Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Madeira

Umgeben vom Meer und den herrlichen Schönheiten der Natur! Genießen Sie einen traumhaften Urlaub auf Madeira und entscheiden Sie sich für eine von 36 Ferienwohnungen und Ferienhäusern - und schon befinden Sie sich im portugiesischen Paradies.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Madeira mieten: schon ab 50 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub auf Madeira

  1. Funchal
  2. Calheta
  3. Jardim do Mar
  4. Caniço de Baixo

Ihr Urlaubswetter auf Madeira

Max. 20°
Min. 15°
6 h/Tag
6 Tage
Max. 20°
Min. 14°
5 h/Tag
6 Tage
Max. 21°
Min. 14°
7 h/Tag
6 Tage
Max. 21°
Min. 15°
7 h/Tag
5 Tage
Max. 22°
Min. 16°
7 h/Tag
3 Tage
Max. 24°
Min. 19°
7 h/Tag
1 Tage
Max. 26°
Min. 20°
8 h/Tag
0 Tage
Max. 27°
Min. 21°
8 h/Tag
0 Tage
Max. 27°
Min. 21°
7 h/Tag
3 Tage
Max. 25°
Min. 19°
7 h/Tag
8 Tage
Max. 23°
Min. 17°
5 h/Tag
8 Tage
Max. 21°
Min. 15°
5 h/Tag
7 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieser Graph zeigt die durchschnittlichen Wetteraussichten für Ihren nächsten Urlaub in Madeira. Mögen Sie es sonnig und warm reisen Sie im September in Madeira, denn im März wird es mit nur 14° im Durchschnitt eher durchwachsen. Wählen Sie den August für Ihre Reise, wenn Sie gerne Zeit an der frischen Luft verbringen, denn in diesem Monat regnet es im Durchschnitt an nur 0 Tagen. Wer die Sonne nicht so gut verträgt, der sollte im Februar in Madeira reisen, denn in diesem Monat scheint die Sonne nur 5 Stunden pro Tag.


Tipps von unserem Reiseexperten Florian Wein

AnreiseWie komme ich nach Madeira?

Landung in Funchal


Madeira ist eine bei Urlaubern sehr beliebte portugiesische Insel im Atlantischen Ozean. Sie gehört mit der kleineren Insel Porto Santo und einer unbewohnten Inselgruppe namens Ilhas Desertas zur gleichnamigen Inselgruppe Madeira. Madeira zählt etwa 235.000 Einwohner. Zu Ihrer Ferienwohnung, dem günstigen Ferienhaus oder gar einer gemieteten Villa von privat kommen Sie mit dem Flugzeug vom Festland. Mit einem Direktflug können Sie direkt den Flughafen von Funchal ansteuern. Der Flughafen Santa Catarina liegt bei Santa Cruz, circa 16 Kilometer von Madeiras Hauptstadt Funchal entfernt. Vom Festland in Portugal kommen Sie von der Hauptstadt Lissabon ebenfalls bequem mit dem Flugzeug nach Madeira zu Ihrer Unterkunft. Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus auf Porto Santo gebucht haben, können Sie mit einer kleinen Maschine von Funchal aus fliegen. Es geht auch noch gemütlicher: Auch mit Fähren kommen Sie an Ihr Ziel. Einem wunderschönen Urlaub am Meer, Strand, mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, steht also nichts mehr im Wege.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter auf Madeira?

Hohe Wellen, immer warm


Auf Madeira lässt sich ein herrlicher Urlaub in ruhiger Lage mit Ferienwohnung oder Ferienhaus verbringen. Auf der Insel herrschen mehrere Mesoklimata. Im Norden Madeiras kommt es häufiger zu Regenfällen. Im Süden ist es subtropisch warm. Der Wind kommt meist aus Nordost. Die Winde bringen Feuchtigkeit und sorgen für hohe Wellen. Kommt der Wind aus Westen, kann es auch im Osten der Insel sonnig und trocken sein, während es im Westen und Süden regnet. Im Januar und Februar liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 19 Grad, im August und September bei 26 Grad Celsius. Also herrschen das ganze Jahr über sehr angenehme Bedingungen, um Meerblick, Sehenswürdigkeiten oder Ausflüge vollauf zu genießen.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Madeira?

Sahara auf Madeira


Haben Sie die passende Unterkunft, oder gar eine Villa gefunden, in der Sie sich einmieten werden? Dann steht den Ausflügen zu den Sehenswürdigkeiten Madeiras nichts mehr im Wege. Ein Highlight ist sicherlich der Tropische Garten in Funchal. Es handelt sich um ein Gartenmeisterwerk, das neben vielen exotischen Pflanzen auch zahlreiche Azulejos zeigt. Zwei orientalische Bereiche führen außerdem in die Vergangenheit - unter anderem in die Zeit, als Portugiesen in Japan waren. Besonders beliebt sind auch die Lavapools in Porto Moniz im Nordwesten von Madeira. Hier können Sie im Salzwasser schwimmen und schnorcheln. Das Schwimmbecken wird täglich vom Meer überspült. Es ist von dunklem Lavagestein umgeben. Auf der Halbinsel Ponta de São Lourenço im Osten von Madeira können Sie eine einzigartige Landschaft im Naturschutzgebiet erkunden, mit bizarren Felsformationen und einem Blütenteppich im Frühling. An klaren Tagen können Sie bis zur Nachbarinsel Porto Santo blicken. Einen Ausflug ist auch die kleine Stadt Calheta im Südwesten wert. Besonders schön ist dort der Sandstrand - der einzige auf der Insel, ideal für einen Strandurlaub auf Madeira. Hierfür wurde extra Sand aus der Sahara nach Calheta gebracht. Calheta ist auch ein beliebtes Ziel für Wassersportler aller Art. Hier finden Sie auch günstige Unterkünfte wie Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Kunst & KulturWas muss man auf Madeira gesehen haben?

CR7 und der Papst


Wer eine Ferienwohnung von privat oder ein Ferienhaus auf Madeira bucht, dem werden zwangsläufig auch die berühmten Azulejos auffallen. Das sind meist quadratische Mosaike auf bunt bemalten und glasierten Keramikfliesen. Häufig sind darauf Blumen-, Schiffs- oder Vogelmotive zu sehen. Sie sehen sie zum Beispiel an Fassaden von Häusern und Kirchen, öffentlichen Gebäuden oder an prunkvollen Villen. Die Azulejos wurden um das Jahr 1500 aus maurischen Werkstätten im Süden Spaniens nach Portugal gebracht. Ebenfalls typisch für Madeira sind die Korbflechtarbeiten aus Weidenruten. Aufgrund der Biegsamkeit eignet sich die Weidenrute ideal für feine und leichte Gegenstände, aber auch für die Herstellung von Möbeln. Wer die Kultur der Insel näher kennen lernen möchte, kann außerdem eines der zahlreichen Museen besuchen. Zu den interessantesten zählen das Stickereimuseum im Instituto do Vinho in Funchal, das Museu de Arte Sacra Funchal oder das CR7 Museu in Funchal. Dort gibt es in einem großen Haus allerlei Interessantes über den berühmtesten Sohn der Insel zu erfahren: Fußballer Cristiano Ronaldo. Besonders beeindruckend sind die über 125 Trophäen, die ständig ausgestellt sind. Zur Kulturhistorie gehört auch die älteste Kirche von Madeira: die Kathedrale von Funchal. Sie wurde 1514 vom Bischof eingeweiht und wurde aus zwölf verschiedenen Arten Vulkanstein erbaut. Vor der imposanten Kathedrale steht eine Statue von Papst Johannes Paul II., der die Stadt im Jahr 1991 besuchte.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich auf Madeira essen gehen?

Fisch, Maronen, Schnaps


Sie haben ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung von privat in guter Lage mit herrlichem Blick auf das Meer? Dann können Sie sich auf eigene Faust auch in die kulinarische Vielfalt Madeiras stürzen. Probieren Sie zum Beispiel den Schwarzen Degenfisch (Espada), eine originale Spezialität in den Restaurants der Insel. Meist wird der Fisch als Filet gebraten und mit halbierten Bananen serviert. Eine weitere lokale Spezialität nennt sich Espetada, ein etwa ein Meter langer Fleischspieß. Wer zwischen Oktober und Dezember in einer Wohnung oder in einem Haus auf Madeira weilt, kann die Maronen probieren, die auf Holzkohle geröstet und mit Meerwasser übergossen werden. Weltberühmt ist der Madeirawein, der auch die Grundlage für die Madeirasauce bildet. Das Nationalgetränk der Insulaner ist allerdings die Poncha, eine Mixtur aus Zuckerrohrschnaps, Zitronensaft und Honig. Neben der klassischen Variante mit Zitrone, wird die Poncha oft auch mit Absinth, Tamarillo, Orange oder Maracuja angeboten.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern auf Madeira erleben?

900.000 Jahre alt


Die wunderschöne Insel Madeira eignet sich für einen Urlaub mit Pool. Zahlreiche Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Villen haben Pools im Angebot. Vor allem Ihre Kinder werden große Augen machen, wenn sie das wunderbar ausgestattete Haus sehen. Auch deshalb ist Madeira ein besonders beliebtes Ziel für Familien. Ein tolles Ausflugsziel sind außerdem die beeindruckenden Lavahöhlen von São Vicente im Norden der Insel. Die Grutas de São Vicente sind einem Vulkan entsprungen und nun fast 900.000 Jahre alt. Eine Tour durch die Grotten führt Sie durch ein einzigartiges Labyrinth aus Gängen, die eine Höhe zwischen fünf und sechs Metern aufweisen. Außerdem wartet ein Informationszentrum auf Sie, in dem Sie sich ausführlich über den Vulkanismus auf Madeira informieren können. Der nächste Top-Tipp für Familien führt Sie wieder nach Funchal. Eine Seilbahn bringt Sie vom Rand der Altstadt hinauf nach Monte. Dort erwartet Sie ein sagenhafter Meerblick. In Monte gibt es außerdem weitere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Largo do Fonte mit dem Trinkbrunnen, der Stadtpark oder der Tropische Garten.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man auf Madeira erlebt haben?

Spektakuläre Pflanzen und ein Berg


Sie möchten eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Madeira mieten? Sie haben die freie Auswahl! Die meisten Unterkünfte oder auch Villen bieten kostenfreies W-Lan, viel Sehenswertes in der Nähe oder auch einen traumhaften Blick auf den Atlantik. Die meisten Ausflugsziele sind meist auch nicht weit entfernt. Ein großes Highlight ist das Cabo Girão, etwa drei Kilometer westlich von Câmara de Lobos im Süden Madeiras gelegen. Das 580 Meter hohe Kap ist die höchste Steilklippe in Europa. Die Aussicht ist schlichtweg spektakulär. Ein weiteres tolles Ausflugsziel ist der Botanische Garten von Funchal. Der Jardim Botânico ist ein wunderbarer Ort, um zu entspannen und um Neues zu entdecken. Hier können Sie die farbenprächtigsten Blumen der Insel entdecken, in exotische Pflanzen- und Baumwelten eintauchen und auch auf die hiesigen Vogelarten treffen. Nicht umsonst wird Madeira auch als Blumeninsel bezeichnet. Der Garten teilt sich in folgende Bereiche: einheimische Inselpflanzen, Bäume der Welt, fantastische Welt der Sukkulenten, Pflanzen aus Gottes Heil- und Genussgarten, Loiro Park mit seltenen Vögeln und Pflanzen. Zum Abschluss können Sie sich einen Kaffee im Terrassencafé gönnen. Im Amphitheater finden außerdem regelmäßig Kulturveranstaltungen statt. Wer auf Madeira einen Urlaub verbringt, dem ist auch ein Trip zum Pico Ruivo zu empfehlen. Das ist der höchste Berg der Insel (1.862 Meter). Der Berg kann nur zu Fuß bestiegen werden und gehört zu großen Wanderzielen Madeiras. Wenn Sie Glück mit dem Wetter haben, bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über das zentrale Hochland oder die Insel Porto Santo.

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Cristiano Ronaldo (CR7) wurde 1985 in Funchal geboren und spielte bis 1997 auf der Insel, bis er auf das Festland zog, um für Sporting Lissabon zu spielen.
  • Die Mönchsrobbe ist das einzige Säugetier, das die Insel schwimmend besiedelte.
  • Madeira ist auch die Insel der Wanderer: Kerngebiet ist die Gegend zwischen Santana und Porto da Cruz (Weltnaturerbe der UNESCO). Aber auch über die Levadas (künstliche Wasserläufe) führen tolle Wanderwege (Levada-Wanderungen).

Beliebte Reiseziele auf Madeira