Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Oberkärnten

Oberkärnten, der westliche Teil von Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs, empfängt Sie mit dem Nationalpark Hohe Tauern und anderen Gebirgsberühmtheiten in 75 Ferienwohnungen & Ferienhäusern zu einem grandiosen alpinen Erholungsaufenthalt.

Ihr Urlaubswetter in Oberkärnten

Max.
Min. -5°
3 h/Tag
5 Tage
Max.
Min. -4°
4 h/Tag
6 Tage
Max. 11°
Min.
7 h/Tag
5 Tage
Max. 17°
Min.
7 h/Tag
8 Tage
Max. 21°
Min.
8 h/Tag
10 Tage
Max. 25°
Min. 13°
8 h/Tag
11 Tage
Max. 27°
Min. 15°
9 h/Tag
11 Tage
Max. 26°
Min. 14°
9 h/Tag
11 Tage
Max. 21°
Min. 10°
6 h/Tag
8 Tage
Max. 15°
Min.
5 h/Tag
8 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
8 Tage
Max.
Min. -4°
2 h/Tag
5 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Hier sehen Sie eine übersichtliche Darstellung des Wetters in Oberkärnten. Wer gerne die Sonne genießt, sollte im Juli in Oberkärnten reisen. Wer lieber in die Sonne fährt, sollte den August als Reisemonat meiden und lieber im Dezember dieses Reiseziel aufsuchen, denn dann regnet es im Durchschnitt nur an 5 Tagen. Der kälteste Monat ist der Januar, während es sich im Juli am besten aushalten lässt.

Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Oberkärnten

Oberkärnten bezeichnet den westlichen Teil des österreichischen Bundeslandes Kärnten. Als regionales Zentrum gilt Spittal an der Drau. Außer für die zentrale Stadt wählen Kulturtouristen für einen Urlaub in Oberkärnten gerne ein Ferienhaus in Gmünd. Mit den Ruinen der oberhalb der Stadt stehenden Burg Gmünd und dem in der Innenstadt gelegenen Schloss Lodron können sie dort gleich zwei mittelalterliche Schlösser besichtigen. Nicht nur Männer besuchen das privat geführte örtliche Porsche-Museum. In den ländlichen Regionen Oberkärntens bietet sich ein Ferienaufenthalt auf einem Bauernhof an. Gäste mit Hund sind in vielen Ferienhäusern willkommen. 



Zu den reizvollsten Zielen für Ferien in Oberkärnten gehören die Ortschaften rund um den Millstätter See. Die Hochsaison für Reisen an den See beschränkte sich früher auf die Sommermonate Juli und August, durch den Bau eines modernen überdachten Freizeitbades und die Förderung des Kurtourismus konnten einige Gemeinden wie Millstatt die Saison verlängern. Am schönsten ist in Millstatt und umliegenden Gemeinden ein Ferienhaus am See. Die interessanteste Sehenswürdigkeit ist das ehemalige Stift mit dem Millstätter Kreuzgang. Im Stiftsgebäude sind mit dem Stiftsmuseum und dem Rosenkranzmuseum zwei Museen untergebracht. Das am reichhaltigsten ausgeschmückte christliche Gotteshaus befindet sich mit der barocken Kalvarienbergkapelle oberhalb der Ortschaft. Auch in Seeboden ist eine direkt am See gelegene Fewo als Urlaubsunterkunft reizvoll. Sehenswerte Museen sind dort das Bonsai-Museum und das Fischereimuseum.



Ein weiterer beliebter Kurort in Oberkärnten ist Kötschach-Mauthen. Die Ferienwohnungen des Ortes werden ganzjährig nachgefragt, da dort im Winter die Möglichkeit zum Skifahren besteht. Das örtliche Schwimmbad Aquarena gehört zu den größten Schwimmstätten der Region und ist während des gesamten Jahres geöffnet. Ebenfalls zu allen Jahreszeiten beliebt sind Ferien in Hohenthurn, wo die Gäste während des Winters das Skigebiet Nassfeld und in den Sommermonaten die Freizeitmöglichkeiten am Pressegger See nutzen. Der See ist nicht tief und somit für Familien mit kleinen Kindern zum Baden ideal. An seinem Ufer liegt auch die Gemeinde Hermagor-Pressegger See. Das Schloss Möderndorf liegt unweit des Dorfkernes von Hermagor und beherbergt das Gailtaler Heimatmuseum. Die Pfarrkirche von Hermagor wurde zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts äußerlich stark verändert, die prachtvolle Innenausstattung stammt jedoch aus dem Barock.



Eines der bekanntesten Wintersportgebiete in Oberkärnten ist der Mölltaler Gletscher bei Flattach. Der Spaziergang durch die Raggaschlucht beeindruckt die Gäste einer örtlichen Ferienwohnung besonders während des Frühjahres. Ein weiteres bekanntes Wintersportgebiet befindet sich in der Gemeinde Rennweg am Katschberg. Dank einer Beschneiungslage besteht während der gesamten Saison eine Schneegarantie. Langläufer finden in Rennweg am Katschberg einen sechzehn Kilometer langen Höhenwanderweg vor. Sommergäste nutzen die dort befindlichen Ferienwohnungen für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren in den umliegenden Bergen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Pfarrkirchen der Ortsteile St. Peter und St. Georgen. Die Ausstellung im Pocherhaus erinnert an die Vergangenheit des Gold- und Silberbergbaus rund um den Katschberg.



Interessante Dorfkirchen sehen Urlauber in vielen Teilen Oberkärntens. Die Pfarrkirche von Irschen stammt aus dem zwölften Jahrhundert und zeigt neben wertvollen Fresken einen reichhaltig verzierten Hochaltar.



Patergassen ist ein Ortsteil der Gemeinde Reichenau, wohin Feriengäste vorwiegend während der Sommermonate reisen. Die einzelnen Dörfer sind über leicht begehbare Wanderwege miteinander verbunden. Zu den Plätzen für einen gemütlichen Urlaub in Österreich gehören rund um Reichenau mehrere kleinere Seen.

Zum Seitenanfang