Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Normandie

Die Normandie ist eine Urlaubsregion für Genießer. Landschaft, Lichtstimmung, Calvados, Cidre und Sehenswürdigkeiten erwarten Sie. Entdecken Sie historische Stätten, Meer und Strand, und mieten Sie eine von 69 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Normandie!

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Normandie mieten: schon ab 21 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Normandie

  1. Seine-Maritime
    • Fécamp
  2. Calvados
  3. Manche
    • Barneville Carteret
    • Denneville
    • Lindbergh-Plage
    • Ver
    • Vesly
  4. Orne

Hätten Sie es gewusst?

  • Die Normandie verfügt insgesamt über 600 Kilometer Küste.
  • Als "pré-salé", vorgesalzen, werden die Salzwiesenlämmer aus der Bucht des Mont-Saint-Michel kredenzt.
  • Das typische normannische Haus wird Longère genannt.

Ihr Urlaubswetter in Normandie

Max. 10°
Min.
15 Tage
Max.
Min.
12 Tage
Max. 10°
Min.
10 Tage
Max. 13°
Min.
7 Tage
Max. 15°
Min. 10°
9 Tage
Max. 17°
Min. 13°
7 Tage
Max. 19°
Min. 15°
8 Tage
Max. 20°
Min. 15°
9 Tage
Max. 19°
Min. 14°
7 Tage
Max. 16°
Min. 12°
12 Tage
Max. 13°
Min. 10°
15 Tage
Max. 11°
Min.
15 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieses Diagramm zeigt Ihnen das Wetter für Ihren nächsten Urlaub in Normandie. Im Dezember messen die Wetterstationen durchschnittlich 15 Regentage. Im September hingegen nur 7 Tage. Wenn Sie die Wärme bevorzugen, sollten Sie den August für Ihre Reise wählen und den März eher meiden.

AnreiseWie komme ich nach Normandie?

Aus Deutschland in den Nordwesten Frankreichs – Anreise in die Ferienwohnung


Wenn Sie aus dem Süden Deutschlands in den Norden Frankreichs reisen möchten, führt Sie die Fahrt über Saarbrücken und Metz bis Reims. Von dort aus können Sie entweder über die A26 und A29 weiterreisen. Das empfiehlt sich vor allem, wenn Sie in der Region Haute-Normandie Urlaub im Ferienhaus machen wollen. Liegt Ihre Unterkunft in der Region Basse-Normandie, können Sie Ihre Route über Paris planen. Wenn Sie aus Westen und Norden kommen, erfolgt die Anreise über Aachen, Lüttich und Valencienne. Wollen Sie vom Norden in die Basse-Normandie, wartet gleich die Anfahrt mit einem Highlight auf: Der Überquerung der Seine auf dem Pont de Normandie. Von vielen deutschen Städten aus kommen Sie mit ICE und TGV schnell nach Paris. Hier müssen Sie mit der Metro an die Bahnhöfe Saint-Lazare oder Montparnasse fahren und können von dort aus Ihre Reise in Ihre Unterkunft fortsetzen. Per Flugzeug reisen Sie ebenfalls bis Paris und mieten sich ein Fahrzeug für die Weiterfahrt.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Normandie?

Besser als sein Ruf – das Wetter der Normandie


Das Wetter in der Normandie gilt als launisch. So können Sie Sonne, Regen, Wind und Wolken mehrmals am Tag haben, denn schnelle Wetterwechsel sind am Meer an der Tagesordnung. Entgegen der landläufigen Meinung regnet es in der Normandie jedoch nicht mehr als im restlichen Frankreich. Das Meer ist auch dafür verantwortlich, dass die Temperaturen im Hochsommer gemäßigt bleiben. So liegt die Durchschnittstemperatur im August bei 16,8 Grad. Im Winter wird es dafür nur selten kalt, Schnee und Frost halten sich nur kurze Zeit.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Normandie?

Geschichtsträchtigen Boden von der Ferienwohnung aus erkunden


Die Normandie verfügt über ein reichhaltiges kulturelles Erbe. Entsprechend finden Sie an allen Ecken sehenswerte Dörfer und Städte, Kirchen und Schlösser. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in ganz Frankreich zählt der Mont-Saint-Michel in der Manche an der Grenze zur Bretagne. Bereits seit 1979 zählen der Klosterberg und seine Bucht zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders spektakulär wird Ihr Besuch des Mont-Saint-Michels bei den großen Springfluten, wenn der Berg wieder zur Insel wird. Die Innenstadt von Le Havre wurde ebenfalls auf die UNESCO-Liste gesetzt, denn das von Auguste Perret nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute Zentrum hat seinen eigenen Charme. Zu den sehenswerten Städten in der Normandie zählt das mittelalterliche Zentrum rund um die Kathedrale Notre-Dame in Rouen. Darüber hinaus können Sie einige der der schönsten Dörfer Frankreichs in der Normandie entdecken: Veules-les-Roses im Département Seine-Maritime, Lyons-La-Forêt und Bec Hellouin in der Eure. In der Basse-Normandie dürfen sich die Dörfer Beuvron-en-Auge im Calvados, Barfleur in der Manche und Saint-Céneri-le-Gérei in der Orne mit der Auszeichnung schmücken. Wenn Sie sich für die jüngere Geschichte interessieren, können Sie in zahlreichen Museen die Landung der Alliierten an der normannischen Küste am 6. Juni 1944 nachvollziehen. Der Gedenktourismus hat an den Landungsstränden zwischen Caen und Sainte-Mère-Eglise einen großen Stellenwert. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählen Omaha-Beach und der amerikanische Soldatenfriedhof in Colleville-sur-Mer. Sehenswert ist auch die Landschaft der Normandie. Die hohen und bizarren Kreidefelsen in Étretat inspirierten zahlreiche Maler.

Kunst & KulturWas muss man in Normandie gesehen haben?

Eine besondere Liaison – die Normandie und die Kunst


Die atemberaubende Natur und das besondere Licht sind es, die Künstler in die Normandie ziehen. So gilt der Landstrich als die Wiege des Impressionismus. Den Werken der Impressionisten können Sie in zahlreichen Museen nachspüren. Besuchen Sie das Musée des Beaux-Arts in Rouen, das Musée d'art moderne André Malraux-MuMa in Le Havre oder das Musée Eugène Boudin in Honfleur. Ganz oben auf Ihrer Agenda stehen sollten Haus und Garten von Claude Monet in Giverny. Das Städtchen Bayeux wartet nicht nur mit einer historischen Altstadt und einer beeindruckenden Kathedrale auf, sondern auch dem Teppich von Bayeux. Der 68 Meter lange Wandteppich aus dem 11. Jahrhundert zeigt in 58 Bildern die Invasion Englands durch Wilhelm den Eroberer.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Normandie essen gehen?

Die Normandie – Schlaraffenland für Feinschmecker


Die Normandie ist bekannt für ihre berühmten Cs – Camembert, Calvados und Cidre. Außerdem bekommen Sie überall fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte. In den Gewässern der Normandie werden Miesmuscheln und Austern gezüchtet, im Winterhalbjahr kommen Jakobsmuscheln direkt vom Kutter auf den Tisch. Die Wochenmärkte der Normandie sind ein Fest für alle Sinne – Sie bekommen alles, was das Herz begehrt, direkt vom Erzeuger. Probieren gehört zum guten Ton auf dem Markt – übrigens auch bei Calvados, Cidre und dem süßen Aperitif Pommeau. Naschkatzen freuen sich über Karamell und mit Salzbutter gebackene Kekse, die zu den Spezialitäten der Normandie zählen. Mit all den Leckereien wird Ihr Urlaub in der Ferienwohnung zur Schlemmerreise.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Normandie erleben?

Urlaub für die Seele – Ihr Aufenthalt in der Ferienwohnung


Die Region lockt mit Kiesel- und Sandstränden, wilden Klippen, sauberem Wasser und ist eine der Top-Destinationen für einen Strandurlaub in der Normandie. In der Haute-Normandie, an der Steilküste zwischen Le Tréport und Le Havre, spielt sich das Strandleben in malerischen Buchten zwischen den beeindruckenden Kreidefelsen ab. Lange Sandstrände und schicke Badeorte, wie Deauville und Trouville-sur-Mer, finden Sie in der Basse-Normandie zwischen Honfleur und Caen. Die Küste der Cotentin-Halbinsel ist abwechslungsreich: Lange Sandstrände finden Sie von Sainte-Marie-du-Mont bis kurz vor Cherbourg. Der Norden rund ums Cap de la Hague ist von Felsen und Buchten geprägt. Ab Barneville-Carteret wird das Terrain flacher, bis Granville beherrschen endlose Sandstrände das Bild. Natürlich empfehlen sich die Strände der Normandie nicht nur für eine Badeurlaub. Kitesurfen, Surfen, Stand-up-Paddeln und Strandsegeln gehören zu den beliebtesten Sportarten. Im Pferdeland Normandie bietet sich an vielen Orten die Möglichkeit, die Gegend aus dem Sattel zu erkunden. Auch auf Schusters Rappen und mit dem Drahtesel können Sie sich durch die Natur der Normandie bewegen und viele kleine Kostbarkeiten am Wegesrand entdecken. Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten runden Ihren Urlaub ab. Start- und Zielpunkt Ihrer Unternehmungen ist Ihr Ferienhaus in der Normandie. Ferienwohnungen von privat finden Sie direkt am Strand, in Strandnähe oder in ruhiger Lage auf dem Land. Wenn Sie entspannen und die Ruhe genießen wollen, ist ein authentisches normannisches Haus im Landesinneren die richtige Wahl. Auch hier ist das Meer nie weit entfernt. Wenn Sie mit Kindern in den Ferien reisen, sind Sie in einer günstigen Ferienwohnung in den klassischen Badeorten der Seine-Maritime oder im Département Calvados richtig. Hier ist den ganzen Sommer über für Programm gesorgt. Alle Ferienhäuser von privat sind komfortabel ausgestattet, verfügen oft über deutsches Satelliten-TV und WLAN. Am Abend können Sie auf der Terrasse Ihres Ferienhauses sitzen und den Tag Revue passieren lassen. Oder im Herbst den Kamin Ihrer Unterkunft einheizen und einen Calvados genießen. So manches freistehende Ferienhaus hat darüber hinaus weitere Annehmlichkeiten zu bieten, etwa einen beheizten Pool. Die Normannen sind sehr hundefreundlich, und so ist die Region ein beliebtes Reiseziel für Urlaub mit Hund in der Normandie. Vor allem die Westküste der Manche mit ihren bei Ebbe unendlichen Stränden hat sich als Ziel für Hundeurlauber entwickelt. Lediglich in den Hauptreisemonaten im Sommer müssen Sie mit Einschränkungen für Hunde am Strand rechnen. In manchen Urlaubsorten, wie zum Beispiel Lindbergh-Plage und Denneville-Plage, finden Sie günstige Ferienhäuser, deren Eigner sich ganz auf die Bedürfnisse von Hund und Halter spezialisiert haben. Diese Unterkünfte haben einen solide eingezäunten Garten, in denen Ihr Vierbeiner umhertollen kann.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Normandie erlebt haben?

Gedenkveranstaltungen und Jahrmärkte – Höhepunkte für Ihren Urlaub im Ferienhaus in der Normandie


Der Veranstaltungskalender in der Normandie ist prall gefüllt, und vor allem im Sommer werden Sie es schwer haben, sich für einen der Events zu entscheiden. Zu den Höhepunkten des Jahres gehört das D-Day-Festival an den Landungsstränden der Manche und des Calvados Anfang Juni. In Dieppe sollten Sie im September das Drachenfest besuchen – es ist das größte Kite-Event weltweit. Am ersten Septemberwochenende findet zudem die Foire de Lessay statt, einer der ältesten und größten Jahrmärkte Frankreichs.
Zum Seitenanfang