Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Föhr

Genießen Sie weiße Sandstrände unter blauem Himmel und eine atemberaubende Natur. 30 Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf der Nordseeinsel Föhr laden zum Entspannen und Genießen ein.

Ihr Urlaubswetter in Föhr

Max.
Min. -1°
1 h/Tag
12 Tage
Max.
Min. -1°
2 h/Tag
9 Tage
Max.
Min.
4 h/Tag
7 Tage
Max. 12°
Min.
6 h/Tag
9 Tage
Max. 16°
Min.
7 h/Tag
9 Tage
Max. 19°
Min. 10°
7 h/Tag
10 Tage
Max. 22°
Min. 12°
7 h/Tag
11 Tage
Max. 21°
Min. 11°
6 h/Tag
13 Tage
Max. 18°
Min. 10°
5 h/Tag
13 Tage
Max. 13°
Min.
3 h/Tag
13 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
14 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
15 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Oben sehen Sie die Wetterlage für Ihren kommenden Urlaub in Föhr. Wer lieber in die Sonne fährt, sollte den Dezember als Reisemonat meiden und lieber im März dieses Reiseziel aufsuchen, denn dann regnet es im Durchschnitt nur an 7 Tagen. Am sonnigsten ist der Mai, am unfreundlichsten hingegen der Januar. Mögen Sie es sonnig und warm reisen Sie im Juli in Föhr, denn im Februar wird es mit nur -1° im Durchschnitt eher durchwachsen.

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Föhr

  1. Wyk
  2. Wrixum
  3. Dunsum

AnreiseWie komme ich nach Föhr?

Der Urlaub beginnt mit der Überfahrt


Eine Dreiviertelstunde mit dem Schiff vor der Küste Schleswig-Holsteins liegt die Insel Föhr inmitten des Wattenmeeres. Mit 82 Quadratkilometern ist sie die zweitgrößte der nordfriesischen Inseln und hat somit eine große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern zu bieten. Nur Sylt, nordwestlich von Föhr gelegen, ist größer. Im Südwesten liegt zwischen der Nordsee und der Wattensee die Insel Amrum und die Halligen. Zu Ihrer Unterkunft führt der einzige Weg über die Fähre von Dagebüll nach Wyk auf Föhr im Südosten der Insel. Sobald die Leinen der Fähre geworfen sind, beginnen für Sie die Ferien. Denn die Fahrt führt Sie durch den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, eine geschützte Landschaft mit einer außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Föhr?

Reif für die friesische Karibik


Der Spitzname Föhrs beruht auf den weißen Sandstränden unter strahlend blauem Himmel mit weißen Schäfchenwolken. Auf Föhr herrscht Seeklima. Durch den stetigen Wind ist es im Sommer nur mäßig warm, dafür im Winter nicht allzu kalt. Die Durchschnittstemperaturen liegen in den Sommermonaten zwischen 15 und 19 °C und im Winter um den Gefrierpunkt. Die Luft ist durch die Meeresbrise salzhaltig. Dieses Reizklima regt den Stoffwechsel und die Gesamtaktivität des Körpers an. Außerdem vertreibt der Seewind meist die Regenwolken, sodass auf Schauer schnell wieder Sonnenschein folgt, – beste Voraussetzungen für Ihren Urlaub.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Föhr?

Von mittelalterlichen Kirchen und Großmutters Windmühlen


Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Föhrs sind die gut erhaltenen Windmühlen. Sie prägen das Bild Föhrs. Bereits im 15. Jahrhundert sind die Windmühlen erwähnt. Zwei der Mühlen finden Sie in Wyk. Darunter eine im Außenbereich des Friesenmuseums. Drei weitere stehen in den Gemeinden Wrixum, Oldsum und Borgsum. In der Mühle in Wrixum befindet sich ein kleines Museum sowie ein Restaurant. Bis auf die Mühlen in Wrixum und die sogenannte Bockwindmühle im Friesenmuseum sind die Mühlen privat. Doch auch von außen bieten Sie einen pittoresken Anblick und vielleicht steht ja eine der Mühlen in direkter Nachbarschaft zu Ihrem Ferienhaus?

Auf die lange und reichhaltige Geschichte der Insel verweisen außerdem mehrere mittelalterliche Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Seit der Reformation sind die Kirchen evangelisch. In Wyk-Boldixum finden Sie die die Kirche St. Nicolai und in Nieblum die Kirche St. Johannis. Ein Ausflug nach Süderende führt Sie zur Kirche St. Laurentii.

Besondere Sehenswürdigkeiten finden Sie auf den kleinen Friedhöfen der Kirchen. Dort finden Sie sogenannte „Sprechende Grabsteine“, die umfangreich die Lebensgeschichten der Verstorbenen erzählen und so einen Einblick in das Inselleben vergangener Jahrhunderte gewähren.

Kunst & KulturWas muss man in Föhr gesehen haben?

Klein aber fein: Museen und Festivals


Die Insel ist überschaubar und hat doch einige Sehenswürdigkeiten für Kulturinteressierte zu bieten. Das Dr.-Carl-Häberlin-Museum in Wyk, von Einheimischen und Gästen einfach „Friesenmuseum“ genannt, bietet einen kurzweiligen Einstieg in die friesische Kulturgeschichte. Weitere Schwerpunkte sind die Seefahrt und die Natur der Nordsee.

Das Haus öffnete bereits im Jahre 1908 seine Tore. Gut ein Jahrhundert später, seit dem Jahre 2009, empfängt in Wyk auf Föhr das „Museum Kunst der Westküste“ interessierte Inselurlauber. Auch hier ist der Themenschwerpunkt „Meer und Küste“. In wechselnden Ausstellungen sind klassische und zeitgenössische Künstler zu sehen.

Das Angebot an kulturellen Veranstaltungen ist vor allem in der Sommersaison groß: Das jährlich stattfindende mehrtägige Jazzfestival zieht viele Besucher auf die Insel. Sportler kommen beim Föhr-Marathon auf ihre Kosten und das Hafenfest mit „Föhr on Fire“ ist ein Highlight für die ganze Familie in jedem Sommer. Ein wichtiger Tipp für die Planung Ihres Urlaubs: Informieren Sie sich frühzeitig über die Veranstaltungen, denn viele günstige Ferienhäuser und Ferienwohnungen, auch von privat, sind zu diesen Terminen ausgebucht und sollten rechtzeitig reserviert werden. Zu dieser Zeit ist es schwer, Last Minute eine passende Unterkunft zu finden.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Föhr essen gehen?

Friesische Gastfreundschaft... und natürlich Tee


Auf Föhr gibt es jede Menge Cafés, Bistros und Restaurants für jeden Geschmack und meist nicht weit von Ihrer Ferienwohnung entfernt. Gerade in Wyk finden Sie alles von modern bis gemütlich und von günstig bis nobel. Das Angebot reicht von Eiscafés bis zu trendigen Strandbars, von traditionellen Gasthäusern bis zu feinen Italienern. In Wyk konzentriert sich die kulinarische Szene von Föhr. Sie erreichen die Restaurants und Bars fußläufig von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus.

Aber auch in den kleineren Dörfern Nieblum oder Oldsum sowie am Südstrand und an der Westküste bei Utersum finden sich allerlei kulinarische Entdeckungen. Strandrestaurants sind besonders gemütlich, wenn es draußen auf der Nordsee stürmt. Dann genießen Sie im Warmen zum Beispiel eines der traditionellen Fischgerichte der Region.

Eine große Rolle in der Kultur Nordfrieslands spielt der Tee. Mit dem obligatorischen Kluntje (einem Stück Kandis), etwas süßer Sahne und oftmals mit einem Schuss Rum genossen, gehört er gerade zur kalten Jahreszeit zum täglichen Ritual in Friesland. Kaffeetrinker bestellen dann einen Pharisäer. Das ist ein Kaffee mit Rum und Sahne. Dazu passt am besten ein Stück Friesentorte, eine Blätterteigtorte mit Pflaumenmus.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Föhr erleben?

Aktiv mit Kind, Hund und Kegel


Sie suchen eine familienfreundliche Ferienunterkunft und möchten Ihren Hund mitbringen? Kein Problem, denn schließlich ist der Hund ein Teil der Familie. Auf Föhr finden Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen von privat, die Platz für die ganze Familie bieten sowie Unterkünfte speziell für den Urlaub mit Hund.

Auslauf gibt es auf Föhr mehr als genug. Für das Spazierengehen, Fahrradfahren und die zahlreichen Strandaktivitäten gibt es (fast) keine Altersbeschränkungen. Familienfreundliche Ferienwohnungen liegen meist in ruhiger Lage und doch nahe genug an den Stränden oder der Promenade. Für den Generationenurlaub stehen Ihnen zusätzlich barrierefreie Unterkünfte zur Verfügung.

Die familienfreundlichen Ferienwohnungen sind mit Kinderbetten, gesicherte Steckdosen, Spielzimmer und Spielzeug sowie eine Waschmaschine ausgestattet. Föhr bietet zudem während der Saison zahlreiche Kinderprogramme und Freizeitaktivitäten an.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Föhr erlebt haben?

Das größte Kapital der Insel ist die Weite der Natur


Stammgäste schätzen die Ruhe der Insel und die atemberaubende Landschaft der Nordsee. Föhr ist eine grüne Insel. Und gerade außerhalb der Hochsaison kommen die Genießer. Ruhig geht es dann zu. Das Leben hat einen eigenen Rhythmus. Ferienhäuser mit Sauna stehen im Winter hoch im Kurs. Nach langen Strandspaziergängen gibt es kaum etwas Entspannteres, als die wohlige Wärme einer Sauna zu genießen, – außer vielleicht eine Tasse friesischer Tee am Fenster mit Blick auf die windgespeitschte See. Das ist Strandurlaub auf friesisch.

Auf keinen Fall sollten Sie sich einen Ausflug in das Wattenmeer entgehen lassen. Lernen Sie die vielfältige Natur dieser außergewöhnlichen Landschaft kennen. Führungen vermitteln einen tieferen Einblick in Flora und Fauna des Gezeitenmeeres rund um die Nordfriesischen Inseln. Bei Wattwanderungen über die Sandbänke lassen sich Wattwürmer, Muscheln und Wattvögel beobachten. Je nach Gezeitenstand ist es sogar möglich bis zum Festland oder auf die Halligen zu wandern. Dabei dürfen Sie auch Ihren Hund mitnehmen.

Eine Tour auf eine der anderen Nordfriesischen Inseln wie Hallig Hooge, die „Königin der Halligen“, ist dabei ein besonderes Erlebnis. Die kleine Gemeinde mit gerade einmal 100 Einwohnern lebt unmittelbar mit den Gezeiten. Bei Sturmflut heißt es „Landunter“. Dann ist die Hallig bis auf die Warften überflutet. Das sind die aufgeschütteten Hügel, auf denen die wenigen Häuser stehen.
Zum Seitenanfang