Urlaub im Naturparadies! Genießen Sie die Schweiz in Ihrer vollen Pracht. Lernen Sie die atemberaubenden Landschaften, die kulturellen Highlights und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in einer der 368 exklusiven Ferienunterkünfte kennen.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in der Schweiz mieten: schon ab 43 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in der Schweiz

  1. Tessin
    • Luganersee
  2. Graubünden
    • Pontresina,
    • St. Moritz,
    • Klosters,
    • Celerina,
    • Maloja
  3. Berner Oberland
    • Lenk - Simmental,
    • Brienz-Meiringen-Hasliberg
  4. Wallis
    • Goms,
    • Saastal,
    • Aletsch,
    • Zermatt - Matterhorn,
    • Leukerbad & Umland
  5. Zentralschweiz
    • Sarnen,
    • Emmetten,
    • Engelberg-Titlis
  6. Ostschweiz
    • Thurgau
  7. Waadt
    • Genferseegebiet
  8. Schweizer Mittelland
  9. Zürich & Umland

Tipps von unserem Reiseexperten Florian Wein

AnreiseWas sind beliebte Anreisewege nach Schweiz?

Vielfältiges Land, unbegrenzte Verkehrswege


Die Schweiz grenzt an Deutschland im Norden, an Österreich und Liechtenstein im Osten, an Italien im Süden und an Frankreich im Westen des Staatsgebietes. Das Land ist in 26 teilsouveräne Kantone gegliedert. Es gibt vier offizielle Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Lufthansa und die dazugehörigen Tochter-Airlines verbinden Deutschland und Österreich mit einer Vielzahl an Schweizer Zielen. Die Schweiz hat drei Landesflughäfen, elf Regionalflugplätze und 44 Flugfelder. Die größten Flughäfen befinden sich in Kloten (Flughafen Zürich), Cointrin (Flughafen Genf) und Basel-Mühlhausen. Natürlich kommen Sie auch mit dem Auto zu Ihrer Unterkunft, Ihrer Ferienwohnung bzw. Ihrem Haus. Die Schweiz verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz. Auch Flixbus oder Eurolines fahren regelmäßig in die Schweiz. Die Schweiz hat außerdem mit etwa 122 Metern pro Quadratkilometer das dichteste Eisenbahnnetz der Welt. Mit dem Zug durch wunderschöne Landschaften zu Ihrer Unterkunft von privat fahren - so beginnt Ihre Reise bzw. Ihr exklusiver Urlaub auf unvergessliche Art und Weise.

Wetter & KlimaWann ist die ideale Reisezeit für Schweiz?

Wohlfühlklima mit Extremen


Nördlich der Schweizer Alpen herrscht gemäßigtes, von ozeanischen Winden geprägtes, mitteleuropäisches Klima. Südlich davon ist es eher mediterran. Regional können allerdings erhebliche Unterschiede entstehen. In der Innenschweiz, im Kanton Tessin und in den Schweizer Alpen liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei 1000 bis 1500 Millimeter pro Jahr. Im Sommer ist die Menge ungefähr doppelt so hoch wie im Winter. Im Winter ist in den Höhen eine monatelange geschlossene Schneedecke vorhanden. Perfekt für Langläufer und Skifahrer In den Regionen um Basel und Genf schneit es hingegen seltener. Die Temperaturen liegen in den Niederungen im Januar bei rund 0 Grad Celsius. Der Juli ist mit rund 17,5 Grad Celsius der wärmste Monat. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8 Grad Celsius. Grono ist mit rund 11,7 Grad Celsius der wärmste Ort - der kälteste ist Jungfraujoch mit rund -7,9 Grad. Das Klima ist stark durch die Schweizer Gipfel und vom Atlantik geprägt. Die Winter sind feucht-mild und in höheren Lagen arktisch kalt. Entlang des Alpenkamms kommt es im Sommer häufig zu Gewittern. Sie buchen ein Chalet, eine Ferienwohnung oder ein Domizil am Genfer See, in Waadt, im Berner Oberland, in Tessin, in Zürich oder in Les Collons? Egal wo - die Schweiz bietet ein einzigartiges Klima, das zum Wohlfühlen einlädt.

SehenswürdigkeitenWas sind die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Schweiz?

Sagenhafte Natur, einzigartiges Land


Schon mal auf dem Matterhorn gewesen? Diesen Ausblick werden Sie nie vergessen. Bis auf 4478 Höhenmeter über dem Meeresspiegel erhebt sich dieser weltberühmte Berg. Er gilt als Wahrzeichen der Schweiz. Die Südwand steht bereits auf italienischem Grund. Der Rheinfall ist der größte Wasserfall in ganz Europa. In der Sekunde stürzen rund 373 Kubikmeter Wasser über die Felsen. Das wunderschöne Schloss Laufen im Hintergrund wird teilweise als Jugendherberge genutzt. Lassen Sie sich das beeindruckende Naturereignis des Rheinfalls nicht entgehen und besichtigen Sie ihn bei einer ausgedehnten Wanderung oder beim Klettern! Mit rund 23 Kilometern Länge ist der Aletschgletscher der längste Eisstrom der Alpen. Das Gebiet rundum ist 2001 zum ersten UNESCO-Naturerbe der Alpen erklärt worden. Der Gletscherriese verliert aufgrund des Klimawandels jährlich rund 50 Meter Länge. Höhenangst? Dann sind Sie auf der Triftbrücke falsch. Auf einer Länge von 170 Metern und einer Höhe von 100 Metern zieht sich diese Brücke durch das Trifttal. Es ist eine der längsten und höchsten Fußgängerbrücken der Alpen. Ihnen bietet sich eine atemberaubende Sicht auf die Gletscherzunge des Triftgletschers und den türkisblauen Gletschersee. Die Talsperre Grande Dixence ist teilweise 200 Meter dick und hält als Staumauer gegen das Schmelzwasser von 35 Gletschern. Mit einer Höhe von 285 Metern ist sie die höchste Staumauer der Welt. Der Panoramablick auf der Mauerkrone ist sagenhaft. Davos ist eine Stadt im Kanton Graubünden in den Schweizer Alpen. Sie ist ein beliebtes Skiresort und verfügt über ein Konferenzzentrum, in dem alljährlich das Weltwirtschaftsforum stattfindet. Mieten Sie sich ein Chalet, eine Unterkunft, eine Ferienwohnung, bzw. ein Ferienhaus in ruhiger Lage und brechen Sie auf - unzählige Schweizer Attraktionen warten darauf, von Ihnen besucht zu werden.

Kunst & KulturWas muss man in der Schweiz gesehen haben?

Kulturell in der Liga der Großen


Beim Äplerfest Lenk geht es um Kühe! Sie werden aufwendig geschmückt Ende Oktober von den Almwiesen zurück ins Tal gebracht. Anschließend beginnt in Lenk das große Fest. Die tierische Misswahl ist schließlich der Höhepunkt. "Böses mit Bösem" vertreiben - das Motto des Schweizer Karneval. Gruselige Gestalten mit furchterregenden Masken ziehen am 6. Januar durch die Täler und Städte, um die Wintergeister zu vertreiben. Einige dieser alten Bräuche haben sich vor allem in Seitentälern des Wallis erhalten - wie z.B. Val d'Hérens. Europaweit weist die Schweiz die größte Dichte an Musikfestivals auf. Musikrichtungen sämtlicher Art mischen sich bei den Eidgenossen. Jazz, Oper, Hip Hop, Blasmusik, Mundart, Punk, helvetische Volksmusik oder Töne der Emigranten aus dem Balkan. Viele Städten beschäftigen professionelle Ballett-Ensembles. International bekannt sind vor allem das Béjart Ballett in Lausanne und Heinz Spoerlis Zürcher Ballett. Weltweit vorne mit dabei ist die Schweiz, wenn es um Architektur, Grafik- oder Produktdesign geht. Das Olympiastadion in Peking oder das Museum of Modern Art in San Francisco wurden von Schweizern entworfen. Die Schweizer sind auch wegen ihrer wertvollen Uhren von hoher Qualität und Schweizer Taschenmesser berühmt. Die Schweiz entpuppt sich als Paradies für Liebhaber zeitgenössischer Kunst und Kultur - von Wallis bis zum Schweizer Mittelland. Eine Vielzahl an Museen, Galerien, Theatern oder Festivals beweisen das. Wer also mehr als nur die Ferienwohnung von privat oder das günstige Ferienhaus mieten und erleben möchte, geht nach Draußen und erlebt, wozu die Schweiz künstlerisch und kulturell in der Lage ist.

Gastronomie & KulinarischesWas hat die regionale Küche von Schweiz zu bieten?

Die Meisterregion der Schokolade kann noch mehr


Was isst man in einem typischen Schweizer Haus im Berner Oberland oder in Saas Fee? Käse und Schokolade? Unter anderem! Doch kulinarisch gibt es noch weit mehr zu entdecken zwischen Haute-Nendaz, Saas-Balen und Luzern. Die Küchen der verschiedenen Regionen sind stark von den jeweiligen Nachbarländern geprägt. Außerdem gibt es in der Schweiz exzellente Fischgerichte - wie z.B. der Egli (Flussbarsch). Außerdem sollten Sie auf jeden Fall Rösti, Raclette und Käsefondue probieren. Zum Naschen gibt es neben der Schokolade auch Basler Leckerli, Tirggel (weihnachtliches Gebäck) oder Luxemburgerli (Makronenkonfekt). Auch Wurstspezialitäten wie die St. Galler Olma-Bratwurst oder die waadtländische Saucisson (geräucherte Schweinswurst) sind echte Geheimtipps. Die Schweizer essen morgens gerne "Gipfeli zum Zmorgen" (Croissants). Am Sonntag gibt es häufig Zopf mit Butter und Marmelade. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Chalet, das Sie buchen, Ihre Ferienwohnung bzw. Ihre Unterkunft mit einem Kaffeevollautomaten ausgestattet ist. Das ist mittlerweile absolut üblich in Schweizer Wohnungen und Häusern.

Unternehmungen mit KindernWas sind die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in der Schweiz?

Vielfältig für die ganze Familie


Die Schweiz gilt als eines der schönsten Länder in Europa, wenn es um einen familienfreundlichen Urlaub geht. Im Norden befindet sich der Bodensee - an der Grenze zu Österreich und Deutschland. Unweit davon können Sie einen Kurzurlaub in St. Gallen verbringen. Weiter südlich liegt der Kanton Graubünden. In Lenzerheide können Sie wunderbare Ferien mit den Kindern im Sommer verbringen. Im Heidsee gibt es zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Das Kanton Tessin im Süden ist bekannt für die vielen Sonnenstunden. Am Langensee genießen Sie bereits im Frühling einen Sommerurlaub. Ruhig, gemütlich und wunderschön. Zahlreiche Themenwege machen das Wandern mit den Kindern zu einem echten Erlebnis. Oft kann man auf den Almen einen Eindruck von der Arbeit auf den Bergen bekommen und den frischen Bergkäse probieren. Geschichte, Burgen, Schlösser, Attraktionen, Touren, Ausflüge - im Berner Oberland, am Luganer See, in Graubünden, auf der Skipiste oder im Kanton Wallis. Die Schweiz ist voller Naturerlebnisse und Seen, dass ein Urlaub mit der Familie unvergesslich werden wird. Auch ein Urlaub mit Hund bietet sich in vielen Regionen an. Genauso wie ein Skiurlaub mit der gesamten Familie. Ihre Reise voller Erholung, Skifahren in Wintersportgebieten und Abenteuern mit Groß und Klein kann starten!

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWo ist es in der Schweiz am Schönsten?

Wein und die weltoffenste Stadt


Wer in seiner Ferienwohnung oder im Ferienhaus angekommen ist, möchte sich schnell ins Abenteuer stürzen. Welche Highlights hat die Schweiz zwischen Zürich, Zermatt, den Skigebieten und der Hauptstadt Bern noch zu bieten? Zwei Tipps: Smaragdgrüne Weinstöcke ziehen sich am Ufer des Genfer Sees in Lavaux den Berg hinauf. Auf dem See tuckern gelbe Mouettes-Fähren und der Mont Blanc beobachtet das Treiben. Auch die Altstadt von Genf ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Hier tummeln sich 180 Nationalitäten. Genf gilt als weltoffenste Stadt weit und breit. In Wallis finden Sie die meistgeschätzten Weine der Schweiz. Leicht ansteigende Wanderwege führen durch steil terrassierte Weinberge und einige Winzer öffnen ihre Keller zu Verkauf und Verkostung. Wir empfehlen einen Spaziergang durch die Weinberge - in Verbindung mit dem herbstlichen Walliser brisolée. Das ist das traditionelle Erntedankgericht mit Käse, Kastanien, Trockenfleisch und Wein. Ein Traum für die Geschmacksknospen!

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Die Schweiz hat 1500 Seen. Man ist nie weiter als 16 Kilometern von einem See entfernt.
  • 70 Prozent der Schweiz bestehen aus Bergen.
  • Die Schweizer Luftwaffe steht nur zu Bürozeiten zur Verfügung.