Einführung Basispreis: Wichtige Informationen zur neuen Funktion

Inserate mit hinterlegten Preisen erhalten nachweislich mehr Anfragen und Buchungen. Daher ist die Mietpreisangabe für Inserate ab sofort verbindlich. Als Grundlage zur Berechnung des Mietpreises dienen Urlaubern die von Ihnen eingegebenen Daten, die Sie unter dem Menüpunkt „Preise“ in Ihrem persönlichen Vermieter-Bereich hinterlegt haben. In der Inseratsverwaltung haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, neben den Saisonpreisen auch einen Basispreis einzugeben. Wir möchten Sie gerne bitten, den Basispreis für all Ihre Inserate zu hinterlegen. Im Folgenden haben wir noch einmal die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Was bedeutet Basispreis?

Der Basispreis gilt für alle buchbaren Tage und dient als Grundlage zur Errechnung des Mietpreises für den Urlauber. Möchte man von dem Basispreis abweichende Preise angeben, können diese wie gewohnt als Saisonpreise eingegeben werden. Wenn Sie Saisonzeiten anlegen, wird der Basismietpreis für diese Zeiträume überschrieben. Der Basispreis wird demnach nur zur Berechnung des Mietpreises genutzt, wenn für einen Zeitraum kein Saisonpreis eingegeben wurde.

Unser Tipp: Wenn Sie Buchungsanfragen schon lange im Voraus erhalten und möchten, dass bestimmte Saisonpreise greifen und nicht der Basispreis, dann empfehlen wir, die Saisonzeiten 24 Monate im Voraus anzugeben und regelmäßig zu aktualisieren.

Warum führen wir einen Basispreis ein?

Unsere Erfahrungen aus den letzten Jahren haben gezeigt, dass Objekte mit aktuellen und verlässlichen Preisangaben generell häufiger angefragt werden und die Anfragen außerdem öfter zu Buchungen führen. Mit Einführung des Basispreises möchten wir daher die Qualität unseres Portals erhöhen und allen Gastgebern die gleichen Chancen für die Generierung von Anfragen und Buchungen ermöglichen.

Wo kann der Basispreis eingegeben werden?

Saisonzeiten

Mit Einführung des Basispreises kann es vorkommen, dass sich zwischen den einzelnen Saisonzeiten Lücken ergeben. Beachten Sie bitte: Soll zwischen den Saisonzeiten nicht der Basispreis greifen, dann müssen für diese Zeiträume individuelle Saisonpreise festgelegt werden und es darf keine Lücken dazwischen geben. Beachten Sie bitte weiterhin, dass Sie beim Anlegen einer neuen Saison immer mit dem Enddatum aus der vorherigen Saison starten.

Beispiel:

Bei diesem Beispiel wird vom 16.10.2019 bis zum 04.01.2020 die eingegebene Saisonzeit als Grundlage zur Errechnung des Mietpreises genommen. Ab dem 04.01.2020 dient der Basispreis als Grundlage.

Nicht buchbare Zeiträume

Da nicht jedes Objekt das ganz Jahr an Feriengäste vermietet wird, gibt es einige Zeiträume, die nicht buchbar sind. Sie konnten diese Zeiträume bisher unter den „Preisen“ im Vermieter-Bereich als „nicht buchbare“ Saisonzeit eingeben. Die Zeiträume wurden automatisch im Belegungskalender geblockt, damit Sie keine unnötigen Anfragen erhalten.

Folgerichtig haben wir diese Funktion nun aus den Preisen direkt in den Belegungskalender verschoben.  Hier können Sie nun Zeiträume, an den Sie keine Gäste empfangen können, direkt blockieren. Haben Sie bestimmte Zeiträume bereits als „nicht buchbar“ angegeben, wurden diese automatisch in den Belegungskalender übernommen. Damit Sie diese Zeiträume von normalen Belegungen, an denen Sie Gäste empfangen, unterscheiden können, heißen diese Zeiträume nun „blockiert“ und sind grau markiert.

Möchten Sie diese Zeiträume wieder für eine Belegung freigeben oder bearbeiten, gehen Sie bitte zu dem Menüpunkt „Belegungskalender“ im Vermieter-Bereich. Hier können Sie die Zeiträume nun direkt in dem Kalender oder unter „meine Buchungen“ bearbeiten.


Sollten Sie Fragen zum Basispreis haben, sind wir Ihnen jederzeit gerne behilflich. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 9-17 Uhr telefonisch unter: +49 30 609 89 144 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an support@ferienhausmiete.de.

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare

  1. AvatarReinhard Herer

    Hallo,
    also ich finde diese neue Aktion als völligen Unsinn. Was soll das mit dem Basispreis????
    Ich gebe an: Hauptsaison dauert von bis…..Preis pro Woche ….Euro
    Nebensaison dauert von bis….Preispro Woche…….Euro.

    Das hat bis jetzt jeder Mieter verstanden!!!
    Mich ärgert dieser Aktionismus, immer etwas Neues und Anderes einzuführen, obwohl es völlig unsinnig ist.
    Sorry, aber das musste mal gesagt werden!

    • Marketingteam

      Lieber Herr Herer,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Der eingeführte Basispreis soll auch keinesfalls die Saisonpreise ersetzen. Der Basispreis greift nur dann, wenn keine Saisonpreise hinterlegt wurden.
      Denn Inserate mit hinterlegten Preisen erhalten nachweislich mehr Anfragen und Buchungen.
      Leider gab es Inserate, in denen keine Preise gepflegt wurden. Daher haben wir die Mietpreisangabe für Inserate mit dem Basispreis verbindlich gemacht, um so die Qualität unseres Portals zu erhöhen.

      Mit den besten Grüßen,
      Ihr Team von Ferienhausmiete.de

    • Marketingteam

      Liebe Frau Schulze-Stanjek,

      wir haben den Basispreis eingeführt, um die Preisangabe für alle Gastgeber verbindlich zu machen.
      Denn nachweislich erhalten Inserate mit Preisen mehr Anfragen und Buchungen. Ist für einen Zeitraum kein Saisonpreis angegeben, greift der Basispreis bei der Mietpreisberechnung.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Team von Ferienhausmiete.de

  2. AvatarRegine und Peter Mlenek

    Hallo,

    wir möchten uns den Vermietern schließen, die den Basispreis als völlig überflüssig ansehen.
    Wenn Sie Inserate ohne Saisonpreise verhindern möchten, dann markieren Sie doch diese Angaben bei Ihren künftigen Kunden als „Muß-Feld“ mit entsprechender Betragseingabe, womit sich dieses Problem dann in der Zukunft einmal von selbst lösen würde. Sie haben sich bisher sehr positiv von anderen Vermietungsplattformen abgehoben. Wenn Sie aber weiterhin alles noch mehr komplizieren und sich die Handhabung verselbständigt, sehen wir Ihren Wettbewerbsvorteil schwinden.

    Freundliche Grüße: Regine und Peter Mlenek

  3. Avatar

    Ich finde das für interessierte Besucher dieser Seite eher irreführend.
    Ich habe für das ganze Jahr differenziert die Preise angegeben, da brauche ich nicht einen irreführenden Basispreis.
    Warum konntet Ihr das nicht so regeln, dass die Gastgeber, die keine Preise angegeben haben, zur Angabe des Basispreises verpflichtet wurden??

  4. AvatarVolker Uerlings

    Ich kann mich meinen Vorschreiber*Innen nur anschließen. Der Basispreis ist lästig und sinnlos. Habe gerade die Preise für ein Jahr im Voraus eingegeben. „Danach greift der Basispreis“. Habe da jetzt einen Durchschnittspreis eigegeben. Kommt eine Anfrage für diesen Zeitraum, verlange ich selbstverständlich den Saisonpreis, den ich aber nicht für Jahre im Voraus einzugeben gedenke.
    „Zwanghaft immer etwas Neues“, „blinder Aktionismus“ sind genau die richtigen Stichworte.
    MfG Volker Uerlings

Leave a comment

*