Lagar

Weinkeller im dem kleinen Dorf Canadas

6
Pers.

100 m²
Wohnfl.

3
Schlafz.

ab 56 € pro Nacht

Kontaktdaten

Herr F. Santos

Telefonnummer


Zu den Favoriten

Das Ferienhaus

Dieser Weinkeller liegt im dem kleinen Dorf Canadas, im Landkreis Calheta de Nesquim, ein Gebiet aus Weingärten, die durch die aus Lavasteinen gebauten Scheunen, charakteristisch für einen großen Teil der Insel Pico, geschützt sind. Das Gebiet ist als Welterbe klassifiziert worden. Die meisten Häuser in diesem kleinen Dorf sind kleine Weinkeller, die den lokalen Wein auf die alte traditionelle Weise erzeugen. Einige dieser schönen Häuschen (Weinkeller) werden auch als Ferienhäuser genutzt. Dieser vollwertige Weinkeller ist einer von denen, der die Trauben der Umgebung in einem getrennten Teil des Hauses bearbeitet.
Der Weinkeller liegt ca. 100 m vom Meer entfernt, und profitiert von seiner Schönheit und ungeheuren Größe. In der Nähe findet man auch die Natur-Schwimmbecken "Poça das Mujas" mit ihren kristallklarem Wasser.

Der Weinkeller wurde so restauriert, dass er Bequemlichkeit und Annehmlichkeiten bietet, jedoch die traditionelle Architektur der nahe gelegenen Häuser bewahrt. Das Haus verfügt über 2 Stockwerke. Im Obergeschoss gibt es ein kleines Wohnzimmer mit einem Doppel- Sofa-Bett und Fernsehen und 2 Doppelbettzimmer, jedes mit eigener Dusche/WC. Im Erdgeschoss findet man eine komplett ausgestattete Küche mit Speiseraum, 1 Zweibettzimmer, 1 Dusche/WC und einem Waschraum. Im Erdgeschoss befindet sich auch der Weinkeller, wo die Ernte gelagert wird und in der richtigen Jahreszeit die Weingewinnung beobachtet werden kann.

Vom Balkon hat man einen Panoramablick über das Meer und die Felder. Der großzügige Hinterhof ist auch Ideal zum Grillen oder Entspannen geeignet.

Kapazität: 6 Personen, ohne Verpflegung.

Zimmer und Ausstattung


max. 6

100 m²

Schlafzimmer

  • Anzahl insgesamt: 3
  • 3 Doppelzimmer

Badezimmer und WCs

  • Anzahl insgesamt: 3
  • 3 Badezimmer mit Dusche

Aussenausstattung

  • Balkon
  • Garten
  • Grillplatz
  • Stellplatz für PKW
  • Terrasse

Innenausstattung

  • Kamin

Geräte und Zubehör

  • Bettwäsche
  • Fernseher
  • Handtücher
  • TV Kabel
  • Waschmaschine
  • Gartenstühle

Ausstattung der Küche

  • 4-Plattenherd
  • Gefrierfach
  • Geschirrspüler
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
  • Ofen

Dienstleistungen

Andere Merkmale

  • Haustiere nicht erlaubt
  • für Senioren geeignet
  • Kinder willkommen

Anreise und Entfernungen

Einkaufsmöglichkeit: 0.5 km
Flughafen:
Pico (PIX) - 40 km

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Bergsteigen
Schwimmen
Tauchen
Wandern

Ort und Lage der Unterkunft

Dieser Weinkeller liegt im dem kleinen Dorf Canadas, im Landkreis Calheta de Nesquim, ein Gebiet aus Weingärten, die durch die aus Lavasteinen gebauten Scheunen, charakteristisch für einen großen Teil der Insel Pico, geschützt sind. Das Gebiet ist als Welterbe klassifiziert worden. Die meisten Häuser in diesem kleinen Dorf sind kleine Weinkeller, die den lokalen Wein auf die alte traditionelle Weise erzeugen. Einige dieser schönen Häuschen (Weinkeller) werden auch als Ferienhäuser genutzt. Dieser vollwertige Weinkeller ist einer von denen, der die Trauben der Umgebung in einem getrennten Teil des Hauses bearbeitet.
Der Weinkeller liegt ca. 100 m vom Meer entfernt, und profitiert von seiner Schönheit und ungeheuren Größe. In der Nähe findet man auch die Natur-Schwimmbecken "Poça das Mujas" mit ihren kristallklarem Wasser.
Pico ist die zweitgrößte Insel des Archipels und erstreckt sich auf einer Fläche von 448 Quadratkilometern. Das Klima ist ausgeglichen, es fallen verhältnismäßig wenig Niederschläge. Die mittleren Temperaturen schwanken zwischen 14°C im Winter und 22°C im Sommer. Hier erhebt sich der höchste Berg Portugals (2351 m). Die Insel ist in drei Gebiete gegliedert, São Roque und Lajes. Ebenso wie auf den anderen Inseln, bilden die Kirchen und Kapellen den größten Teil der Sehenswürdigkeiten:
- die Kirche Santa Maria Madalena in Madalena, die Kirche São Roque und das Kloster und die Kirche São Pedro de Alcântara in São Roque, die Kirche Nossa Senhora da Conceição sowie die Kapelle São Pedro in Lajes, sie sind schöne Beispiele des kulturellen Reichtums.

Der Vulkan Pico beherrscht die Landschaft, dessen Strassen und Aussichtspunkte bieten atemberaubende Blicke. Der Berg, ein Naturschutzgebiet, ist bis in die Höhe von 1500 m dicht bewaldet, danach besteht die Vegetation aus niedrigem Pflanzenwuchs. Der obere Lavakegel ist kahl, im Winter ist er schneebedeckt. Der höchste Punkt ist der runde Krater des Pico Alto (700 m Durchmesser, 30 m tief), wo sich noch der Pico Pequeno bis zu 70 m erhebt, von dessen Grund Fumarolen aufsteigen.

Besuchenswert sind ebenfalls:
- die Lagoas (Seen) Capitão, Caiado und Paul im Ostteil der Insel,
- die Mistérios (Geheimnisse), große Lavafelder, die bei früheren Ausbrüche entstanden sind,
- der Mistério da Prainha, zwischen São Roque und Prainha, der Mistério das Bandeiras, zwischen Santa Luzia und Bandeiras an der Nordküste, und der Mistério de São João an der Südküste,
- die Arcos do Cachorro, Lavabögen, durch deren Grotten und Spalten die Brandung eindringt,
- die Grotten Frei Matias, Silveira und Montanheiros mit Stalaktiten und Stalagmiten,
- die Naturschutzgebiete Lagoa do Caiado, Caveiro und Mistério da Prainha mit üppiger Vegetation, sehr häufig trifft man, Cedro-do-Mato (Juniperus brevifolia) an.

Unbedingt sehen sollte man auch das Walfangmuseum. Es enthält Walfangkanus und zahlreiche Geräte, die zum Walfang benutzt wurden, dazu Biographien und alles, was mit den tapferen Walfangzeiten zu tun hat. Heute ist der Walfang vorbei, die Erinnerungen aber leben weiter.

Die Pico Reben sollte man sich ansehen. In mühsamer Arbeit befreiten die Menschen die Felder vom Vulkangestein, um sie zu Weingärten zu verwandeln. Und um sie zu schützen, sind die 'Moroiços' enstanden, aufgetürmte Mauern aus schwarzem Vulkangestein. Hier wird der berühmte Verdelho angebaut.

Nachdem man Pico besucht hat, steht man am Hafen in Madalena und wartet auf das Boot nach Faial. Vom Meer geht der Blick zum letzten Mal auf die Berginsel und die Felseninseln Deitado und Em Pé im Schatten des Vulkans.

Preisrechner

Mietpreis: ab 56 €

pro Nacht, inkl. fixe Nebenkosten

Mietpreis und Modalitäten

Folgend eine Übersicht der Positionen (keine Endpreise), aus denen der Preisrechner den Endpreis ermittelt.
Um den Endpreis zu ermitteln, verwenden Sie bitte nur den Preisrechner.

minimaler Mietpreis: ab 56 € pro Nacht

Preise sind angegeben - pro Objekt - bei einer Belegung bis zu: 6 Personen

Reisezeitraum Mindest-
aufenthalt
pro
Nacht
pro
Woche
pro Folgenacht
(ab 8. Nacht)
03.04.16 - 01.07.16
3 Nächte 73 € -- --
01.07.16 - 01.10.16
3 Nächte 96 € -- --
01.10.16 - 01.12.16
3 Nächte 73 € -- --
ab 01.12.16 Auf Anfrage
Nebenkosten (fix)

Mietbedingungen

Anreisetag: nach Absprache
Anzahlung: 30 % bei Buchung
Restzahlung: 5 Wochen vor Anreise

zusätzliche Informationen zum Mietpreis:

Mindestaufenthalt 3 Nächte.
Ab 7 Nächte, 12% Ermäßigung.
Ref.80120

Weitere Informationen

Mindestaufenthalt 3 Nächte.
Ab 7 Nächte, 12% Ermäßigung.
Ref.80120

Belegungskalender Lagar

Legende: frei belegtAn bzw. Abreisetag

Zuletzt aktualisiert: 08.09.2015

Kontaktdaten

Herr F. Santos

Herr F. Santos

Wir sprechen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch

00351 (0) 934512503

0049 (0) 1722516019

00351 (0) 242 908026

Objektnummer 38702 bei Ferienhausmiete.de

Lagar

6 Personen
100 m² Wohnfläche
3 Schlafzimmer

ab 56 pro Nacht

Das Ferienhaus hat noch keine Bewertungen.

Weitere Informationen

Urlaubsideen: Urlaub in den Bergen, Familienurlaub, Romantikurlaub, Wander- und Kletterurlaub
Objektnummer: 38702
Zuletzt aktualisiert: 16.10.2015
Diese Anzeige ist online seit: 5 Jahre, 8 Monate.
URL: http://www.ferienhausmiete.de/38702.htm

Anbieterkennzeichnung für diese Anzeige Nr. 38702

turicasa.com
Herr Frederico Santos
Rua Catarina Eufémia, 20
7425-108 Montargil
+351 934 512503
+351 242 908026
PT168122421

Kontakt

Anzahl/Alter

Weitere Unterkünfte von Herr F. Santos

Casa dos Prazeres
Casa Capelo
Azenha da Lagoa