schmuckstücke des Mittelmeeres sind.Die Wächter dieses Naturgebietes sind auch heute noch wie in alten Zeiten, die Hirten, die ihre zahlreichen Ziegenherden hüten.

Die Grotta dei Colombi, (Grotte der Wildtauben, die Einschnitte von Portu Pedrosu (steiniger Hafen), Portu Cuau (versteckter Hafen) und die Strände von Punta Ispuligi de Nie (Cala dei Gabbiani und Cala Mariolu) begleiten Sie auf einer unvergesslichen Tour. In der Grotta del Fico (Feigengrotte) entdecken Sie Syfone unter dem Wasser, diese Grotte war auch der letzte Aufenthaltsort der Mönchsrobbe. Die Strände der Buchten von Cala Sisine und Cala Luna mit ihren kristallklaren, und der Grotta del Bue Marino türkisblauen Wassern bilden die Grenzen der Nordogliastra.

Santa Maria Navarrese Fraktion vom Ort Baunei, es liegt im Zentrum der östlichen Küste von Sardinien 10 Minuten vom Hafen und Flughafen von Tortolì-Arbatax. Die Charakteristiken des Dorfes sind die Grünen große Bäume, aber vor allem die Jahrhundert und Jahrtausend alte Oliven Farben die den Platz bemalen, mit seinen Steilhängen die vom Meer herauf kommen, zerbrochen von der weißen antiken Kirche aus dem Jahre 1050, es scheint sie sei von der Prinzessin Navarra gebaut worden (daher stammt der Name des Dorfes) und vom stattlichen grauen wach Turm der Bucht mit seinen Stränden.

Im Dorf findet man jeden Haupt Service um den Aufenthalt des Touristen zufrieden zu stellen. Vom modernen Touristen Hafen, in einem wunderschönen Ambiente eingeschlossen, dank eines verschiedenen Boot Services, kann man entlang der Küste des Mediterraneo verschiedene Besuche machen: 45 Km von wilder Landschaft unterbrochen von weißen Buchten die sich in einem einzigartigen Meer spiegeln.

Oder von Santa Maria Navarrese nach Baunei gehend, kann man zwischen vielen Pfaden aussuchen um ein Naturreiches Gebiet zu besuchen, Geschichte, und um weiterhin Spuren der Menschlichen Werke, zu erforschen, die mit der Zeit gewußt mit der Natur leben.

Preisrechner

Mietpreis: ab 39 €

pro Nacht, inkl. fixe Nebenkosten

Mietpreis und Modalitäten

Folgend eine Übersicht der Positionen (keine Endpreise), aus denen der Preisrechner den Endpreis ermittelt.
Um den Endpreis zu ermitteln, verwenden Sie bitte nur den Preisrechner.

minimaler Mietpreis: ab 39 € pro Nacht

Preise sind angegeben - pro Objekt - bei einer Belegung bis zu: 4 Personen
Aufschlag je weitere Person: 7 € Nacht / 50 € pro Woche

Reisezeitraum Mindest-
aufenthalt
pro
Nacht
pro
Woche
pro Folgenacht
(ab 8. Nacht)
01.10.15 - 31.05.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 270 € 39 €
31.05.16 - 30.06.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 390 € 56 €
30.06.16 - 31.07.16
Hauptsaison
7 Nächte -- 650 € 93 €
31.07.16 - 31.08.16
Hauptsaison
7 Nächte -- 750 € 107 €
31.08.16 - 30.09.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 390 € 56 €
30.09.16 - 31.05.17
Nebensaison
7 Nächte -- 280 € 40 €
ab 31.05.17 Auf Anfrage
Nebenkosten (fix)
Endreinigung einmalig 50 €

Mietbedingungen

Anreisetag: beliebig
Anzahlung: 30 %Restzahlung: bei Ankunft

Weitere Informationen

Zahlungsbedingungen:
Innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt unserer Bestätigung Ihrer Anfrage Sie zahlen 30% des Gesamtbetrags der Kaution. Nach der Ankunft in Ihrem Ferienhaus, der verbleibende Betrag ist zu zahlen an den Eigentümer.

Stornierung 9 Monaten bis zu drei Wochen vor der Ankunft 30% der gesamten Miete.

Abgebrochen, wenn weniger als die oben genannten Zeitraum 50% der gesamten Miete. Im Hinblick auf einen Rückzug der Buchung im Falle einer schweren Krankheit, können wir eine Vereinbarung, dass nur 15% der Gesamtsumme wird von Ihrer Seite.

Obwohl, wenn nachweislich mit einer authentischen und unterzeichnet ärztliches Attest (keine Kopien), die sich an uns für die weitere Prüfung.

Belegungskalender Santa Maria Navarrese Domus Comida

Legende: frei belegtAn bzw. Abreisetag

Zuletzt aktualisiert: 28.05.2016

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Pan G. Franceschi

Wir sprechen Englisch, Italienisch, Dutch.

Vermieterporträt lesen

Dear Tenants, I was born in Lanusei Sardinia. At the age of 18th I came to The Netherlands where since 1976 I'm working for The Dow Chemical Company in Terneuzen. Beside my own job, I began with the renting of vacation homes on the Eastern coast of Sardinia; these units belong to good friends of mine. The owner on place, will welcome you with open arms, although, I do have all the responsibility for a smooth 'n proper running of your vacation 'n as intermediary 'tween you and the owner on spot.

0031 (0) 115441702

0031 (0) 611120111

Objektnummer 25311 bei Ferienhausmiete.de

Santa Maria Navarrese Domus Comida  in Santa Maria Navarrese - Bild 1

Santa Maria Navarrese Domus Comida

5 Personen
74 m² Wohnfläche
2 Schlafzimmer

ab 39 pro Nacht

Das Ferienhaus hat 3 Bewertungen.

4.5
von 5
4.5
Ausstattung
4.5
Preis/Leistung
4.3
Service
4.7
Lage

Un vacanza da sogno, un posto da favola ..

von Giulia A. aus Bologna

5 5 5 5 5

Reisezeitraum: September 2015


Tornerei in questa struttura, per il motivo che ci siamo trovati benissimo ... avevamo grandi aspettative, eravamo emozionati all'idea di andarci e non siamo rimasti certo delusi ... ci è spiaciuto andare via .. e questo penso la dica lunga. Realmente da consigliare, un posto fantastico !!

Empfohlen für: Abenteuer & Erlebnis, Senioren, Familien mit Kindern, Kultur & Besichtigungen, Single Urlaub, Strandurlaub, Romantikurlaub

0 von 0 Personen finden diesen Beitrag hilfreich

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen? ja / nein

Heerlijk en rustig omgeving.

von G.J. K. aus Harderwijk

5 5 5 5 5

Reisezeitraum: Juni 2015


Een heerlijke plek om met je kinderen de vakantie door te brengen !! Een ruime, schone en mooi ingerichte appartement met een mooie uitzicht naar de zee. Wij hebben er als familie een heerlijke week van kunnen genieten. Een aanrader voor jong en oud !!!

Empfohlen für: Abenteuer & Erlebnis, Senioren, Familien mit Kindern, Kultur & Besichtigungen, Strandurlaub, Romantikurlaub

0 von 0 Personen finden diesen Beitrag hilfreich

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen? ja / nein

Nicht wie versprochen

von Michael L. aus Nohfelden

3.5 3.5 3.5 3 4

Reisezeitraum: Mai 2015


Waren 3 Nächte 3 Personen dort, Lage gut, Angabe der Wonhnfläche falsch max. 45 qm, keine gesicherte
Unterstellmöglichkeit speziell für Motorräder wie vereinbart, bei Buchung wurden v. Vermieter 3 Schlafzimmer angegeben + Gäste WC (nicht vorhanden).
für 5 Pers. definitiv zu klein.
Ansonsten ist S.M.Navaresse zu empfehlen

Empfohlen für: Abenteuer & Erlebnis, Strandurlaub

0 von 1 Personen finden diesen Beitrag hilfreich

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen? ja / nein

Weitere Informationen

Urlaubsideen: Strandurlaub, Urlaub in den Bergen, Familienurlaub, Romantikurlaub, Wander- und Kletterurlaub, Langzeitmiete möglich
Objektnummer: 25311
Zuletzt aktualisiert: 08.10.2015
Diese Anzeige ist online seit: 7 Jahre, 7 Monate.
URL: http://www.ferienhausmiete.de/25311.htm

Anbieterkennzeichnung für diese Anzeige Nr. 25311


Mr. Gianni Franceschi
Keyzerstraat 11
4542BC Hoek
0031611120111


Kontakt

Anzahl/Alter

Weitere Unterkünfte von Pan G. Franceschi

Porto Frailis. Domus Alejandru
Lido di Orri, Domus Alessandra
Torre di Bari: Domus Deiana