Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Ostböhmen

Entdecken Sie das Riesengebirge und die Region Königgrätz in 183 Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Ostböhmen. Erleben Sie die atemberaubende Landschaft des höchsten Gebirges Tschechiens und genießen Sie die Freuden der böhmischen Küche.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Ostböhmen mieten: schon ab 21 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Ostböhmen

  1. Riesengebirge
    • Harrachov,
    • Vrchlabi,
    • Benecko,
    • Stupna,
    • Dolní Dvůr
  2. Pardubice
    • Dolni Morava
  3. Region Königgrätz
    • Zacler,
    • Svoboda nad Upou,
    • Jivka,
    • Mladé Buky
  4. Orlici

Ihr Urlaubswetter in Ostböhmen

Max.
Min. -4°
1 h/Tag
15 Tage
Max.
Min. -3°
2 h/Tag
11 Tage
Max.
Min. -1°
4 h/Tag
11 Tage
Max. 14°
Min.
6 h/Tag
8 Tage
Max. 18°
Min.
7 h/Tag
12 Tage
Max. 22°
Min. 10°
7 h/Tag
11 Tage
Max. 24°
Min. 12°
7 h/Tag
12 Tage
Max. 23°
Min. 12°
7 h/Tag
12 Tage
Max. 19°
Min.
6 h/Tag
9 Tage
Max. 13°
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
11 Tage
Max.
Min. -2°
1 h/Tag
12 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Anhand dieser Wetterkurve finden Sie den perfekten Zeitpunkt für Ihren Urlaub. Der beste Monat für Aktivitäten an der frischen Luft ist der Mai mit 7 Sonnenstunden am Tag. An 15 Tagen regnet es im Januar, im April durschnittlich nur an 8 Tagen. Mit nur -4 im Durchschnitt ist der Januar der kälteste Monat. Im Juli können die Temperaturen dagegen auf durchschnittlich 24° steigen.

AnreiseWie komme ich nach Ostböhmen?

So gelangen Sie in die Region Ostböhmen


Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung von privat in Ostböhmen liegt nicht weit von der deutschen Grenze entfernt. Das Riesengebirge zieht sich entlang der polnisch tschechischen Grenze und bietet sich perfekt für einen Skiurlaub in Ostböhmen an. Mit dem eigenen Auto erreichen Sie Ihre Unterkunft in Ostböhmen aus Richtung Westdeutschland über Zittau, aus Richtung Polen über Jakuszyce/Harrachov und aus Richtung Österreich über Prag. Alternativ fahren mehrmals pro Woche Fernbusse von Berlin und Dresden aus nach Harrachov und zu weiteren Orten im Riesengebirge.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Ostböhmen?

Warme Sommer und kalte lange Winter


Das Wetter in der Region unterscheidet sich stark, je nachdem, wo Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr privates Ferienhaus in Ostböhmen mieten. Das Riesengebirge ist für lange kalte Winter berüchtigt mit Schneehöhen von mehreren Metern. Der höchste Gipfel, die Schneekoppe, verbirgt sich an fast 300 Tagen im Jahr in Nebel und Wolken. Dagegen wird es in der Region Königgrätz in den Sommermonaten bis über 25 °C warm.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Ostböhmen essen gehen?

Reichhaltig und deftig – Die böhmische Küche


Es gibt die Legende von Čech, dem Stammvater der Tschechen. Er soll in Böhmen sein Paradies gefunden haben, in dem Milch und Honig im Überfluss vorhanden waren. Noch heute ist die böhmische Küche dafür berühmt, dass niemand hungrig nach Hause geht. Die deftige und reichhaltige Küche ähnelt der bayerischen, österreichischen und schlesischen. Das Nationalgericht der Tschechen ist Schweinebraten mit Sauerkraut und Knödeln. Die böhmischen Hausfrauen schwören bei der Zubereitung auf Dunst, das ist ein grobes Mehl, das den Knödeln die richtige Konsistenz verleiht. Seltener kommt in Böhmen Fisch auf den Teller. Wer jedoch während der Weihnachtszeit den Urlaub in Ostböhmen verbringt, den erwarten die Weihnachtskarpfen, die bis kurz vor der Zubereitung in der Badewanne schwimmen. Als Nachtisch seien Buchteln empfohlen. Die ähneln den Dampfnudeln, werden aber in einer Auflaufform gebacken. Je nach Saison überraschen die verschiedenen süßen Füllungen. Gutes Bier kommt aus Budweis und aus der Region Pilsen.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Ostböhmen erleben?

Mit der ganzen Familie und Hund nach Ostböhmen


Ihre günstige Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Ostböhmen liegt in einer Region, die bereits im 18. und 19. Jahrhundert zu einem beliebten Ausflugsziel wurde. Ein Netz von 3.000 Kilometern Wanderwegen, wovon 500 Kilometer auf das Hochgebirge entfallen, bieten für jede Anforderung das Richtige. Verbringen Sie Ihren Urlaub mit Hund in Ostböhmen und erleben Sie die amberaubende Natur mit ihren vierbeinigen Familienmitgliedern. Im Winter sind die Skigebiete bei Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) und Harrachov (Harrachsdorf) schneesicher. In Harrachov befindet sich eine Skiflugschanze, auf der 2014 die Skiflug-Weltmeisterschaft ausgetragen wurde. Wer einen Rundumblick über die Region genießen möchte, ohne auf Skiern ins Tal zurückzufliegen, fährt mit einem Lift auf den Teufelsberg in Harrachov.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Ostböhmen erlebt haben?

Bergbau, Glasbläserkunst und die Quelle der Elbe


Jede Menge Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten rund um Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung in Ostböhmen garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub. In Harrachov lässt sich im Bergbaumuseum in einem befahrbaren Stollen erleben, wie es sich unter Tage anfühlt. Neben dem Bergbau ist die Region für ihre Glasbläserkunst berühmt. Ein Museum zeigt die Geschichte und Artefakte der Glasbläserei. Ganz in der Nähe befindet sich der Ort Pasek an der Iser (Paseky nad Jizerou), ein Gebirgsort, der aus einzelnstehenden Holzhäusern besteht. Nur ein einziges Gebäude ist aus Stein: die St.-Wenzel-Kirche mit barockem Schmuck aus dem 18. Jahrhundert. Neben Harrachov ist Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) ein beliebter Urlaubsort in Ostböhmen. Im Jahre 1922 verbrachte Franz Kafka vier Wochen zur Erholung in Spindlermühle. Der Ort liegt am Zusammenfluss eines kleinen Baches mit der hier entspringenden Elbe. Die symbolische Elbquelle lässt sich auf 1.386 Meter Höhe besuchen. Von hier fließt der später zum Strom werdende Fluss einen 140 Meter hohen Wasserfall hinunter und weiter über steile Stromschnellen, durch ausgespülte Kessel und Töpfe.

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Die Sage des Rübezahls stammt aus dem Riesengebirge. Der Legende nach ist Rübezahl ein launischer Berggeist, der über das Wetter herrscht und Schnee, Wind und Blitze schickt. Wanderer sollten sich vor ihm in Acht nehmen.
  • Bereits Johann Wolfgang von Goethe bereiste das Riesengebirge und bestieg die Schneekoppe.
  • Der Name Riesengebirge hat sich erst im 19. Jahrhundert mit Hilfe des Gebirgsvereins durchgesetzt. Zuvor war die Gegend unter den Namen Schneegebirge oder Böhmisches Gebirge bekannt.