Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Teutoburger Wald

Im Teutoburger Wald finden sich nicht nur wunderschöne Ausblicke, sondern auch geschichtsträchtige Ausflugsziele, die Sie von einer der attraktiven 42 Ferienwohnungen & Ferienhäuser der Region bequem auf einer Wanderung oder einer Radtour erreichen.

Ihr Urlaubswetter in Teutoburger Wald

Max.
Min. -2°
1 h/Tag
15 Tage
Max.
Min. -2°
2 h/Tag
11 Tage
Max.
Min.
5 h/Tag
9 Tage
Max. 13°
Min.
6 h/Tag
8 Tage
Max. 17°
Min.
6 h/Tag
11 Tage
Max. 20°
Min. 10°
6 h/Tag
10 Tage
Max. 23°
Min. 12°
7 h/Tag
12 Tage
Max. 22°
Min. 12°
6 h/Tag
11 Tage
Max. 18°
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max. 13°
Min.
3 h/Tag
12 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
13 Tage
Max.
Min.
1 h/Tag
16 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

So wird das Wetter in Teutoburger Wald. Der feuchteste Monat ist der Dezember, der trockenste der April. Im Januar zeigt sich die Sonne im Durchschnitt nur an 1 Stunden pro Tag. Im Juli dagegen werden 7 Sonnenstunden täglich gemessen. Die durchschnittlichen Tiefstwerte liefert der Februar mit nur -2°. Im Juli kann man mit höheren Werten um die 23° rechnen.

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Teutoburger Wald

  1. Bielefeld
  2. Extertal
  3. Warburg
Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung im Teutoburger Wald

Der Teutoburger Wald ist ein bewaldetes Mittelgebirge in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Er erstreckt sich von Rheine über Ibbenbüren und Bielefeld bis Horn-Bad Meinberg und geht in das Eggegebirge über. Beide Gebirge werden auch unter dem Namen Osning zusammengefasst. Der bekannteste durch den Teutoburger Wald führende Wanderweg ist der Hermannsweg. Urlauber finden dank einer guten Ausschilderung der Hauptwanderwege leicht wieder zu ihrem Ferienhaus zurück. Wenn die Reise zu Fuß in einer Richtung gehen soll, bietet sich die Übernachtung in einer Pension an. Die entsprechenden Unterkünfte sind auf nur eine Nacht verbleibende Gäste eingestellt.



Warburg liegt am Rande des Eggebirges nahe der Landesgrenze zwischen NRW und Hessen. Der Name der Stadt beruht auf der aus dem Mittelalter stammenden und teilweise erhaltenen Wartburg. Zu den Warburger Sehenswürdigkeiten zählen auch die Reste der Stadtbefestigung des vierzehnten Jahrhunderts. Ebenso wie Warburg liegt die Kleinstadt Delbrück im Landkreis Höxter. Eine ungewöhnliche Sehenswürdigkeit stellt das Fahnenmuseum dar, als Wahrzeichen gilt der schiefe Turm der Pfarrkirche. Rund um die Kirche ist die für die Region typische Kirchringbebauung mit Fachwerkhäusern aus dem siebzehnten bis neunzehnten Jahrhundert erhalten, das Pfarrhaus liegt außerhalb des Ringes und ist dank des Baumeisters Johann Conrad Schlaun von kunsthistorischer Bedeutung.



Zu den städtebaulich reizvollen Orten im Teutoburger Wald gehört Tecklenburg. In der auf einem Hügel gelegenen Altstadt stehen zahlreiche aus dem Mittelalter stammende Fachwerkhäuser, welche teilweise Ferienwohnungen beherbergen. Der Hexenpfad führt an historisch interessanten Plätzen vorbei, am Ort des Heidentempels übten der Legende nach die früheren Hexen ihren Kult aus. Für gesundheitsbewusste Ferien in Tecklenburg bietet sich der Ortsteil Leeden an, auf dessen Dorfplatz Besucher ein modernes Kneipp-Tretbecken sowie einen Skulpturenpark finden. Ebenfalls für einen Gesundheitsurlaub ideal geeignet ist eine Ferienwohnung im Kneippkurort Schieder, der ein Ortsteil von Schieder-Schwalenberg ist. Wassersportfreunde verbringen ihre Sommerferien gerne am Schiedersee. Der See trägt den weiteren Namen Emmerstausee und ist größtenteils für den Freizeitsport am und im Wasser freigegeben.



Nicht nur Städtereisende, sondern auch Wanderer verbringen ihre Ferien in Bielefeld. Die neben Osnabrück größte Stadt am Teutoburger Wald bietet Wellness-Urlaubern ein direkt am Bahnhof gelegenes modernes Freizeitbad mit Sauna, wobei sich die Saunalandschaft aus unterschiedlichen Schwitzhütten zusammensetzt. Die Kunsthalle Bielefeld wurde erst in den 1960er Jahren errichtet und entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Museen für zeitgenössische Kunst. Das kunstgewerbliche Museum Huelsmann zeigt Schmuck und Porzellan, aber auch wissenschaftliche Gerätschaften. Mit den Arbeitsbedingungen innerhalb der früher für Bielefeld bedeutsamen Textilindustrie befasst sich das privat und ehrenamtlich betriebene Museum Wäschefabrik.



Die Gemeinde Extertal wurde 1969 aus zwölf Ortschaften gebildet. Sie liegt inmitten des aus dem Teutoburger Wald und dem Eggegebirge gebildeten Naturparks, weist jedoch für die Region überdurchschnittlich große flache Abschnitte auf, so dass sich ein Extertaler Ferienhaus als Ausgangspunkt für einfache Wanderungen anbietet. Hauptort der Gemeinde Extertal ist Bösingfeld, als bekannteste Sehenswürdigkeit gilt die Höhenburg Sternberg, welche heute vorwiegend für kulturelle Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt Musik genutzt wird.



Der Besuch des Archäologischen Freiluftmuseums Oerlinghausen stellt eine Reise in das westfälische Mittelalter dar. Die Konzeption der Ausstellung achtet darauf, dass sowohl Kinder und Jugendliche als auch erwachsene Urlauber einen lehrreichen Tag im Museum verbringen. Die Synagoge in Oerlinghausen dient heute als Ort für Kunstausstellungen.

Zum Seitenanfang