Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Lahn-Dill

17 Ferienwohnungen & Ferienhäuser für Ihren nächsten Kurzurlaub erwarten Sie im Lahn-Dill-Kreis im Westen Mittelhessens an der Grenze zu Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Entdecken Sie hier bei Ihren Wanderungen an den Ausläufern von Rothaargebirge und Westerwald Natur pur.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Lahn-Dill mieten: schon ab 23 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Lahn-Dill

  1. Herborn
  2. Waldsolms

Ihr Urlaubswetter in Lahn-Dill

Max.
Min. -1°
2 h/Tag
10 Tage
Max.
Min. -1°
2 h/Tag
9 Tage
Max. 10°
Min.
5 h/Tag
7 Tage
Max. 15°
Min.
6 h/Tag
7 Tage
Max. 19°
Min.
7 h/Tag
10 Tage
Max. 23°
Min. 11°
7 h/Tag
9 Tage
Max. 25°
Min. 13°
8 h/Tag
11 Tage
Max. 24°
Min. 12°
7 h/Tag
9 Tage
Max. 20°
Min.
5 h/Tag
7 Tage
Max. 14°
Min.
3 h/Tag
8 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
9 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
11 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

So wird das Wetter in Lahn-Dill. Sonnig mit nur 9 Regentagen zeigt sich der April. Ungemütlich kann es im Dezember werden, denn im Durchschnitt regnet es in diesem Monat an 15 Tagen. Der kälteste Monat ist der Februar, während es sich im Juli am besten aushalten lässt. Am sonnigsten ist der Juni, am unfreundlichsten hingegen der November.

Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung im Landkreis Lahn-Dill

Unter Lahn-Dill lässt sich der gleichnamige Kreis ebenso wie das größere Lahn-Dill-Gebiet verstehen. Diese Region war früher durch den Erzabbau geprägt und wird von den Flüssen Lahn und Dill durchflossen. Die Kreisstadt des Lahn-Dill-Kreises ist Wetzlar, zeitweise gehörte das Gebiet des heutigen Landkreises Gießen ebenfalls zum Kreis Lahn-Dill. Diese bildete Ende der 1970er Jahre gemeinsam mit Gießen und einigen Nachbargemeinden die Stadt Lahn, ehe diese nach intensiven Protesten der jeweiligen Einwohner aufgelöst wurde. Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland umfasst neben dem Landkreis Lahn-Dill Bereiche der Nachbarkreise und wird durch eine Mittelgebirgslandschaft geprägt, welche zu erholsamen Ferien beim Bergwandern und Radfahren einlädt. Des Weiteren finden Urlauber im Landkreis Lahn-Dill mehrere Städte mit erhaltenen mittelalterlichen Stadtkernen vor.



In Wetzlar mündet die Dill in die Lahn ein. Als bekannteste Sehenswürdigkeit ist die als Dom bezeichnete Kirche zu nennen. Der Grundstein für die Kirche wurde im dreizehnten Jahrhundert gelegt, die Bezeichnung als Dom lässt sich erstmals vierhundert Jahre später belegen. Tatsächlich hat die Kirche nie als Bischofskirche gedient. Eine Besonderheit ihrer Verwendung besteht vielmehr in der gemeinsamen Gottesdienstnutzung durch die katholische und die evangelische Gemeinde. Eine weitere sehenswerte Kirche in Wetzlar ist die im Rokoko-Stil errichtete Hospitalkirche. Zur Erholung besuchen Gäste eines Ferienhauses in Wetzlar Parkanlagen wie die Avignon-Anlage und das Rosengärtchen, wo sich auch die Bühne des Freilichttheaters befindet. Zahlreiche Musik- und Theateraufführungen laden Kulturfreunde zu Ferien in Wetzlar ein. Während der Karnevalszeit ermöglicht eine Ferienwohnung in Wetzlar den Zugang zu mit dem rheinischen Frohsinn vergleichbaren Karnevalsveranstaltungen. 



Ebenfalls für Stadttouristen bietet sich die Reise zu einem Ferienhaus in Herborn an. In der Stadt sind Fachwerkhäuser aus mehreren Jahrhunderten erhalten. Eines der auffälligsten Gebäude in Herborn ist das von einem Wappenfries umgebene Rathaus. Das Schloss Herborn wird von der Landeskirche Hessen-Nassau genutzt und ist teilweise für Besucher zugänglich. Von der alten Stadtbefestigung sind ein Teil der Mauern und einige Türme wie der privat genutzte Hexenturm erhalten.



Auch eine Ferienwohnung in Haiger ist für Städtereisende ideal. Die am besten erhaltenen Fachwerkhäuser sind das Haus Fischbach, wo sich heute das Heimatmuseum befindet, und das nahe der Kirche gelegene Pfarrhaus. Aus der Zeit der Stadterweiterung in den 1900er Jahren sind einige Villen sowie der Jugendstilbahnhof sehenswert. Über die früher das Gebiet der heutigen Stadt Haiger prägende Industrie informieren Museen wie das Spitzen- und Leinenmuseum im Stadtteil Haigerseelbach sowie die Heimatstube in der früheren Dorfschmiede von Sechshelden.



Auf dem Stadtgebiet von Aßlar und Solms liegt die Grube Fortuna, bei deren Besuch sich Gäste eines Ferienhauses im Lahn-Dill-Kreis über den früheren Erzabbau informieren. In dieser Grube erfolgte früher der Abbau von Hämatit (Roteisenstein) und Limonit (Brauneisenstein). Unweit des Besucherbergwerkes lädt das Feld- und Grubenbahnmuseum Urlauber zu einer Reise in die Vergangenheit des Erzabbaus an Lahn und Dill ein. Zu den bei Gästen beliebtesten Ortsteilen in Aßlar gehört Werdorf mit einem gemütlich gestalteten Marktplatz und dem gleichnamigen Schloss.



Wanderfreunde nutzen ebenso wie Wintersportler gerne ein Ferienhaus in der zur Gemeinde Eschenburg gehörenden Ortschaft Eiershausen. Der Skilift am Berghang in Eiershausen wird vom Skiverein der Nachbargemeinde Hirzenhain unterhalten. Im Kernort Eschenburg empfiehlt sich der Besuch des Heimatmuseums.

Beliebte Reiseziele in Lahn-Dill

Zum Seitenanfang