Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Kenia

Zerklüftete Gebirgszüge, eindrucksvolle Artenvielfalt, weite und atemberaubende Savannen: Bei einem Urlaub in einer der 15 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kenia werden Träume wahr.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Kenia mieten: schon ab 40 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Kenia

  1. Coast
    • Diani Beach

AnreiseWie komme ich nach Kenia?

Anreise ins Paradies


Kenia liegt zwar nicht gerade um die Ecke, ist mit dem Flugzeug aber trotzdem bequem zu erreichen. Die Luftlinie zwischen Deutschland und dem Urlaubsparadies beträgt rund 6200 Kilometer. Wenn Sie die Strecke mit dem PKW fahren möchten, müssen Sie rund 12.000 Kilometer zurücklegen. Die Entscheidung zwischen PKW und Flugzeug hängt somit unter anderem von Ihrer Zeit ab. Die durchschnittliche Flugdauer beträgt rund 8,5 Stunden, die größten Flughäfen befinden sich in Nairobi und Mombasa. Von hier aus erfolgt die Weiterreise zu Ihrer privaten Ferienwohnung oder zu Ihrem Ferienhaus mit dem Bus, einem Mietwagen oder kleineren Flugzeugen. Deutsche benötigen für die Einreise ein Visum, dass an den Flughäfen Nairobi und Mombasa sowie den Grenzstationen erteilt wird, von fast allen großen deutschen Flughäfen werden Direktflüge nach Afrika angeboten.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Kenia?

Optimale Reisezeit in Kenia


Wie in den meisten afrikanischen Ländern, lässt sich das Klima in Regen- und Trockenzeit einteilen. Die stärkste Regenzeit gibt es zwischen März und Mai, zwischen Oktober und Anfang Dezember fällt zwar auch Regen, aber deutlich schwächer. Die beliebtesten Reisezeiten liegen außerhalb dieser Zeit. Für Safaris ist die Trockenzeit besser geeignet, da dann die Wahrscheinlichkeit höher ist, auf Tiere zu treffen. In der Küstenregion herrschen das ganze Jahr über Temperaturen zwischen 25 °C und 30 °C, wobei die Luftfeuchtigkeit mit 75% relativ hoch ist. Im Hochland ist das Klima gemäßigter, im Juli und August kann es sogar bis auf 10 °C am Tag herunterkühlen, Temperaturen um den Gefrierpunkt in der Nacht sind keine Seltenheit. Am heißesten ist es an den beiden großen Seen, wo zeitweise bis zu 45 °C erreicht werden. Die Wassertemperatur des Indischen Ozeans beträgt das ganze Jahr 25 bis 28 °C. Wenn Sie eine private Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit Pool mieten, können Sie sich an heißen Tagen mit einem Sprung ins kalte Nass erfrischen.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Kenia?

Lohnenswerte Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten


Während eines Strandurlaubs einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus in Kenia erleben Sie unvergessliche Momente. Im Osten Afrikas erwartet Sie eine faszinierende Tier-, Pflanzen- und Kulturwelt. Traumhafte Strände, wilde Romantik und pure Naturerlebnisse sind die Markenzeichen dieses beeindruckenden Landes.

Rund 30 Kilometer südlich von Mombasa erstreckt sich der 25 Kilometer lange weiße Sandstrand Diani Beach. Die Korallenriffe rund um Diani Beach zählen zu den bekanntesten und schönsten Tauchspots Kenias. Das Wasser von Diani reflektiert wie im Bilderbuch das Azurblau des Himmels und ist kristallklar. Wenn Sie eine Ferienwohnung von privat oder ein günstiges Ferienhaus für einen Strandurlaub direkt am Indischen Ozean gemietet haben, können Sie malerische Sonnenauf- und untergänge erleben. Neben Tauchen und Schnorcheln ist Diani Beach auch perfekt zum Windsurfen und Schwimmen geeignet. Der gleichnamige Ferienort Diani Beach bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten für die ganze Familie.

Die Hauptstadt Kenias, Nairobi, eignet sich sehr gut für eine Städtereise. In der pulsierenden Metropole sind besonders die architektonisch aufwendigen Gebäude, wie das Rathaus und das Parlament sowie die modernen Wolkenkratzer, sehenswert. Traditionelle afrikanische Souvenirs können Sie auf dem Massai Markt kaufen. Der Nairobi Nationalpark befindet sich nur sieben Kilometer vom Zentrum entfernt. Nur durch einen Zaun von der Stadt getrennt leben hier 500 Vogelarten und 80 Säugetierarten. In den zahlreichen Ferienwohnungen und Häuser in und um Nairobi werden Sie einen traumhaften Urlaub verbringen.

Ein Höhepunkt jeder Safari ist der Masai Mara Nationalpark. Es gibt keinen anderen Ort, wo die Wildnis so vielfältig ist, wie in der Masai Mara. Mit einer Größe von 1.510 km² ist er wohl der meistbesuchte und berühmteste Nationalpark des Landes. Vielen ist die atemberaubende Weite bereits aus dem Film „Jenseits von Afrika“ bekannt. Der Mount Kenya ist zwar nicht so berühmt wie der Kilimandscharo, wenn Sie aber den 5199 hohen Gipfel erklimmen, haben Sie eine atemberaubende Aussicht. Der Aufstieg eignet sich allerdings eher für erfahrene Bergsteiger.

Ein weiterer beliebter Urlaubsort ist die alte Hafenstadt Malindi. Unweit der Stadt gibt es zahlreiche, sanfte ins Meer fallende Strände. Dahinter befinden sich beeindruckende Korallenbänke. Der Nationalpark von Malindi ist neben dem Riff auch die Heimat von 300 Tierarten, zu denen insbesondere Schildkröten und Vogelarten gehören.

Mombasa ist die zweitgrößte und zugleich einer der interessantesten Städte Kenias. Die Hafenstadt mit ihren rund 800.000 Einwohnern ist eine Einladung, um gastfreundlichen Menschen zu begegnen, sich an schönen Stränden zu erholen und eine einzigartige Tierwelt zu erleben. Aber auch Mombasa selbst ist ein absolutes Highlight. Die Einflüsse indischer, afrikanischer und arabischer Kultur sind an jeder Ecke zu spüren. Mombasas Altstadt mit ihren zahlreichen Händlern, engen Gassen, einem Großmarkt mit exotischem Gewürzen, Obst und Gemüse sowie das das Fort-Jesus Museum laden zum Bummeln und Verweilen ein. Die Trinkwasserquelle für Mombasa kommt aus dem Nationalpark Tsvao West. Hier sprudeln die Mzima Springs, die ein geologisches Phänomen sind. Aus den Wundern der Natur fließen täglich 230 Millionen Liter Wasser. Der Ursprung des Wassers befindet sich in den 40 Kilometer entfernten Chyulu Hügeln, wo es sich unterirdisch sammelt und in den Mzima Springs zu Tage kommt. Ein weiteres geologisches Phänomen ist das Rift Valley. An der 6000 Kilometer langen Bruchlinie zwischen den arabischen Ländern und Ostafrika hat das Mahlwerk der Kontinente mit dem Kilmandscharo, Mount Kenia, den Virunga-Berge, der Serengeti und dem Tanganjikasee eine komplett andere Welt erschaffen.

Kunst & KulturWas muss man in Kenia gesehen haben?

Auch die Kultur kommt in Kenia nicht zu kurz


Vor der Küste des afrikanischen Kontinents befindet sich die kleine Insel Lamu. Hier vermischt sich die Zukunft mit Vergangenheit, Arabien mit Afrika und die Kunst des Einfachen mit Luxus. Die Insel Lamu ist nur durch einen schmalen Meeresarm vom Festland entfernt, hat aber mit Afrika nur wenig gemeinsam. Lamu war jahrhundertelang ein Außenposten von islamischen Händlern und auch noch heute ist die Insel arabisch geprägt. Aus den Häusern riecht es nach Muskatnuss und Myrrhe und die Gassen sind verwinkelt und klein. Lamu ist ein zweites Marrakesch, nur mit Meer und nicht so voll.

Das Fort Jesus in Mombasa ist eine der größten Befestigungsanlagen, welche von den Portugiesen in Afrika erbaut wurden. Heutzutage dienen die alten Gemäuer als Nationalmuseum. 20 Kilometer von Mombasa befindet sich die Siedlung Mtwapa an. Geschätzte 70.000 Menschen haben sich mittlerweile hier niedergelassen. Umgeben wird die Siedlung von dem Mtwapa Creek, der bekannt ist für herrliche Mangrovenwälder, traumhafte Sonnenuntergänge und tolle Hochseefischen-Abenteuer.

Ein kulturelles Highlight ist das National Museum in Nairobi. Neben paläotorischen und naturhistorischen, Exponaten befindet sich hier auch noch eine Galerie für zeitgenössische kenianische Kunst.

Wenn Sie eine private Ferienwohnung für einen Urlaub am Meer oder ein Ferienhaus in zentraler Lage für eine Kenia Reise mieten möchten, bietet sich unter anderem der Bamburi Beach in Mombasa an. Von hier gelangen Sie schnell und einfach zu Sehenswürdigkeiten in der Region.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Kenia erleben?

Mit Kind auf Safari


Eine Safari ist für die ganze Familie ein unvergessliches Erlebnis. Der Tsavo East National Park ist einer größten Parks der Welt und beheimatet über 9000 Elefanten, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, sich in der roten Erde zu wälzen und als rote Elefanten ein perfektes Bild abzugeben. Ein weiterer beliebter Nationalpark ist der Amboseli National Park, der im Südwesten Kenias, direkt an der Grenze zu Tansania liegt. Die Besitzer der umliegenden Länderei, die Massais, dulden keine fremden Jäger auf ihrem Land, sodass die Region weitestgehend von Wilderern verschont geblieben ist.

Der Lake Turkana See ist ein jadegrünes Juwel im Norden von Kenia, unweit der äthiopischen Grenze. Der See ist 48 Kilometer breit und 256 Kilometer lang und die Heimat von einer der größten Krokodilpopulation Afrikas. Besuchen Sie auch die Dörfer der El Molo, der kleinsten Ethnie Afrikas und entdecken Sie die faszinierenden Inseln des Sees.

Selbstverständlich können Sie nicht nur in den Städten und am Strand, sondern auch in der Nähe von Nationalparks günstige Unterkünfte für einen familienfreundlichen Urlaub mieten. Private Ferienhäuser mit Pool im afrikanischem Stil sind für die ganze Familie eine ideale Unterkunft zum Entspannen und Verweilen.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Kenia essen gehen?

Gaumenfreuden in Kenia


Wie auch das Land, bietet die Küche Kenias eine bunte Mischung, die durch die verschiedenen Völker entstanden ist. Dank der unterschiedlichen Kultur ist das Essen äußerst vielfältig und abwechslungsreich. Der fruchtbare Boden sorgt für eine breite Vielfalt an Früchten und Gemüsen. Yams und Süßkartoffeln kommen in fast allen Gerichten vor. Aber auch Bananen, Bohnen, Hirse und Kartoffeln sind in vielen Speisen zu finden. Für die leckeren Gerichte wird das Fleisch von Straußen, Rindern, Krokodilen, Geflügel und Ziegen verwendet. Kenianisches Essen enthält viel Stärke und ist somit ein guter Sattmacher. Ein Fleischtopf mit Namen Pilau und Bananenpfannkuchen sind besonders bei Europäern sehr beliebt. Kenianer essen, um satt zu werden und verwenden nur sehr wenig Gewürze. Ein typisches Gericht ist Irio, hierbei handelt es sich um einen Gemüsebrei. Aufgrund fehlender Kühlmöglichkeiten wird das Fleisch direkt nach den Schlachten verarbeitet. Zu einem traditionellen Essen wird immer ein fester und gekochter Brei aus Mais gereicht, der sich Ugali nennt. An der Küste stehen natürlich auch Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan. Wenn Sie in Ihrer Ferienwohnung oder in Ihrem Ferienhaus mal nicht selber kochen möchten, lassen Sie sich in einem der vielen einheimischen Restaurants mit Köstlichkeiten aus der Region verwöhnen.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Kenia erlebt haben?

Abenteuerurlaub in der Natur


Safari Abenteuer. Eindrucksvolle Artenvielfalt. Flache Grassteppen. Wiege der Menschheit. Atemberaubende Parks mit wilden Tieren. Weite Savannen. All das und noch viel erwartet Sie während eines Urlaubs in Kenia.

Ob der malerische Sandstrand Diani Beach, der imposante Mount Kenya, die quirlige Metropole Nairobi oder der faszinierende Tsavo-Nationalpark, in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ausflüge unabhängig von festgelegten Essenszeiten zu planen. Für Kurzentschlossene stehen zahlreiche Last-Minute Angebote bereit.

Beliebte Reiseziele in Kenia

Zum Seitenanfang