Ferienhäuser & Ferienwohnungen günstig von privat mieten

Freiheit frei Haus

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in
Island

Island ist mit seinen Thermalquellen und Geysiren, Vulkanen, Fjorden und stillen Seen ein atemberaubendes Ferienland. Genießen Sie die herrlichen 70 Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Island und genießen Sie das Schauspiel der funkelnden Nordlichter!

Über 15 Mio. Urlauber

vertrauen uns jedes Jahr

278.086 Bewertungen

mit Ø 4.4 von 5 Sternen

Keine Buchungsgebühren

Buchen ohne Zusatzkosten

Geprüft und zertifiziert

vom Ferienhausverband e.V.

Weitere beliebte Regionen für Ihren Urlaub in Island

70 traumhafte Unterkünfte an den schönsten Orten in Island

Ideen für den perfekten Urlaub in Island

Ob Urlaub mit Pool, Strandurlaub oder Städtereise - wir bieten für jeden das richtige Domizil!

Urlaub mit Pool in Island

Urlaub mit Pool

in Island

Strandurlaub in Island

Strandurlaub

in Island

Reisetipps in Island

Tomasz Mallick
Tipps von unserem Reiseexperten Tomasz Mallick

Anreise

Was sind beliebte Anreisewege nach Island?

Island: Ganz fern und doch so nah!


Ihr eindrucksvolles Reiseziel Island liegt zwischen Grönland und Norwegen, knapp unterhalb des Polarkreises. Ein weiter Weg, den Sie am schnellsten per Flugzeug zurücklegen. Beispielsweise von Frankfurt nach Keflavík, das circa 50 km von der Hauptstadt des Landes Reykjavík entfernt liegt. Eine zweite Möglichkeit bietet die Reederei "Smyril Line" und ihre Autofähre, die von Hirtshals in Dänemark aus startet, und Minimum 47 Stunden Fahrzeit braucht. Die Preise variieren stark je nach Saison. Buchen Sie jetzt eine gemütlich eingerichtete Unterkunft bzw. ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung und genießen Sie einen erholsamen Urlaub zwischen Wasserfällen, Gletschern, Schluchten, romantischen Polarlichtern und Lavafeldern. In der wunderschönen Landschaft werden Sie während Ihrer einzigartigen Reise genügend Ausflugsziele zur Verfügung haben.

Wetter & Klima

Wann ist die ideale Reisezeit für Island?

Ihre Unterkunft auf Islands Wetterscheide


Island ist eine einzigartige Insel, deren Wetter von Meer und Vulkanbergen bestimmt wird. Der kalte Strom in Nordisland und der warme Golfstrom im Süden haben deutliche Auswirkungen auf das Wetter. Die Wintermonate sind für Island-Anfänger nicht zu empfählen. Dann eher die kurze Sommersaison von Juli bis August. Juli ist der wärmste Monat mit circa 15 °C. Doch Achtung, je nachdem, wo Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus auf Island gemietet haben, erwartet Sie gegebenenfalls ein nasser oder ein trockener Sommermonat. Schuld ist das zentrale Bergmassiv, das die vom Norden oder die vom Süden kommende Wolken stoppt. Dank des Golfstroms ist der Süden tendenziell paar Grade wärmer als der Inselnorden. Perfekt für eine erholsame Reise mit eigener Unterkunft bzw. Ferienwohnung oder Ferienhaus! In Island sind die Lichter in der Regel ab Mitte August/Anfang September bis ungefähr Ende März/Anfang April zu sehen. In den Monaten September/Oktober und Februar/März sind häufiger Polarlichter zu beobachten. Allerdings sollte man auch in den Monaten dazwischen die Augen offenhalten. Egal welche Jahreszeit, ob Sommer oder Winter - in der wunderschönen Landschaft voller Wasser, Schluchten und Gletscher gibt es immer viel zu erleben. Möglichkeit zum Baden gibt es hier auch jede Menge. Beispielsweise die Blaue Lagune ist ein großer See mit der perfekten Temperatur zum Baden (​durchschnittlich 39°C). Sie befindet sich auf der Reykjanes-Halbinsel.

Gastronomie & Kulinarisches

Was hat die regionale Küche von Island zu bieten?

Isländische Schweinereien mit Bedacht genießen


Das weit vom Schuss gelegene, karge Island war lange Zeit eine arme Insel, deren Bewohner kaum etwas außer Rüben, Kartoffeln und Kohl anbauten, Schaf- und Pferdezucht betrieben und auf Fisch-, Robben- und Walfang gingen. Man aß alles, was man essen konnte, und dazu gehörten auch die Seevögel. Getreide wuchs nicht und als 'Brotersatz' diente Trockenfisch, der bis heute gern gegessen wird. Aus dieser Zeit stammen die heutigen Spezialitäten, wozu so einige echte "Schweinereien" zählen. Würden Sie gerne gekochte halbierte Schafsköpfe (svið) oder sauer eingelegte Schafsinnereien (lundabaggar) und Robbenflossen (selshreyfar) probieren? Oder die in Molke eingelegten Hammelhoden (súrsaðir hrútspungar), die zu Paste verarbeitet werden? Dagegen sind Spezialitäten wie der fermentiere Hai (hákarl) – nicht jedermanns Sache aber das Nationalgericht der Isländer – oder der marinierte Hering (síld) schon wieder ganz harmlos. Umstritten aber weiterhin auf den Menükarten zu finden, ist das Walfleisch, denn Island hat neben Japan den Walfang wieder aufgenommen. Genauso zweifelhaft ist der Verzehr der andernorts geschützten Papageientaucher. Keine Bange, die Küche der Isländer hat auch harmlose kulinarische Spezialitäten. Probieren sollten Sie alle isländischen frisch zubereiteten Fische, die Sie natürlich auch in Ihrer top ausgestatteten Ferienhaus-Küche braten können. Wenn Sie Fisch nicht mögen, so vielleicht ein leckeres Lammgericht aus Bio-Haltung, eine "Fleischsuppe" aus Lamm (Kjötsúpa) oder ein Rentierstake. Räuchern ist eine uralte Form der Konservierung, bei der hervorragende Spezialitäten entstehen wie bspw. das geräucherte Lammfleisch (Hangikjöt). Die Isländer räuchern aber auch Bier und Würstchen... Dazu gereicht wird das "Laufabraud" oder "Rugbraud". Ersteren ein besonderes Fladenbrot, letzteres ein speziell zubereitetes Roggenbrot. Als zweites Nationalgericht gilt das "Skyr", eine Art Frischkäse, das die Konsistenz von griechischem Joghurt hat. Wer hätte das gedacht, die Isländer lieben Eis und sind darin richtig großartig! Die kulinarische Reise hier wird ebenfalls unvergesslich.

Unternehmungen mit Kindern

Was sind die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Island?

Wale, Trolle und Tölt mit Kids entdecken


Ein familienfreundlicher Urlaub mit Kindern auf Island ist Ihnen und Ihren Lieben garantiert. Eine grandiose Erfahrung für Sie und die Kurzen ist das Whale-Watching. Walbeobachtung ist von April bis September möglich. Insgesamt tummeln sich in den Gewässern Islands an die 20 verschiedene Walarten. Wer eine gemütliche Unterkunft bzw. eine Ferienwohnung oder ein wunderschönes Ferienhaus am tiefeingeschnittenen Fjord Eyjafjördur in Akureyri gemietet hat, ist einen Katzensprung von Húsavík entfernt, der Stadt mit den meisten Whale-Watcher-Touren. Einen Besuch wert sind hier auch die Museen: das Walmuseum, das Exploration Museum und das Húsavík Museum (Stadtmuseum). Pferdeaffine Kinder – und ihre Eltern – werden tierischen Spaß haben an Reitausflügen in der vierten und fünften Gangart, dem Tölt und Pass, auf den geschützten Islandpferden! Island ist reich an Mythen, Elfen und Trollen. Das lieben auch Kinder. Besorgen Sie sich unbedingt eine "Karte der verborgenen Welt", die die Wohnsitze der Trolle angibt, und dann nix wie hin! In Reykjavík gibt es auch eine Elfenschule, die "Álfaskólin", die Sie und Ihre Kinder besuchen können. Die zahlreichen wunderschönen Wasserfälle eignen sich auch ideal für Wanderungen mit der Familie, ebenso wie die Gletscher Sólheimajökull, Skaftafellsjökull und Langjökull. Diese sind die meistbesuchten Gletscher des Landes. Das isländische Hochland erstreckt sich über 40.000 Quadratkilometer und gehört zu den größten unbewohnten Gebieten Europas und ist ebenfalls perfekt, um die Natur hier zu erkunden. Das Lavafeld in Eldhraun ist auch einen Ausflug wert! Es handelt sich dabei um einen Vulkan unterhalb der Gletscher Mýrdalsjökull und Vatnajökull. Unternehmen Sie auch einen Ausflug nach Reykholt, nach Akureyri oder zur Küste des Nordatlantiks in Islands Süden.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Wo ist es in Island am Schönsten?

Heiße Quellen in der Kälte Islands genießen


Die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten des Reiseziels Islands liegen nicht nur aber vor allem in ihrer atemberaubenden Natur. Auf dem MUST-DO stehen daher ganz oben die heißen Thermalquellen, Geysire, Vulkankrater, verträumte Seen und Fjorde. Sie werden garantiert den schönsten Urlaub am See in Island verbringen. Wer Gast in Laugarvatn ist, der ist an der uralten Thing-Stätte und mittendrin im UNESCO-Weltkulturerbe, im Thingvellir-Nationalpark im Südwesten Islands. Die Highlights liegen hier wie auf der Perlenkette. Das historische Nationalheiligtum, der uralte Þingvellir-Versammlungsort und die atmosphärische Seen- und Felslandschaft ziehen ausnahmslos jeden in ihren Bann. Die Silfra-Spalte ist eine spaltenförmige, kilometerlange Verwerfung im isländischen Þingvellir-Nationalpark, die in den Þingvallavatn mündet. Entstanden ist die Spalte durch das Auseinanderdriften der Nordamerikanischen und der Eurasischen Platte. Sie wird jährlich um rund 7 mm breiter. Abenteuerlustige Reisende können hier auch tauchen! Unternehmen Sie eine der beliebtesten Tagestouren Islands, den "Golden Circle", bei der die Top-Sehenswürdigkeiten wie der Wasserfall Gullfoss und Strokkur Gysier auf dem Tagesplan stehen. Südwest- und Südisland sind durch die Geysire und die Thermalquellen gekennzeichnet (in Haukadalur). Versäumen Sie nicht, einen Blick in den wunderschönen Vulkankrater Kerið zu werfen. Und schließlich warten drei weitere wunderschöne Nationalparks darauf, von Ihnen erwandert zu werden. In Südisland ist es der Vatnajökull-, im Nordisland der Jökulsárgljúfur-, und wenn Sie den berühmten Gletschervulkan Snæfellsjökull suchen, dann finden Sie ihn in Westisland im gleichnamigen Nationalpark. Mieten Sie jetzt eine gemütliche Ferienunterkunft bzw. ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung und erkunden Sie die idyllische Landschaft und zahlreiche Ausflugsziele während Ihres unvergesslichen Urlaubs.
Jetzt auf Ferienhausmiete.de vermieten

Reise-Inspiration frei Haus

Erhalten Sie regelmäßig Angebote für traumhafte Ferienunterkünfte, tolle Gewinnspiele und spannende Reisetipps!

Ja, ich möchte regelmäßig per E-Mail den Newsletter der resido GmbH erhalten. Die Anmeldung kann ich jederzeit widerrufen.