Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Alcudia

Erleben Sie Mallorca zwischen Bergen und Meer: 39 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Alcúdia in perfekter Lage machen Ihren Urlaub zu einem besonderen Erlebnis.

Empfohlene Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Casa Pina

Ferienhaus

ab 141 € pro Nacht

Alcudia

4 Bewertungen

Ihr Urlaubswetter in Alcudia

Max. 15°
Min.
5 h/Tag
6 Tage
Max. 15°
Min.
5 h/Tag
6 Tage
Max. 17°
Min.
7 h/Tag
4 Tage
Max. 21°
Min.
8 h/Tag
5 Tage
Max. 24°
Min. 12°
10 h/Tag
3 Tage
Max. 29°
Min. 16°
11 h/Tag
2 Tage
Max. 32°
Min. 19°
12 h/Tag
1 Tage
Max. 31°
Min. 20°
11 h/Tag
2 Tage
Max. 26°
Min. 16°
8 h/Tag
6 Tage
Max. 25°
Min. 14°
7 h/Tag
6 Tage
Max. 19°
Min.
5 h/Tag
8 Tage
Max. 16°
Min.
5 h/Tag
6 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieses Klimadiagramm zeigt das Reisewetter in Alcudia. Der November zeigt sich mit 8 Regentagen von seiner feuchten Seite. Im Juli regnet es dagegen nur an 1 Tagen. Als beliebter Reisemonat gilt der Juli mit Durchschnittstemperaturen von 32°. Im Februar wird es um einiges kälter. Die besten Wetteraussichten bietet der Juli mit 12 Sonnenstunden täglich. Der Januar kann hier mit nur 5 Stunden nicht Schritt halten.

AnreiseWie komme ich nach Alcudia?

Mal eben in den Urlaub auf die Insel


Die Anreise zu Ihrem Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung auf Mallorca ist denkbar einfach. Kaum eine andere Insel im Mittelmeer wird häufiger angeflogen. Täglich gibt es mehrere Flugverbindungen von fast allen größeren deutschen Flughäfen nach Palma de Mallorca. Der Strand liegt quasi vor Ihrer Haustür. Am Flughafen Palma befinden sich zahlreiche Mietwagenanbieter. Gerade im Winter gibt es günstige Angebote. Sie erreichen Ihr Ferienhaus in Alcúdia in weniger als einer Stunde über die gut ausgebaute Ma-13. Fast genauso schnell sind Sie mit dem Bus: Vom Flughafen gelangen Sie mit einem Shuttlebus ins Zentrum von Palma de Mallorca. Von dort verkehren regelmäßige Busverbindungen nach Alcúdia.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Alcudia?

Im Sommer ins Meer, im Winter in die Berge


Die Landschaft, das Meer, die Berge... und natürlich das milde, subtropische Klima: Das ist es, was wir an Mallorca so lieben. Dabei weist Alcúdia durch das im Norden Mallorcas gelegene Tramuntana-Gebirge ein besonderes Mikroklima auf. Die jährlichen Durchschnittstemperaturen liegen bei angenehmen 17 °C. Im Windschatten der Serra de Tramuntana liegt Alcúdia von den starken Nord- und Westwinden geschützt. Regenfronten regnen sich häufig an den Gebirgszügen ab, sodass Alcúdia besonders wenig Regentage aufweist. In der Badesaison im Sommer liegen die maximalen Durchschnittstemperaturen bei knapp 26 °C – optimal für einen Strandurlaub. Wenn Sie lieber Ihren Urlaub günstig abseits des Trubels verbringen, mieten Sie eine Finca auf dem Land von privat mit eigenem Pool. Im Winter ist es selten unter 10 °C kalt – beste Temperaturen für einen Wanderurlaub Norden der Insel. Direkt hinter dem Nachbarort Pollença beginnt die Serra de Tramuntana. In einer Villa in den Bergen genießen Sie die Ruhe der Nebensaison und haben es trotzdem nicht weit zu den beliebten Sehenswürdigkeiten Mallorcas.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Alcudia?

Auf den Spuren der Geschichte


Der Name Alcúdia kommt von dem arabischen Wort „ Al-Qudya “ und bedeutet "der Hügel". Er stammt aus der Zeit, als Mallorca von den Mauren beherrscht wurde. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Alcúdias ist die alte Stadtmauer aus römischer Zeit. Die Villen und Fincas im Umland von Alcúdia befinden sich auf seit Jahrtausenden bewirtschafteten Böden. In einer Lücke der Stadtmauer steht die zwischen 1882 und 1893 errichtete Kirche Església de Sant Jaume im neugotischen Stil aus dem 19. Jahrhundert. Die kleine Kirche Santa Anna, südlich der Stadtmauer, stammt bereits aus dem 13. Jahrhundert. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt die Ermita de la Victòria mit einer barocken Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Eine Wallfahrt führt jedes Jahr am 2. Juli zur Ermita de la Victòria. Viele günstige Ferienwohnungen befinden sich im historischen Zentrum und liegen fußläufig zu den Sehenswürdigkeiten. In Port d'Alcúdia ist der Umbau eines ehemaligen Kraftwerks zu einem Kulturzentrum geplant.

Kunst & KulturWas muss man in Alcudia gesehen haben?

Von den alten Römern bis zu ausgelassenen Stadtfesten


In der Altstadt Alcúdias gibt es ein paar sehenswerte kleine Museen. In der Kirche Sant Jaume befindet sich das Museu parroquial de Sant Jaume mit einer Sammlung an Roben und anderen heiligen Gegenständen der Pfarrgemeinde. In einem ehemaligen Wasserspeicher in der Finca sa Bassa Blanca befindet sich die Fundació Yannick i Ben Jakober. Im Garten der Finca sind Skulpturen der Künstler Ben Yakober und Yannick Vu zu bewundern. Das Haus zeigt eine Sammlung von Kinderporträts aus der Zeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Am bekanntesten ist das Monografisches Museum von Poŀlèntia. Das in einem Haus aus dem 16. Jahrhundert untergebrachte Museum zeigt Ausgrabungen aus der römischen Siedlung Pollentia, im Hinterland von Alcúdia unddem heutigen Pollença gelegen. Das größte Stadtfest Alcúdias, die Festes de Sant Jaume, wird am 25. Juli wird zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt gefeiert. Buchen Sie zu dieser Zeit Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung rechtzeitig, denn viele Unterkünfte auf Mallorca sind während der Ferienzeit schnell ausgebucht, vor allem die günstig gelegenen Häuser mit privatem Pool.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Alcudia essen gehen?

Mallorca kulinarisch


Spaniens Küche erfreut sich einer großen Beliebtheit. Natürlich denken Sie zunächst an Tapas. Die mallorquinische Küche hat aber noch viel mehr zu bieten. Viele Gerichte stammen aus der Küche der Bauern. Das pa amb oli ist ein mit Knoblauch abgeriebenes, geröstetes Bauernbrot, das mit getrocknetem Schinken oder dem schmackhaften Schafskäse der Insel belegt. Eines der bekanntesten ursprünglichen Gerichte Mallorcas ist arròz brut, was soviel heißt wie schmutziger Reis – ein Reisgericht mit Fleischstücken aus Huhn, Kaninchen oder Schwein, je nachdem, was in der Küche übriggeblieben ist. Als würzige Beilage sollten Sie eingelegten Meerfenchel (auf Mallorqui fonoll mari) probieren. Ambitionierte Restaurants nehmen für den arròz brut Wachteln, Tauben und Wild.

Sie finden viele Restaurants aller Stilrichtungen und Preisklassen im Hafenstadtteil Port d'Alcudía und im nahegelegenen Port de Pollença. Doch auch in den Gassen der Altstadt lässt sich wunderbar speisen. Wenn Sie gerne im eigenen Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung kochen, lohnen Besuche der Wochenmärkte der Umgebung. Jeden Sonntag und Dienstag ist Markttag in Alcúdia in den Gassen der Altstadt. Weitere Märkte in der Nachbargemeinde Sa Pobla und Muro sind mit dem Auto schnell zu erreichen. Und dann ist da noch der mallorquinische Wein: Die Trauben sind sonnenverwöhnt und die Weine entsprechend schwer und vollmundig. Probieren Sie den roten Manto Negro aus dem Anbaugebiet Binissalem oder den weißen Malvasia aus Banyalbufar.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Alcudia erleben?

Kilometerlange Strände, Burgen und Tropfsteinhöhlen


Die Strände in der Bucht von Alcudia und Can Picafort ziehen sich fast 25 Kilometer an der Küste entlang und sind besonders familienfreundlich. Ihre Ufer fallen sanft ins Meer ab. Sie sind für einen Strandurlaub mit Kleinkindern perfekt geeignet. Allein die Playa de Muro ist sechs Kilometer lang und besteht aus feinem weißen Sand. Daneben gibt es in der Umgebung von Alcúdia bis hin nach Can Picafort eine Vielzahl von Stränden. Auch in der Hauptsaison findet hie jede Familie ihren Platz. Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser liegen in bester Lage nur wenige Hundert Meter vom Strand entfernt und sind zusätzlich mit eigenem Pool ausgestattet. Eine beliebte Sehenswürdigkeit ist der Yachthafen im Stadtteil Port d'Alcúdia (Port bedeutet im Mallorquinischen Hafen). Hier lässt sich zwischen im Wind schaukelnden Yachten flanieren. Und wenn es Sie hinaus aufs Meer zieht, dann mieten Sie mit Ihrer Familie ein kleines Boot und gehen auf Entdeckungstour vor der Küste. Im Osten Mallorcas gibt es für Kinder viele spannende Ausflugsziele wie die Burgen in Capdepera und Artà sowie die Tropfsteinhöhlen Coves d’Artà und Coves del Drac in Porto Cristo mit dem größten unterirdischen See Europas.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Alcudia erlebt haben?

Auf hohen Klippen über dem Blütenmeer


Eine der beliebtesten Zeiten für einen Urlaub auf Mallorca ist die Mandelblüte im Januar und Februar. Die ländlichen Villen und Fincas liegen dann in einem Meer aus zartweißen Blüten der Mandelbäume. Dazwischen stehen knorrige Olivenbäume, Orangenhaine und Jahrhunderte alte Trockensteinmauern. Ein weiter Höhepunkt ist ein Besuch des Leuchtturms am Cap Formentor, der auf einer weit ins Meer ragenden Landzunge auf einem hohen Felsen thront. Das Ausflugsziel liegt ganz in der Nähe Ihres Ferienhauses oder Ihrer Ferienwohnung in Alcúdia. Außerdem sollten Sie einen Ausflug zur Inselhauptstadt Palma de Mallorca einplanen. Ein Besuch der Kathedrale von Palma und der Altstadt mit ihren Geschäften und Restaurants ist jedes Mal ein Höhepunkt bei einem Urlaub auf Mallorca.
Zum Seitenanfang