Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Irland

Raus aus der Hektik: In Irland gehen die Uhren anders. Mieten Sie eine der 28 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Irland. Entdecken Sie Kunst, Kultur und Lebensart auf der grünen Insel und lassen Sie die Seele baumeln.

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Irland

  1. Kerry
    • Killarney
    • Waterville
    • Castle Cove
    • Ballinskelligs
    • Ballyferriter
  2. Donegal
    • Duntinny
    • Culdaff
    • Dunkineely
  3. Cork
    • Youghal
    • Ardgroom
    • Castletownbere
    • Ballinglanna
    • Skibbereen
  4. Tipperary
    • Ballinderry
    • Lackaroe

AnreiseWie komme ich nach Irland?

Zu Wasser oder zu Luft – Anreise in Ihr Ferienhaus Irland


Im Wesentlichen bringen Sie zwei Verkehrsmittel auf die grüne Insel: Das Schiff oder das Flugzeug. Direkte Fährverbindungen nach Irland bestehen von der französischen Küste aus, zum Beispiel von Cherbourg nach Rosslare. Die Überfahrt dauert circa 17 Stunden. Oder Sie reisen über die sogenannte "Landbridge", nehmen die Fähre oder den Eurotunnel von Calais nach Dover, machen einen Abstecher über das Vereinigte Königreich und setzen dann wieder mit der Fähre nach Dublin über. Bequem kommen Sie mit dem Flugzeug nach Irland. Zahlreiche Fluggesellschaften bieten Direktflüge an, die Flugzeit beträgt etwa zwei Stunden. In Ihr günstiges Ferienhaus gelangen Sie mit dem Mietwagen, den Sie auch für Ausflüge verwenden können.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Irland?

Wo Sonnenschein flüssig wird – Wetter und Klima in Irland


"Wenn es gerade nicht regnet, sollte man kein Dach über dem Kopf haben", sagen die Iren über ihr Wetter und nennen Regen auch "liquid sunshine", flüssigen Sonnenschein. Irland hat ein ausgeprägtes Inselklima, das heißt, es regnet zwar oft, aber meistens nicht sehr ausdauernd. Ein Regen-Sonne-Wolken-Mix, begleitet von einer frischen Meeresbrise sorgt für gemäßigte Temperaturen auch im Hochsommer. Diese liegen zwischen 16 und 20 Grad. Dafür wird es im Winter wegen des Golfstroms nie richtig kalt, die kältesten Monate sind der Januar und Februar. Für Ihren Landurlaub im Cottage sollten Sie Ihre Garderobe dem maritimen Klima anpassen. Die Regenjacke gehört ebenso ins Reisegepäck wie Sonnenbrille, Shirts und kuschelige Pullover.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Irland?

Von Haus zu Haus sehenswert – entdecken Sie Irlands Kulturerbe


Wenn Sie einen Aufenthalt in einer Ferienwohnung von privat in Irland planen, sollten Sie unbedingt der Hauptstadt der Republik, Dublin, einen Besuch abstatten. Schon die Kelten siedelten am Fluss Liffey, die Wikinger gaben mit ihrem Dorf "Duibhlinn" der Stadt ihren heutigen Namen. Entsprechend viele Zeugnisse des kulturellen Erbes finden sich in der Stadt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen das Trinity College mit seiner Bibliothek, Dublin Castle und die Brücken über den Liffey, wie die Samuel Beckett Bridge. Dazu kommen zahlreiche Museen, wie etwa das National Museum, das Guinness Storehouse oder die Old Jameson Distillery. Entspannen können Sie im größten Park der Stadt, dem Phoenix Park, der nicht nur die Residenz des irischen Präsidenten beherbergt, sondern auch den größten Zoo Irlands. Die Temple Bar mit ihren kleinen Galerien und Bars bietet sich für den gelungenen Tagesabschluss an. Günstig und bequem von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten bewegen Sie sich mit den hop-on-hop-off-Bussen.

Über Dublin hinaus finden Sie im ganzen Land viel Sehenswertes, atemberaubende Natur genauso wie pittoreske Ortschaften und verträumte Cottages. Gehen Sie von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus aus auf Tour. Der "Wild Atlantic Way" führt vom County Donegal im Norden bis runter nach Cork im Süden. Die spektakulären Küstenstraße offeriert Ihnen insgesamt 156 Ausblicke auf die raue Westküste Irlands, Klippen und den Atlantik. Für längere Stopps empfehlen sich:

Connemara im County Galway ist eine ursprüngliche und verzaubernde Landschaft. Entdecken Sie Moore, den Connemara Nationalpark, malerische Buchten und den einzigen Fjord Irlands oder besichtigen Sie die ehrwürdige Kylemore Abbey.

Einen Abstecher wert sind die Aran-Inseln vor der Küste Galways. Die Aran-Islands verzaubern mit ihrer wilden Landschaft, den berühmten Strickwaren und hübschen Cottages.

Die steilen Cliffs of Moher zählen mit 214 Metern Höhe zu den spektakulärsten in ganz Europa. Die Cliffs of Moher und die faszinierende Mondlandschaft des Burren bilden den UNESCO Global Geopark.

Ein Teil des Wild Atlantic Ways führt über den Ring of Kerry, eine der beliebtesten Küstenrouten. Sie schlägt mit unberührten Buchten, liebenswerten Städten, charmanten Dörfern und romantischen Cottages Besucher aus aller Welt in ihren Bann.

Cork ist die zweitgrößte Stadt der Inselrepublik. Cork City wird Sie mit seinen Galerien, Museen, Cafés und Pubs begeistern. Ein Ausflug ins County Cork führt sie in Cobh auf die Spuren der Titanic oder auf Blarney Castle in die Geschichte des Mittelalters.

Kunst & KulturWas muss man in Irland gesehen haben?

Von Schreib- und Filmkunst – mischen Sie sich in die irische Kulturszene


Irland ist das Land der Literatur und Musik. In der UNESCO-Literaturstadt Dublin begegnen Ihnen daher Weltliteratur und berühmte Schriftsteller – darunter vier Träger des Literaturnobelpreises – auf Schritt und Tritt. Allen Helden der irischen Literatur ist das Dublins Writer Museum gewidmet. In den literarischen Pubs der Hauptstadt werden Schreib- und Trinkkultur gleichermaßen zelebriert. Noch mehr Literatur gefällig? Dann mieten Sie ein günstiges Ferienhaus auf Achill Island und begeben Sie sich auf die Spuren von Heinrich Bölls irischem Tagebuch. Für die Gegenwartskultur ebenso bedeutsam ist Irland als Filmkulisse. Harry Potter, Star Wars oder Games of Thrones – wann immer Sie spektakuläre Landschaften, mystische Wälder, unheimliche Moore oder steile Klippen auf der Leinwand sehen, wurden die Szenen in Irland gedreht, denen Sie in Ihrem Urlaub nachspüren können.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Irland essen gehen?

Deftig, authentisch, lecker – Koch- und Braukunst auf der grünen Insel


Irland ist für deftige Genüsse bekannt. Die traditionelle irische Küche serviert schon zum Frühstück Black und White Pudding (Blut- und Leberwürste), Speck, Wurst, Bohnen, Tomaten, Ei und Kartoffeln, um Sie für den restlichen Tag mit genügend Energie zu versorgen. Der Eintopf "Irish Stew" ist weltbekannt – und in der Tat nicht nur nahrhaft, sondern auch sehr lecker. Zudem haben Irlands junge Köche in den letzten Jahren ihr Herz für eine innovative und zugleich authentische Küche entdeckt. So können Sie sich in Irland durch urige Kneipen und edle Restaurants mit Sterneküche schlemmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf einem der Bauernmärkte, direkt beim Erzeuger, Fischer oder in den örtlichen Metzgereien einzukaufen. Nirgends bekommen Sie frischeren Fisch, feiner geräucherten Lachs und zarteres Lamm als in Irland. Mit den frischen Zutaten versorgt, können Sie Ihre Lieblingsspeisen in Ihrem Ferienhaus selbst zubereiten und genießen. Dazu passt ein kräftiges Guinness oder Kilkenny, als Digestif darf es ein irischer Whiskey sein.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Irland erleben?

Ferienhaus oder urgemütliches Cottage – genießen Sie Ihren Familienurlaub


Die Iren sind ein überaus gastfreundliches Volk. Und sie lieben Kinder. Ein Urlaub in Irland ist daher familienfreundlich. Unter anderem, weil Ihre Jüngsten hier die unberührte Natur als Spielplatz nutzen können. Ihr Ferienhaus in Irland ist kindgerecht ausgestattet. Darüber hinaus hat Irland für Kids und Teens viel zu bieten. Abenteuer mit dem Kajak oder auf dem Pferderücken, exotische Tierwelten im Dublin Zoo oder im Fota Wildlife Park in Cork. Spaß für die ganze Familie verspricht der Tayto Park nordwestlich von Dublin. Der Themenpark ist mit adrenalintreibenden Fahrgeschäften, Restaurants, Spielplätzen und einem kleinen Tierpark der perfekte Ort für einen Familienausflug.

Auf der Insel ist außerdem das Meer überall nah. Eine Ferienwohnung von privat bietet sich daher für einen Strandurlaub an. Die meisten Strände sind feine Sandstrände, in malerische Buchten eingebettet. Sie eignen sich für entspannte Spaziergänge, zum Sandburgenbauen, für zahlreiche Wassersportarten und im Sommer zum Baden.

Sie können in Irland auch Urlaub mit Hund machen. Viele Ferienwohnungen sind mittlerweile haustierfreundlich und auf die vierbeinige Kundschaft eingestellt. Wegen der vielen freilaufenden Schafe sollten Sie Ihren Hund beim Spazierengehen oder Wandern an der Leine lassen. Für die Einreise braucht Ihr Hund eine Tollwutimpfung, einen Mikrochip und einen Haustierausweis. Außerdem müssen Sie vor der Einreise eine Bandwurmbehandlung durchführen, die vom Tierarzt in den Heimtierausweis eingetragen wird.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Irland erlebt haben?

Ferienhaus Irland – diese Highlights dürfen Sie nicht verpassen


Pubs und Musik gehören zur irischen Kultur und Lebensart. Besuchen Sie daher in den Städten und auf dem Land unbedingt einen der zahlreichen Pubs – am besten, wenn Live-Musik spielt. Auch Irlands Feste und Festivals sind weltberühmt. So feiern Iren in aller Welt am 2. März den St. Patricks Day – natürlich auch in Irland! Musik, Theater, Tanz und Kinderprogramm machen den St. Patricks Day zu einem Höhepunkt des Jahres. Wenn Sie im Spätsommer nach Dublin reisen, haben Sie die Gelegenheit, von Ihrem Ferienhaus aus gleich mehrere Festivals zu besuchen, das Dublin Fringe Festival, das Bram Stoker Festival oder das Dublin Theatre Festival. Im modernen Galway gehören das International Arts Festival, das Galway International Oyster & Seafood Festival sowie das Galway Film Fleath zu den Highlights.
Zum Seitenanfang