Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Graubünden

Graubünden: das ist Schweiz in der Schweiz! Nirgends ist die Vielfalt so groß wie hier. Traumhafte 114 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Graubünden liegen mitten in den Alpen und locken mit Thermalvergnügen, Bergen, Flüssen, Seen und winterlichem Sportspaß!

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Graubünden mieten: schon ab 55 € pro Übernachtung

Ihr Urlaubswetter in Graubünden

Max.
Min.
4 h/Tag
5 Tage
Max.
Min.
4 h/Tag
7 Tage
Max.
Min.
6 h/Tag
7 Tage
Max. 10°
Min.
6 h/Tag
10 Tage
Max. 13°
Min.
7 h/Tag
11 Tage
Max. 15°
Min. 10°
8 h/Tag
10 Tage
Max. 17°
Min. 11°
9 h/Tag
9 Tage
Max. 16°
Min. 11°
8 h/Tag
9 Tage
Max. 14°
Min.
7 h/Tag
8 Tage
Max. 10°
Min.
5 h/Tag
8 Tage
Max.
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max.
Min.
4 h/Tag
6 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieses Diagramm zeigt Ihnen das Wetter für Ihren nächsten Urlaub in Graubünden. Wer lieber in die Sonne fährt, sollte den August als Reisemonat meiden und lieber im Oktober dieses Reiseziel aufsuchen, denn dann regnet es im Durchschnitt nur an 10 Tagen. Mögen Sie es sonnig und warm reisen Sie im Juli in Graubünden, denn im Januar wird es mit nur -8° im Durchschnitt eher durchwachsen. Die besten Wetteraussichten bietet der Juli mit 7 Sonnenstunden täglich. Der Januar kann hier mit nur 3 Stunden nicht Schritt halten.


Tipps von unserem Reiseexperten Tomasz Mallick

AnreiseWas sind beliebte Anreisewege nach Graubünden?

Wege ins Alpenzentrum Graubünden


Die Schweizer Alpenregion Graubünden erreichen Sie bequem mit internationalen Schnellzügen nach Chur, von wo aus es dann mit der Schmalspurbahn "Rhätische Bahn" weitergeht. Mehrere Postautos und Bahnen verbinden die Orte im gesamten Kanton Graubünden. Mit dem Flugzeug landen Sie am Flughafen Zürich oder kommen mit dem PKW über die Autobahn A3 von Zürich und mit der A13 aus der Bodensee-Region. Mieten Sie jetzt eine gemütliche Ferienunterkunft bzw. eine Ferienwohnung, ein Chalet oder ein Ferienhaus und genießen Sie erholsame Ferien voller Ausflüge, Wanderungen und Aktivitäten in der Umgebung.

Wetter & KlimaWann ist die ideale Reisezeit für Graubünden?

Ein Graubünden - viele "Wetter"


Graubünden ist flächenmäßig der größte Kanton des Landes und liegt mitten in den Alpen zwischen Piz Bernina auf 4.048 und Moësa auf 253 m. ü. M. Je nach Lage Ihrer gemieteten Unterkünfte, Wohnungen oder Häuser können daher die Sommer recht kalt oder gemäßigt warm ausfallen. Im Winter können Sie in höheren Lagen mit einer schönen Schneedecke und knackigen Minusgraden rechnen. Beste Zeit für einen Skiurlaub in Graubünden sind die Monate Dezember und Januar. Einige Skigebiete mit abwechslungsreichen Pisten laden Sie zum Skifahren ein. Die wärmsten Monate sind Juli und August, doch Achtung, es kann nass werden! Ein Reise-Tipp sind die Monate September und Oktober.

Gastronomie & KulinarischesWas hat die regionale Küche von Graubünden zu bieten?

Darauf ein Röteli!


So groß der Kanton Graubünden und eigenständig die Bündner sind, so vielfältig auch ihre Regionalküche. Berühmt sind das Bündner Fleisch, Salsiz oder Andutgel (Salamis), alles luftgetrocknete Fleischspezialitäten. Versuchen Sie in der top-ausgestatteten Küche Ihrer FeWo das "Capuns" (Mangoldwickel mit Spätzleteig mit Salami) oder die "Plain in Pigna", ein köstlicher Auflauf aus Kartoffeln, nachzukochen! Das zwischen 1559 und 1610 in der Kantonhauptstadt Chur entstandene Kochbuch "Ein schön Kochbuch" – das älteste überlieferte Schweizer Kochbuch! – gibt hierfür interessante Anregungen. Probieren Sie ferner die Spezialitäten "Pizokel", eine Art Spätzle, die Bündner Gerstensuppe und das "Maluns" (Kartoffelribel, Apfelmus, Käse). Als Nachtisch oder einfach zwischendurch gibt es die Nusstorte und das Birnbrot. Und damit das alles gut verdaut wird, trinkt der Graubündener Gast einen Röteli zum Abschluss, einen würzigen, leckeren Likör. Zum Essen werden gerne die Weine aus den beiden eigenen Weinanbaugebieten, der Bündner Herrschaft oder der Fünf Dörfer, gereicht.

Unternehmungen mit KindernWas sind die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Graubünden?

Graubünden: Heidis Heimat


Dort, wo Johanna Spyris Romanheldin Heidi auf den Almen kraxelte, lässt sich wunderbar ein familienfreundlicher Urlaub in den Bergen in Graubünden unternehmen. Im Sommer sind hier Aktivitäten wie Wandern, mit größeren Kindern vielleicht schon Bergsteigen und Riverrafting oder Kajaking angesagt. In Davos Umland bieten sich viele Velo-Trails an. Im Winter laden zahlreiche Loipen zum Skifahren, Langlauf oder Snowboarden ein. Das Dorf Maienfeld ist Heidis Revier: Hier können Sie mit Ihren Kindern das Original-"Heidihaus" besichtigen, auch auf zwei "Heidihütten" steigen sowie einige Tiererlebnisse und Souvenirs Ihren Kindern schenken. Etwas, was Heidi nicht gemacht hat, kann der ganzen Familie dennoch Spaß bereiten: Besuchen Sie ganzjährig die vielen wunderbaren Kurbäder und begeben sich in die heiße Welt der Thermen. Beispielsweise in Bad Ragaz, einer Therme, die bereits im frühen Mittelalter bekannt war. Das ist besonders wohltuend während Ihres Skiurlaubs in Graubünden. Eines der ausgewählten Highlights für Familien ist das "Arosa Tier-Freigelände" in der Arosa Lenzerheide, wo Bären hautnah erlebt werden können. Sie können auch Ihren Hund oder Ihr Haustier mitnehmen und zahlreiche Wanderungen und Ausflüge mit ihm gemeinsam unternehmen. Die Ruinaulta oder Rheinschlucht ist eine bis zu 400 Meter tiefe und rund 13 Kilometer lange Schlucht des Vorderrheins zwischen Ilanz und der Mündung des Hinterrheins bei Reichenau. Ebenfalls auf jeden Fall einen Ausflug oder eine Wanderung mit der Familie wert. Jetzt eine Unterkunft oder ein Haus auswählen und beginnen, den Urlaub zu planen!

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWo ist es in Graubünden am Schönsten?

Graubünden: "Die Schweiz in der Schweiz"


Die Sehenswürdigkeiten des Kantons Graubünden liegen vor allem in seinen überwältigenden Naturschönheiten. Kein Wunder, denn Graubünden ist der größte Kanton, gleichzeitig aber mit circa 198 500 Einwohnern der am dünnsten besiedelte. Hier prallen teils sehr unterschiedliche Landschaften aufeinander, so dass einige zurecht meinen, Graubünden ist die Schweiz in der Schweiz. Zu nennen wäre das Quellgebiet des Rheins beim Hinterrhein und Vorderrhein mit dem Toma-See. Zwischen Thusis und Zillis erwarten Sie die Gletschermühlen und die Viamala-Schlucht. Greina ist bekannt für die Schönheit ihrer Hochebene und Engadin punktet mit der alpinen "Tundravegetation". Schneesportbegeisterte Urlauber können sich auf Laax und 224 km Pisten und 28 Liftanlagen im Skigebiet LAAX oder auf St. Moritz und Engadin freuen. Kultursuchenden unter den Gästen bieten sich Ausflüge zu der Benediktinerabteikirche St. Martin in Disentis, zum Kulturwelterbe der UNESCO Kloster St. Johan in Müstair oder nach Zillis zu der mittelalterlichen Kirche St. Marin mit ihrer biblisch ausgemalten Holzdecke. Besonders lohnenswert ist der Besuch von Chur, dem ältesten Bischofssitz nördlich der Alpen mit seiner wunderschönen Altstadt. Unternehmen Sie auf jeden Fall auch einen Ausflug ins exklusive St. Moritz. Buchen Sie jetzt eine gemütlich eingerichtete Ferienunterkunft bzw. ein Haus, ein Chalet oder eine Ferienwohnung, beispielsweise in Flims, Bernina, Engadin, Jenaz, Surselva oder in Scuol, und verbringen Sie unvergessliche Ferien mit Ihren Liebsten.

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Graubünden ist mit den Amtssprachen Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch der einzige dreisprachige Kanton des Landes.
  • Die Kantonshauptstadt Chur ist die älteste Stadt der Schweiz.
  • Davos in Graubünden ist die höchstgelegene Stadt Europas.