An der Nordseeküste, am plattdeutschen Strand, befinden sich 7.592 Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Eine private Unterkunft ist der perfekte Ausgangsort, um die Sehenswürdigkeiten der Region, das einzigartige Wattenmeer und die atemberaubende Natur zu entdecken.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen an der Nordsee mieten: schon ab 18 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub an der Nordsee

  1. Cuxhaven & Umland
    • Cuxhaven
    • Otterndorf
    • Wurster Nordseeküste
    • Bad Bederkesa
    • Oberndorf
  2. Ostfriesland
    • Emden
    • Leer
    • Aurich & Umland
    • Krummhörn
    • Dornum & Umland
  3. Helgoland
  4. Ostfriesische Inseln
    • Norderney
    • Borkum
    • Langeoog
    • Juist
    • Wangerooge
  5. Butjadingen
    • Tossens
    • Burhave
    • Butjadingen
    • Fedderwardersiel
    • Eckwarderhörne
  6. Wangerland
    • Hooksiel
    • Horumersiel
    • Schillig
  7. Nordfriesland
    • Husum
    • Dagebüll
    • Niebüll & Umland
    • Friedrichstadt
    • Simonsberg
  8. Eiderstedt
    • St. Peter-Ording
    • Tönning
    • Tating
    • Garding
    • Vollerwiek
  9. Dithmarschen
    • Norddeich
    • Büsum
    • Friedrichskoog
    • Kleve
    • Burg
  10. Jadebusen
    • Dangast
    • Wilhelmshaven
    • Varel
    • Zetel
    • Bockhorn
  11. Nordfriesische Inseln
    • Sylt
    • Föhr
    • Nordstrand
    • Pellworm

Hätten Sie es gewusst?

  • Das Lied "An der Nordseeküste" von Klaus & Klaus erschien 1985.
  • Sieben der zehn Halligen in der Nordsee sind bewohnt.
  • Der Nord-Ostsee-Kanal ist etwa 100 Kilometer lang und verbindet die Nordsee mit der Ostsee.

Ihr Urlaubswetter an der Nordsee

Max.
Min.
2 h/Tag
13 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
10 Tage
Max.
Min.
5 h/Tag
9 Tage
Max. 12°
Min.
7 h/Tag
8 Tage
Max. 16°
Min.
8 h/Tag
9 Tage
Max. 19°
Min. 12°
8 h/Tag
9 Tage
Max. 21°
Min. 15°
8 h/Tag
12 Tage
Max. 21°
Min. 14°
7 h/Tag
14 Tage
Max. 18°
Min. 12°
6 h/Tag
10 Tage
Max. 13°
Min.
4 h/Tag
13 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
14 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
14 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieses Diagramm zeigt das typische Wetter für Nordsee. Der feuchteste Monat ist der Dezember, der trockenste der April. Als beliebter Reisemonat gilt der August mit Durchschnittstemperaturen von 22°. Im Februar wird es um einiges kälter. Reisen Sie im Mai an der Nordsee, wenn Sie sonnige Tage an der frischen Luft verbringen möchten.

AnreiseWie komme ich nach Nordsee?

Ohne Umwege in Ihren Urlaub an die Nordsee


Die deutsche Nordseeküste grenzt an die deutschen Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Sie ist in verschiedene Regionen und Inseln unterteilt. Bei Besuchern sind die Ostfriesischen Inseln, die Nordfriesischen Inseln, Dithmarschen, Ostfriesland und Nordfriesland am beliebtesten. Günstige Ferienwohnungen und Ferienhäuser von privat gibt es beispielsweise in den Orten Cuxhaven, St. Peter-Ording, Büsum, Friedrichskoog und Norddeich sowie auf der Halbinsel Butjadingen.

Sylt ist die einzige Insel, die Sie erreichen können, ohne das Meer mit einer Fähre überqueren zu müssen. Aufgrund ihrer großen Popularität wird sie während der Sommermonate von vielen deutschen Städten aus angeflogen. Der 11,2 Kilometer lange Hindenburgdamm verbindet die Insel außerdem mit dem Festland. Auf der Strecke verkehrt die Bahn. Für private Fahrzeuge ist er nicht gedacht. Sowohl die Ostfriesischen Inseln Borkum, Norderney, Langeoog, Spiekeroog, Juist, Wangerooge und Baltrum sowie die Nordfriesischen Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand erreichen Sie mit Personen- und Autofähren vom Festland aus. Wenn Sie auf eine der kleinen Halligen möchten, kommen Sie an einer Fährfahrt ab Schüttsiel nicht drumherum - und zwar ohne Auto.

Die meisten Besucher kommen mit dem eigenen Fahrzeug an die Nordsee, um während des ganzen Urlaubs mobil zu sein. Doch auch die Bahn fährt zahlreiche Städte an der Küste an, zum Beispiel Norddeich, St. Peter-Ording und Büsum. Die nächstgelegenen großen Flughäfen befinden sich in Hamburg und in Bremen. Dort angekommen, können Sie einen Wagen mieten und Ihre Reise unabhängig von Zug- und Busfahrplänen fortsetzen - bis vor die Haustür von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter an der Nordsee?

Mal richtig durchatmen an der Nordsee


An der Nordsee weht bekanntlich ein frischer Wind. Die klare, salzhaltige Luft ist eine Wohltat für die Atemwege. Aufgrund des gesunden Reizklimas kommen nicht nur viele Urlauber hierher, um eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu mieten, sondern auch zahlreiche Erholungssuchende und Kurgäste. Trotz kontinuierlicher Brise - oder gerade deshalb - ist die Nordsee ein beliebtes Reiseziel. Denn im Sommer wird es zwar warm, aber selten zu heiß. Viele Menschen wissen das zu schätzen und ziehen die Meeresfrische einer unerträglichen Hitze vor.

Wenn Sie einen Strandurlaub an der Nordsee erleben wollen, mieten Sie Ihre Unterkunft von privat am besten zwischen Juni und September. In diesem Zeitraum haben Sie die größten Chancen auf viele Sonnenstunden, Lufttemperaturen von bis zu 25 Grad und Wassertemperaturen um die 18 Grad. Ein Bad in der Nordsee ist auf jeden Fall immer erfrischend! Wind- und Kitesurfer sollten ihren Neopren-Anzug mit einpacken, damit ihnen nicht zu kalt wird.

In Frühling und Herbst tummeln sich die Wassersportler an anderen Orten. Die Nordseeküste ist nun deutlich leerer - für viele Wanderer und Radfahrer die ideale Zeit, um ihren Aktivitäten nachzugehen. Sie genießen menschenleere Strände und eine ruhige Stimmung auf den Inseln. Die günstigste Saison, um unschlagbare Last-Minute-Angebote zu finden, ist der Winter. Von Dezember bis Februar kann es durchaus frostig kalt werden, aber Schnee fällt an der Nordsee eher selten. In einer gemütlichen Ferienwohnung mit Kamin wird es an dunklen und kalten Tagen besonders romantisch und heimelig.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es an der Nordsee?

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Region


Wenn Sie bislang dachten, rund um einen Deich und am Strand gibt es keine Sehenswürdigkeiten, lassen Sie sich an der Nordsee eines Besseren belehren. Beliebte Ausflugsziele sind die zahlreichen Leuchttürme entlang der Küste und auf den Inseln. Allein Sylt besitzt fünf Leuchttürme! Auf dem Festland gelten die "Dicke Berta" in Cuxhaven und der Leuchtturm Westerheversand bei Sankt Peter-Ording als besonders schön. Sie sind für Besucher zugänglich.

Der historische Hafen in Tönning, das Schloss in Husum, der Botanische Garten in Wilhelmshaven sowie die sehenswerte Altstadt der Stadt Norden sind weitere Sehenswürdigkeiten und beliebte Ziele für einen Ausflug. Oder wollten Sie schon immer mal wissen, wie und wo die großen Kreuzfahrtschiffe und Luxusliner gebaut werden? Dann unternehmen Sie am besten einen Ausflug zur Meyer-Werft in Papenburg. Im Rahmen einer Werftbesichtigung können Sie hautnah erleben, wie moderner Schiffbau funktioniert. Wenn Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus auf Sylt liegt, sollten Sie an mindestens einem Abend das Rote Kliff aufsuchen. Es ist mehr Naturschauspiel als Sehenswürdigkeit: Die Steilküste wird bei Sonnenuntergang in ein blutrotes Licht getaucht, dieser Anblick ist einmalig.

Doch die wohl größte Sehenswürdigkeit an der Nordseeküste ist das Meer - insbesondere bei Ebbe. Denn wenn das Wasser sich zurückzieht, machen sich Groß und Klein auf zu einer Wattwanderung. Im Rahmen einer geführten Tour erfahren Sie alles Wissenswerte über den Naturraum samt seiner Bewohner und können Ihre Fragen loswerden. Packen Sie unbedingt Gummistiefel ein. Wenn es warm ist, können Sie natürlich auch barfuß los.

Kunst & KulturWas muss man an der Nordsee gesehen haben?

Museen und Kultur in Ostfriesland, Nordfriesland und Co.


Sie gehören zu den Menschen, die im Urlaub etwas über die Gegend lernen wollen, in der Ihre Unterkunft liegt? Es gibt etliche Museen an der Nordsee. Zu den beliebten Ausflugszielen zählen unter anderem das Museum "Windstärke 10" zur Fischereigeschichte in Cuxhaven, das Deutsche Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven, das Ostfriesische Teemuseum in Norddeich sowie das Küstenmuseum in Wilhelmshaven. Sogar die Hallige Hooge besitzt ein Museum und zwar das Heimat- und Halligmuseum. Ausstellungen und Einrichtungen in vielen weiteren Orten informieren ebenfalls über das Leben an der Nordsee, die Geschichte und Kultur, beispielsweise das Freiluft-Deichmuseum in Büsum.

Kunstliebhaber sollten die Nolde Stiftung Seebüll auf dem Schirm haben. Der berühmte Maler Emil Nolde wurde hier in der Nähe geboren. Das Museum zeigt jedes Jahr wechselnde Ausstellungen, ist jedoch über den Winter geschlossen. Literaturfreunde werden sicher beim Namen Theodorm Storm die Ohren spitzen: Der Schriftsteller hat in Husum das Licht der Welt erblickt. Das Haus, in dem er von 1866 bis 1880 gelebt hat, ist heute ein Museum und kann besichtigt werden. Einem weiteren Dichter, Joachim Ringelnatz, wurde in Cuxhaven mit einer Stiftung samt Ausstellungsräumen ein Denkmal gesetzt.

Ein ruhiger Abend in der Ferienwohnung oder dem Ferienhaus gut und schön, aber manchmal will man am Abend auch noch ausgehen. Im Stadttheater Wilhelmshaven ist die Landesbühne Niedersachsen Nord zu Hause und zeigt ein abwechslungsreiches Programm aus Theater, Shows, Lesungen und Konzerten. Die Kulturscheune in Lütetsburg ist ebenfalls eine Anlaufstelle für kulturelle Veranstaltungen. Ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur für klassische Konzerte, ist darüber hinaus die Remonstranten-Kirche im schmucken Örtchen Friedrichstadt. Nachtschwärmer haben auf Sylt die besten Möglichkeiten, das Tanzbein zu schwingen.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich an der Nordsee essen gehen?

Leckeres aus dem Meer: Schlemmer-Urlaub an der Küste


Sie lieben gutes Essen? Dann ist ein Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus an der Nordsee eine gute Idee. Setzen Sie sich in ein uriges Restaurant auf einem Deich, genießen Sie den Blick auf das Meer und lassen Sie sich die landestypischen Leckerbissen auf der Zunge zergehen. Zu den heimischen Spezialitäten gehören natürlich Fischgerichte jeglicher Art. Heringe, Lachs, Heilbutt, Seezunge und Schellfisch werden frisch aus der Nordsee gefischt und zu Suppe und leckeren Filets verarbeitet. Wenn Sie zwischendurch der kleine Hunger packt, holen Sie sich ein Brötchen mit Matjes oder fangfrischen Nordseekrabben auf die Hand. Fans von Meeresfrüchten sollten sich zudem Royal Austern aus Sylt gönnen, sie gelten als besondere Spezialität!

Fisch kommt bei Ihnen nicht auf den Tisch? Dann können Sie sich auf schmackhafte Wild- und Fleischgerichte freuen. Von Eisbein über Rippchen bis hin zu Kochwürsten ist alles in der Nordseeküche zu finden. Ein ganz traditionelles Essen in der kalten Jahreszeit ist Grünkohl mit Pinkel. Sollte Ihr Urlaub in der FeWo von privat in den Herbst oder Winter fallen, dürfen Sie es keinesfalls verpassen. Kohl wird generell häufig als Beilage gereicht. Auch für süße Sünden ist gesorgt: Franzbrötchen, Quarkbällchen, Preiselbeertorte und Rote Grütze runden eine deftige Mahlzeit ab. Richtig sacken tut sie dann nach einem Schlückchen Friesengeist oder Küstennebel.

Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus sind viel zu gemütlich, als dass Sie es am Abend noch einmal verlassen möchten? Dann kaufen Sie Ihre Lebensmittel einfach im Supermarkt und nutzen Sie die gut ausgestattete Küche Ihrer Unterkunft, um etwas zu kochen. Besitzt Ihre FeWo einen großen Garten, können Sie im Sommer auch draußen sitzen. Ambitionierte Grillmeister sollten sich an einem Fisch-Barbecue probieren! Und wenn Sie es wie die Einheimischen halten wollen, haben Sie auch immer eine Packung Schwarzen Ostfriesentee im Haus.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern an der Nordsee erleben?

Es gibt für die ganze Familie viel zu entdecken


Ihre Kinder denken sofort an Strand und Meer, wenn sie das Wort Nordseeküste hören? Dann liegen sie absolut richtig. Ob es die Familie auf die Ostfriesischen Inseln, die Nordfriesischen Inseln oder auf das Festland verschlägt - der nächste Sandstrand lässt nicht lange auf sich warten. Dass das Wasser bei Ebbe gar nicht richtig da ist, macht kleinen Wasserratten oftmals nicht viel aus. Im Watt lässt sich so viel entdecken, dass bestimmt keine Langeweile aufkommt. Außerdem werden es die Kinder lieben, im matschigen Schlick zu stapfen. Achten Sie darauf, dass die Gummistiefel nach solch einer Wanderung ausgezogen werden, bevor es zurück in die Unterkunft geht.

Familien sind vor allem auf der Halbinsel Eiderstedt, auf Borkum und Amrum, aber auch in Friedrichskoog und St. Peter-Ording in Schleswig-Holstein sowie in Cuxhaven-Döse anzutreffen. Hier gibt es tolle Strände sowie zahlreiche günstige Ferienwohnungen und Ferienhäuser in strandnaher und ruhiger Lage. Sollte mal drei Tage Regenwetter angesagt sein, bringt ein Besuch im Erlebnisbad auf Borkum die gute Laune zurück. Übrigens auch für die Eltern, denn es besitzt einen großzügigen Wellness-Bereich. Ein großes Highlight für kleine Urlauber ist außerdem ein Ausflug zur Seehundstation Friedrichskoog, denn hier können sie Robben und Seehunde aus nächster Nähe beobachten. Im familienfreundlichen Ort Friedrichskoog sind über 2.500 Quadratmeter Fläche für den grenzenlosen Spielespaß reserviert: Im 125 Meter langen Wal Willi ist ein Indoor-Spielpark untergebracht, in dem es von Kletterwand über Labyrinth bis hin zur Elektro-Kart-Bahn alles gibt, was die Herzen kleiner Abenteurer höher schlagen lässt.

Um beim Thema Tier zu bleiben: Einer Ihrer besten Freunde ist ein Hund? Dann nehmen Sie ihn mit auf die Reise. In zahlreichen Unterkünften ist das Haustier willkommen. Damit der Urlaub mit Hund an der Nordsee für alle Seiten entspannt bleibt, achten Sie bitte darauf, dass der Vierbeiner nur an speziell ausgewiesenen Stränden herumtoben und schwimmen gehen darf. Aber keine Sorge, Hundestrände gibt es sogar auf Sylt! Wenn Sie mit dem Haustier auf dem Deich spazieren gehen oder es sogar auf eine Wattwanderung mitnehmen möchten, muss es angeleint sein. In Friedrichskoog-Spitze werden übrigens spezielle Wattwanderungen mit Hund angeboten. Da kann dann auch Ihr Vierbeiner Urlaubsbekanntschaften schließen.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man an der Nordsee erlebt haben?

Das Wattenmeer - seit 2009 UNESCO Weltnaturerbe


Wer in seinem Urlaub an der Nordsee keine Wattwanderung unternimmt, verpasst eine der größten Sehenswürdigkeiten des Landes. Der Nationalpark Wattenmeer gliedert sich in das Hamburgische, Schleswig-Holsteinische und Niedersächsische Wattenmeer. Alle drei Teile gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Buchen Sie am besten eine geführte Tour, denn niemand kann Ihnen mehr Informationen zu dem Naturschutzgebiet mit auf den Weg geben als ein orts- und fachkundiger Mitarbeiter. Entlang der Nordsee sowie auf den Inseln gibt es Informationszentren mit informativen Ausstellungen, die auch für Kinder sehr interessant sind.

Im Nationalpark-Haus Wurster Nordseeküste in Dorum-Neufeld befinden sich beispielsweise Großaquarien, in denen Sie einige Watt-Bewohner live in Aktion beobachten können. Zum Angebot gehören außerdem spezielle Wattwanderungen für Familien, vogelkundliche Führungen sowie Fahrradtouren und Meeresleuchten. Das Multimar Wattforum im gemütlichen Hafenort Tönning ist ein weiteres Informationszentrum und zwar das größte in Schleswig-Holstein. Schon von weitem können Sie den Slogan "Wale, Watt und Weltnaturerbe" an der Fassade sehen. Neben klassischen Wanderungen durch das Wattenmeer gibt es auch Führungen auf Plattdeutsch, eine Besichtigungstour der Aquarien im Dunkeln, Lesungen und Fischfütterungen. Viele der Veranstaltungen eignen sich hervorragend für Kinder, sodass die Nationalpark-Häuser erlebnisreiche Ausflugsziele für alle Familienmitglieder sind.

Die Mischung aus Stränden, Leuchttürmen und Wattenmeer gepaart mit der gesunden frischen Luft, gutem Essen und günstigen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern von privat macht die Nordsee zu einem attraktiven Ziel für Ihren nächsten Urlaub. Erleben Sie den Charme Ostfrieslands und Nordfrieslands, genießen Sie die Ruhe und das Rauschen des Meeres in einer Unterkunft in ruhiger Lage und vergessen Sie für eine Weile den Alltag. Die Nordsee wird es Ihnen leicht machen!
Zum Seitenanfang