Torre di Bari, Domus Alice.

Große Wohnung in Villa, bei 450 m vom Strand entfernt.
In der Urlaubsregion: Ogliastra, Torre di Bari.

Luxury ‘n freestanding villa with different apartments to rent.
Luxury ‘n freestanding villa with different apartments to rent.
Decked porch.
The apartment has two spacious and beautiful covered verandas with tables and chairs.
Porch
Domus Alice, walking around.
Torre di Bari, Domus Alice.
Living.
Large living area with kitchen and a double sofa bed. A spacious double bedroom and large bathroom.
Master bedroom.
Bathroom.
Bathroom.
Outdoor showers and Barbecue.
Common space for grilling, barbecue, two outdoor showers in common, deck porch, parking.
A rocky headland on which stands a Spanish tower divides it into two parts.
Discover the best beaches and the most beautiful places to visit in Sardinia.
 the area of Ogliastra boasts a wild and savage landscape, that prides its inhabitants and makes curious its visitors.
The beautiful beaches of the east coast of Sardinia are bathed by the beautiful blue sea.
A holiday in this fascinating region is also an exciting journey to discover the many natural attractions.
recognise and respect the intimacy and the reserve of this region.
A sandy seabed with limpid waters and a coast where dazzling coves suddenly appear to break the long white stretches of sand and reefs.

4
Pers.

74 m²
Wohnfl.

1
Schlafz.

ab 40 € pro Nacht

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Telefonnummer


Zu den Favoriten

Das Ferienhaus

Torre di Bari. Diese große Wohnung ist praktisch und schön, gebaut auf einer Ebene in der ersten Etage, voll möbliert und mit Sorgfalt abgeschlossen. Liegt bei nur 450 Meter von den schönen Stränden des Tower of Bari und in der Nähe des Strandes von Sa Marina bieten wir eine schöne Struktur, die vor ein paar Jahren gebaut wurde. Das Anwesen umfasst fünf große Wohnungen in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Anzahl von Betten.

Der Ort, der Sie begrüßt die Fraktion von Bari Sardo als Torre di Bari bekannt. Dank der Größe der Strände und Pinienwälder, können Sie das Meer sicher und gleichzeitig zu genießen, unter Ausnutzung der zahlreichen Dienstleistungen für Bade-und touristische Dienstleistungen. Die Wohnung hat einen Panoramablick auf das Meer und eine große überdachte Veranda mit Tisch und Stühlen Abendessen und besteht auf einem großen Wohnbereich mit Küche und Sofa-Bett, ein geräumiges Schlafzimmer.

Ausstattung: Full eqquipied Küche, Mikrowelle, Kühlschrank mit Gefrierfach, Waschmaschine, LCD-TV mit Digital-Decoder, Eisen, gemeinsamen Raum zum Grillen, zwei gemeinsame Duschen im Freien, Parkplatz.

Ein felsiger Hügel auf dem ein spanischer Wachturm trohnt, teilt das Land in zwei Hälften. In der Zeit nach dem Krieg, wurde der nördliche Teil, mit dem ockerfarbenen, reisähnlichen Sand, einst "Mari de is ominis" (Meer der Männer) genannt, nur von Männern bewohnt, der südliche Teil, mit dem Namen "Mari de is feminas" (Meer der Frauen), und dem Meeresgrund aus grauen Kieselsteinen und feinem Sand, nur von Frauen.

Barisardo ist ein kleiner Ort mit gerade einmal 4000 Einwohnern. Er befindet gleich hinter der Küste, etwas im Landesinneren, aufgrund der Jahrhunderte andauernden, ständigen Überfälle durch Seeräuber an diesem Küstenabschnitt der Ogliastra. Das Gebiet um Barisardo versinkt praktisch im Grün der typisch mediterranen Vegetation und war schon in der Antike als Wohngegend beliebt.

Aus der nuraghischen Epoche bezeugen gut 14 Nuraghen die Awesenheit der damaligen Kultur. Aber es gibt auch genügend Überbleibsel aus der jüngeren Vergangenheit. Mit Anbruch des Christentums siedelten sich in dieser Region verschiedene Dörfer um bestimmte Kult-Plätze herum an, aus denen dann im Laufe der Jahrhunderte eine richtiges Wohnzentrum mit dem Namen Villa di Bari (stammt aus dem mesopotamischen und bedeutet „Moor“) wuchs. Der endgültige Name Barisardo entstand während des Piemontesisch-Sardinischen Reiches. Man fügte die Silbe “Sardo” hinzu, um eine Verwechslung mit der Stadt Bari aus Ampulien zu vermeiden.

Zahlreich waren sie die anwesenden Herrschaften in dieser Region: Römer, Sarazenen, Vandalen, Pisaner und Spanier.
Das Meer barg seinerzeit erhebliche Gefahren für die lokale Bevölkerung durch die ständigen Überfälle. So sind noch als Zeugen der damaligen Zeit, die vielen, überall an der 9 Kilometer langen Küste verstreuten Aussichtstürme zu sehen.Heute bedeutet das Meer jedoch einen richtigen Segen für die Wirtschaft des Dorfes. Dank seines besonders klaren und sauberen Wassers (diese Küste erhielt eine blaue Flagge, als Zeichen der saubersten und schönsten Küsten in Italien) lebte der Tourismus so richtig auf.

Aber das Meer liefert auch gastronomische Produkte von bester Qualität die, zusammen mit den eigenen typischen Erzeugnissen aus Landwirtschaft und Viehzucht (ein weiterer sehr wichtiger Faktor für die Wirtschaft in dieser Region), Barisardo zu einem Ort mit einer sehr guten lokalen Küche macht. Jedes Jahr im August wird unter anderem ein Fest organisiert, bei dem den Besuchern die Möglichkeit gegeben wird, die typischen lokalen Produkte zu kosten.

Planen Sie Ihre Reise 2015 nach Barisardo! Hier finden Sie touristische Informationen über Barisardo: entdecken Sie, die Dinge die Sie tun können, Sehenswertes und wo man in Barisardo am besten übernachtet. Planen und buchen Sie Ihre nächste Reise direkt Online, lassen Sie sich von unserer Liste mit den besten Unterkünften beraten, und finden Sie die am besten Ihren Bedürfnissen und die Ihrer Familie entsprechen mit Sardegna.com !

Es wurden 4 feriendörfer im Ort von Arbatax gefunden, Wählen Sie eines der vielen Feriendörfer in Arbatax auf Sardinien. Suchen Sie das Feriendorf für Ihren Urlaub in Arbatax auf der Mappe oder suchen Sie in der untenstehenden Liste. Entdecken Sie unsere Angebote mit all inklusive oder last minute Preisen. Schauen Sie die Bewertungen der Kunden über die besten Feriendörfer in Arbatax und buchen.



Zimmer und Ausstattung


max. 4

74 m²


Rollstuhl

Schlafzimmer

  • Anzahl insgesamt: 1
  • 1 Doppelzimmer

Badezimmer und WCs

  • Anzahl insgesamt: 1
  • 1 Badezimmer mit Dusche
  • 1 Gäste-WC

Aussenausstattung

  • Balkon
  • Garten
  • Grillplatz
  • Kinderspielplatz
  • Stellplatz für PKW
  • Terrasse

Innenausstattung

  • Klimaanlage
  • Zentralheizung

Geräte und Zubehör

  • Bettwäsche
  • Fernseher
  • Handtücher
  • Radio
  • TV SAT
  • Stereoanlage
  • Waschmaschine
  • Gartenstühle

Ausstattung der Küche

  • 4-Plattenherd
  • Einzelkochfeld
  • Gefrierfach
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
  • Ofen

Dienstleistungen

Andere Merkmale

  • Langzeitmiete möglich
  • für Allergiker geeignet
  • Haustiere nach Absprache
  • für Senioren geeignet
  • Kinder willkommen
  • für Rollstuhl geeignet

Anreise und Entfernungen

Strand: 0.4 km
Einkaufsmöglichkeit: 4 km
Restaurant: 0.4 km
Ortsmitte: 4 km
Bus: 4 km
Flughafen:
Elmas Cagliari. - 142 km
Bahnhof:
Tortoli - 10 km
Autobahnabfahrt:
SS125 - 4 km

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Angeln
Bergsteigen
Fahrradfahren
Kanufahren
Mountainbiking
Reiten
Schwimmen
Segeln
Surfen
Tauchen
Volleyball
Wandern
Wasserski
Wellenreiten

Ort und Lage der Unterkunft

Das ganze Gebiet der Ogliastra Cardedu und beinhaltet feine weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, Klippen, die steil ins Meer, uralte Wälder und trockene Wüsten fallen. Segeln entlang der herrlichen Küste es möglich, einige der schönsten Buchten des Mittelmeers: Cala Gonone, Cala Luna, Cala Goloritzè bewundern sind heutzutage sehr gut wissen, Destinationen für den Tourismus.

Wie in der Tat die ganze Orosei Golf wurde von der EU ernannt worden, als SIC (Site of communitarian Importance) aufgenommen, um Standorte durch die Anwesenheit der wichtigsten Arten von Flora und Fauna gekennzeichnet ist, geführt. Einer der bekanntesten und beliebtesten Website ist die Grotta del Bue Marino (Seekühe's Cave), einst Zufluchtsort für die Dichtungen, heute vom Aussterben bedroht. Die Tierarten sind zahlreich und umfassen Raubvögel, Mufflons und Wildschweine, vor allem im internen Bereich.

Der beste Weg, um die Schönheit und Vielfalt der Inneren Sardiniens zu entdecken, ist zu Fuß. Keen Wanderer werden nicht enttäuscht sein von der Insel große Auswahl an Wandermöglichkeiten. Was den Bergen kann in der Höhe fehlt, machen sie sich in die Einsamkeit, die ihre unberührte Wildnis bietet.

Es gibt nur wenige markierte Wege, aber viele Wander-Outfits, die geführte Wanderungen anbieten. Die meisten Führer sprechen Englisch oder Deutsch sowie Italienisch und sind nicht nur Experten auf der Strecke und Region, sondern auch auf der Insel die Flora und Fauna. Eines der schönsten Wandergebiete ist ohne Zweifel entlang des Supramonte-Massivs, die von Nuoro läuft auf Baunei an der Ostküste.

Heute ist dieses Gebiet eine der unbewohnten und robuste Gebiete in Europa. Die enge Schluchten, imposante Kreidefelsen, weite Hochebenen und Schluchten verborgen in einer ununterbrochenen Strecke von natürlicher Schönheit laufen. In Supramonte di Oliena erkunden Sie die endgültigen Rückzug von der Steinzeit Nuraghi Menschen, die zu einer geheimen Höhle in Monte Tiscali geflohen.

In Supramonte di Baunei können Sie auf der Hochebene Su Gologo bewundern, die tiefe Kreide Hohlraum der Voragine di Golgo und an der Gola su Gorrupu, Europas mächtigste Schlucht. Nur erfahrene Wanderer sollten Versuch zur Übernahme der Supramonte ohne Führung. Außerdem sollten Sie überprüfen, dass Sie alle erforderlichen Ausrüstungen haben mit Ihnen für Ihre Reise.

Die grün-Höchststand Gennargentu-Gebirge ist viel mehr im Vergleich zu scheuen angekreidet Vorherrschaft des Supramonte ist. Die gemischten Laub der Wälder hügeligen Barbagia sind fast austauschbar mit sub-alpinen Bereich in Deutschland, außer natürlich, dass sie die Horden von Touristen mangelt, effizient markierte Routen und bayerische Wasserstellen. Auf 1834 Meter, ist die "Punta La Marmora" ist der höchste Gipfel des Gennargentu und in ganz Sardinien.

Die Aussicht auf die umliegende Küste von ihren Höhepunkt atemberaubend; nur die Insel nördlichen Ufer bleiben verdeckt durch den Limbara Mountains in der Nähe von Tempio. Die Gola di Gorrpou, einer der tiefsten Canyons Europas ist auch im Gennargentu gefunden werden. Und wenn Sie Glück haben, könnten Sie sogar in der Lage, einen Blick auf Mufflons und Steinadler in den Gennargentu Nationalpark entreißen.

Ferien in Ogliastra - die versteckten Schätze Ostsardiniens. Eingeschlossen zwischen dem tirrenischen Meer und den Bergen des Gennargentu, im Herzen Ostsardiniens, ist Ogliastra ein Land voller unberührter und wilder Natur. Zum Stolz seiner Bewohner und zur Freude der Besucher, die sich immer öfter dazu entscheiden, ihren Urlaub in Ogliastra zu verbringen.

Bis vor Kurzem noch zu Nuoro gehörend, ist Ogliastra erst 2005 zur eigenen Provinz geworden, und hat dabei gleich zwei Rekorde geschlagen unter den italienischen Provinzen: es ist der am wenigsten bewohnte und gleichzeitig langlebigste Landesteil, mit der höchsten Anzahl an Hundertjärigen in ganz Italien.

Eine Region zum entdecken. Reich an historischen Zeitzeugen wie z.B. die Nuraghi, Domus de Janas (Elfenhäuser), heilige Brunnen, Tombe dei Giganti (Riesen-Gräber) und Menhire, bietet Ogliastra einmalige Szenarien glasklaren Wassers und unbezwingter Berge. Man verlangt von den Touristen eine neue, frische Aufmerksamkeit und Sinn fürs Detail, mit denen sie die Intimität und Abgeschiedenheit dieser Region schätzen lernen werden. Marina di Barisardo und Cardedu: Ein sandiger Meeresboden mit klarem Wasser und einer Küste, wo schillernde Buchten plötzlich scheinen die langen weißen Sandstrände und Riffe, Steine zu brechen und roten Porphyr-Skizze einer herrlichen Landschaft, bunt, robust und unberührten.

Cardedu ist auch ein beliebter Badeort für Surfer wegen des starken Scirocco bläst bei 10-15 Knoten. Es gibt auch archäologische Schätze auf dem Gebiet verstreut: Nuraghen, Domus de Janas und Angst gut (su Presoneddu). Allerdings wird eine ziemlich neue Siedlung, ist kein historisches Denkmal von Bedeutung innerhalb des Dorfes; Erwähnenswert ist jedoch, die alte Dorfkirche Madonna di Buoncamino und dem malerischen Dorfplatz, ein Treffpunkt und ein öffentliches "Wohnzimmer" für die ganze Gemeinde.

Ruhig im Winter, kommt Cardedu an das Leben im Sommer, während des Festivals "Insieme ein Cardedu", mit einer Vielzahl von interessanten Veranstaltungen, von Musik und Tanz bis Theater und Folklore, zur Freude der Anwohner und Touristen.

Ferien in Ogliastra - die versteckten Schätze Ostsardiniens. Eingeschlossen zwischen dem tirrenischen Meer und den Bergen des Gennargentu, im Herzen Ostsardiniens, ist Ogliastra ein Land voller unberührter und wilder Natur. Zum Stolz seiner Bewohner und zur Freude der Besucher, die sich immer öfter dazu entscheiden, ihren Urlaub in Ogliastra zu verbringen.

Bis vor Kurzem noch zu Nuoro gehörend, ist Ogliastra erst 2005 zur eigenen Provinz geworden, und hat dabei gleich zwei Rekorde geschlagen unter den italienischen Provinzen: es ist der am wenigsten bewohnte und gleichzeitig langlebigste Landesteil, mit der höchsten Anzahl an Hundertjärigen in ganz Italien.

Eine Region zum entdecken. Reich an historischen Zeitzeugen wie z.B. die Nuraghi, Domus de Janas (Elfenhäuser), heilige Brunnen, Tombe dei Giganti (Riesen-Gräber) und Menhire, bietet Ogliastra einmalige Szenarien glasklaren Wassers und unbezwingter Berge. Man verlangt von den Touristen eine neue, frische Aufmerksamkeit und Sinn fürs Detail, mit denen sie die Intimität und Abgeschiedenheit dieser Region schätzen lernen werden.

Unsere Empfehlungen für Ihre Ferien in Ogliastra. Die faszinierenden Strände der Ostküste Sardiniens werden gekrönt von einem traumhaften, kristallklaren Meer; sie können sandig sein, wie am Lido di Orrì, kieselsteinartig wie der eimalige Strand Coccorocci, oder aus unendlich vielen kleinen Steinchen bestehen, wie in Torre di Barì oder Cala Goloritzè -auf keinen Fall zu verpassen bei einem Besuch in Ogliastra.

Ein Urlaub in dieser bezaubernden region ist auch eine berührende Entdeckungsreise der vielen Naturschönheiten, die Ostsardinien zu bieten hat. Um nur einige davon zu erwähnen: Die überwältigenden Grotte del Fico und Su Marmuri oder die spektakuläre Gola di Su Gorroppu.

Wer Ogliastra als Destination für seine Ferien wählt und dabei gerne die Wurzeln dieser Insel erkunden möchte, hat diverse Ueberbleibsel aus der Epoche der Nuraghi zur Auswahl: Ein sehr schöner ist der Nuraghenkomplex von Serbissi, bei Osini. Auf der Ogliastra Küste, in einem Naturpark mit einer Fülle von Hochebenen und Ebenen, künstliche Seen und Bäche, Wälder und Gebüsch, Strände, Buttes und Aufschlüssen liegt Cardedu. Gegründet unmittelbar nach einem Landseite teilweise zerstört Gairo Im Jahre 1951 wurde das Dorf, das seit einiger Zeit unter Gairo die Zuständigkeit gehalten wurde, eine Gemeinde in seinem 1984.

Agritourismus auf Sardinien. Wenn Sie sich für einen Urlaub im Agritourismus entscheiden, verbringen Sie Ihre Ferien in der abwechlungsreichen Natur Sardiniens und lernen die Traditionen und Kultur der Insel bestens kennen. Probieren Sie die Spezialitäten der Insel, erleben Sie das Alltagsleben Sardiniens und verbringen Sie eine unvergessliche Zeit in mediterraner Umgebung. Ob mit Pool, direkt am Meer, in den Bergen; wir haben zahlreiche Angebote für Sie und Ihren Partner, Ihre Freunde oder Ihre Familie mit Kindern. Wenn Sie malerische Landschaften, archäologische Stätten und kleine historische Städtchen entdecken möchten, ist Sardinien die perfekte Wahl. Ob im Juni, Juli, August, September oder in der Nebensaison; finden Sie einen Agritouriso, in dem Sie sich enstpannen, Kontakte knüpfen und in eine andere Welt eintauchen können.

Preisrechner

Mietpreis: ab 40 €

pro Nacht, inkl. fixe Nebenkosten

Mietpreis und Modalitäten

Folgend eine Übersicht der Positionen (keine Endpreise), aus denen der Preisrechner den Endpreis ermittelt.
Um den Endpreis zu ermitteln, verwenden Sie bitte nur den Preisrechner.

minimaler Mietpreis: ab 40 € pro Nacht

Preise sind angegeben - pro Objekt - bei einer Belegung bis zu: 2 Personen
Aufschlag je weitere Person: 6 € Nacht / 42 € pro Woche

Reisezeitraum Mindest-
aufenthalt
pro
Nacht
pro
Woche
pro Folgenacht
(ab 8. Nacht)
31.05.16 - 30.06.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 440 € 63 €
30.06.16 - 31.08.16
Hauptsaison
7 Nächte -- 670 € 95 €
31.08.16 - 30.09.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 440 € 63 €
30.09.16 - 31.05.17
Nebensaison
7 Nächte -- 280 € 40 €
ab 31.05.17 Auf Anfrage
Nebenkosten (fix)
Endreinigung einmalig 50 €

Mietbedingungen

Anreisetag: beliebig
Anzahlung: 30 %Restzahlung: bei Ankunft

zusätzliche Informationen zum Mietpreis:

Zahlungsbedingungen: Innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt unserer Bestätigung Ihrer Buchung auf Anfrage Sie haben zu 30% des gesamten Mietpreises Anzahlung zu leisten. Bei der Ankunft in Ihrem Ferienhaus, der Restbetrag muss an die Eigentümer gezahlt werden.

Stornierung: Die 9 Monate bis drei Wochen vor der Ankunft 30% der gesamten Miete zu zahlen. Wenn weniger als die oben genannten Begriff abgebrochen wird 50% der Gesamtmiete fällig.

In Bezug auf die Rücknahme Ihrer Buchung im Falle einer schweren Krankheit, können wir eine Vereinbarung, dass nur 15% der Gesamtsumme von Ihrer Seite bezahlt werden. Obwohl, wenn nachweislich mit einer authentischen und unterzeichnete ärztliche Bescheinigung (keine Kopien), die uns geschickt werden können für eine weitere Überprüfung.

Weitere Informationen

"Das Leben auf Sardinien ist vielleicht eines der besten, das sich ein Mensch vorstellen kann: 24'000 qm Wald, Land und Küsten, eingetaucht in ein wunderschönes Meer, sollten etwa dem entsprechen, was ich Gott vorschlagen würde für unser Paradies."

Der größte Fussabdruck des Mittelmeers. Die Griechen nannten sie Hyknusa oder Ichnussa (Ιχνουσσα), abstammend vom griechischen ichnos (menschlicher Fussabdruck), aufgrund seiner Ähnlichkeit mit einem riesigen Fussabdruck. Der Name Sardinien hingegen, kommt vom lateinischen Sardinia, wie die Römer die Insel zu nennen pflegten. Tatsächlich ist die Ortsbezeichnung Sardinien schon unter den Phöniziern geläufig gewesen, wie man aus dem Stele di Nora, dem ältesten schriftlichen Zeugnis der westlichen Welt, ausgegraben in Sardinien, genauer in Nora, entnehmen kann.

Verschiedenste Gesichter derselben Insel, verschiedenste Aspekte eines einzigen Landes. Mit seinen insgesamt 1840km Länge, ist Sardinien die Region mit dem höchsten Anteil Küste von ganz Italien. Das Meer ist ungetrübt und praktisch verschont vor jeglicher Art Verschmutzung. Viele Strände Sardiniens sind heute auf nationaler und internationaler Ebene bekannte und bevorzugte Ferienorte, so z.B. Villasimius, die Costa Smeralda oder die Küste von Alghero.

Zahlreiche andere, nicht minder schöne Strände, haben ihre wilde Natürlichkeit dadurch beibehalten können, dass sie sich teils oder vollkommen dem Massentourismus entziehen konnten. Dies ist der Fall beim Strand von Berchida, bei einigen Stränden von Ogliastra oder der Provinz Oristano. Von Ihrem Hotel aus, können Sie problemlos die nahen Buchten besichtigen gehen oder sich ins Landesinnere begeben, auf der Suche nach dem antiken Ursprung Sardiniens.

Sie werden begeistert sein von den kleinen Buchten, die unberührte Ecken und kristallklares Wasser verbergen. Sie werden sich wundern, über die Kunstwerke, welche die Natur im Laufe der Jahrhunderte in den Grotten, die bis hinein ins Herzen der Insel führen, zustande gebracht hat.

Die Tatsache, dass Sardinien ein so antikes Land ist, hat zur Folge, dass es aufgrund der Erosion durch Wind und Regen auf der Insel keine hohen Berge mehr gibt. Es bestehen aber viele gebirgige Zonen, charakterisiert durch Hochebenen und Hügelgruppierungen.
Unzählig sind die geschichtlichen und archäologischen Zeugnisse dieser Region. Die berühmtesten unter ihnen sind zweifelsohne die Nuraghi: Gut 7000 sind es, verteilt auf der ganzen Insel, einer pro 3qkm, und es sind die imposantesten megalithischen Monumente Europas.

CharmingSardinia.com hat gewollt zu versuchen, unterschiedliche Aspekte Sardiniens zu sammeln, um zu verstehen, welche die geschätzten und die charakteristischsten der Insel sind. So haben wir 30 davon identifiziert und sie zur Volksbefragung gestellt: das Ergebnis ist dieses sympathische Diagramm, das aus den meist von Sarden und den Sardinien Liebhabern gewählten 15 Symbolen besteht.

"Eh, chi non m’as postu frucchitta!" Wie einst in Cagliari die Großtante von jemandem sagte, als man sie bei einem typisch sardischen Sonntagsessen dafür rügte, dass sie keinen Bissen anrührte: “Na, wenn ihr mir keine Gabel gegeben habt!!!”. Wenn man sich in Sardinien zu Tisch setzt, ist Essen ein Muss!!

In etwa wie in ganz Mittel- und Süditalien ist Essen in Sardinien ein Synonym für Familie und Tradition, ein Anlass, um mit den nahestehenden Personen zusammen zu sein, zu lachen und sich die letzten Neuigkeiten zu erzählen, und manchmal natürlich auch ein Anlass zu kleinen Streitereien, wie es zur italienischen Tradition dazugehört.

Gewöhnlich kommen die Familien sonntags gegen Mittag im Haus der Großeltern zusammen und das Mahl, das mindestens vier Stunden lang dauert, nimmt seinen Anfang. Es umfasst gemischte Vorspeisen, ersten und zweiten Gang, Beilagen, Gemüse, Dessert und Kaffee (natürlich alles mit typischen Erzeugnissen aus Sardinien…). Nicht fehlen dürfen beim Essen die Weine der Insel, die die Speisen typischerweise begleiten, und zum Abschluss ein schöner Mirto, ein Limoncello oder ein Schnaps (fil’e ferru)für die Verdauung.

Genau wie die sardische Familientradition hat auch die kulinarische Tradition Sardiniens weit zurückreichende Wurzeln. Ursprünglich war sie mit der Bauern- und Hirtenkultur verbunden und hat sich dann erweitert und auch die Gerichte der Fischer mit verschiedenen Meeresspezialitäten einbezogen. Denn in der Vergangenheit war Sardinien vorwiegend in den Waldgebieten des Landesinneren besiedelt, während die Küsten wegen der Einfälle von Puniern/Phöniziern und der ungesunden Umgebung nahezu unbewohnt waren.

Während der langen Perioden, in denen die Hirten mit den Herden auf der Weide blieben, brauchten sie einfache und nahrhafte Speisen (begleitet vom charakteristischen hausgemachten Wein), die sich bequem transportieren ließen und hohen wie niedrigen Temperaturen standhielten.

Belegungskalender Torre di Bari, Domus Alice.

Legende: frei belegtAn bzw. Abreisetag

Zuletzt aktualisiert: 16.06.2016

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Pan G. Franceschi

Wir sprechen Englisch, Italienisch, Dutch.

Vermieterporträt lesen

Dear Tenants, I was born in Lanusei Sardinia. At the age of 18th I came to The Netherlands where since 1976 I'm working for The Dow Chemical Company in Terneuzen. Beside my own job, I began with the renting of vacation homes on the Eastern coast of Sardinia; these units belong to good friends of mine. The owner on place, will welcome you with open arms, although, I do have all the responsibility for a smooth 'n proper running of your vacation 'n as intermediary 'tween you and the owner on spot.

0031 (0) 115441702

0031 (0) 611120111

Objektnummer 25430 bei Ferienhausmiete.de

Luxury ‘n freestanding villa with different apartments to rent.
1 Bewertung
gute Ausstattung
Seit über 7 Jahren online
2 mal der Wunschliste hinzugefügt
Wird von 100 % der Gäste empfohlen

Torre di Bari, Domus Alice.

4 Personen
74 m² Wohnfläche
1 Schlafzimmer

ab 40 pro Nacht

Das Ferienhaus hat 1 Bewertung.

5
von 5
5
Ausstattung
5
Preis/Leistung
5
Service
5
Lage

A beautiful place to be !! Really !

von Johannes D. aus Utrecht

5 5 5 5 5

Reisezeitraum: Oktober 2015


Simone's villa situation is excellent, the view accross the street is gorgeous. The apartment is clean and nice, and Simone is a great host. Torre di Bari is really a beautiful place where to spend your vacation !! We're aware we'll come back !! J.de Feijter, Utrecht, Netherlands.

Empfohlen für: Abenteuer & Erlebnis, Beweglich Eingeschränkte, Senioren, Familien mit Kindern, Kultur & Besichtigungen, Single Urlaub, Strandurlaub, Romantikurlaub

1 von 1 Personen finden diesen Beitrag hilfreich

Ist diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen? ja / nein

Weitere Informationen

Urlaubsideen: Strandurlaub, Urlaub in den Bergen, Rollstuhl, Familienurlaub, Romantikurlaub, Wander- und Kletterurlaub
Objektnummer: 25430
Zuletzt aktualisiert: 08.10.2015
Diese Anzeige ist online seit: 7 Jahre, 8 Monate.
URL: http://www.ferienhausmiete.de/25430.htm

Anbieterkennzeichnung für diese Anzeige Nr. 25430


Mr. Gianni Franceschi
Keyzerstraat 11
4542BC Hoek
0031611120111


Kontakt

Anzahl/Alter

Weitere Unterkünfte von Pan G. Franceschi

Lanusei. Domus Gudrun.
Marina di Bari, Domus Torre.
Ilbono, Domus Marongiu.

Alle Unterkünfte anzeigen