Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Lohsa

Willkommen in der Seenlandschaft der Oberlausitz. 12 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Lohsa laden Sie ein, eine spannende Kulturlandschaft zu entdecken. Erleben Sie eine spannende Region mit herrlichen Badeseen, viel Natur und einer faszinierenden Tradition.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Lohsa mieten: schon ab 49 € pro Übernachtung

Ihr Urlaubswetter in Lohsa

Max.
Min. -3°
1 h/Tag
12 Tage
Max.
Min. -3°
3 h/Tag
6 Tage
Max. 10°
Min.
5 h/Tag
8 Tage
Max. 15°
Min.
6 h/Tag
7 Tage
Max. 19°
Min.
7 h/Tag
8 Tage
Max. 23°
Min. 11°
8 h/Tag
10 Tage
Max. 26°
Min. 13°
8 h/Tag
10 Tage
Max. 25°
Min. 13°
8 h/Tag
10 Tage
Max. 20°
Min.
6 h/Tag
8 Tage
Max. 14°
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
10 Tage
Max.
Min. -1°
2 h/Tag
10 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Oben sehen Sie die Wetterlage für Ihren kommenden Urlaub in Lohsa. Während es im Februar nur an 6 regnet, verzeichnet der Januar im Durchschnitt 12 Regentage. Wer gerne die Sonne genießt, sollte im Juni in Lohsa reisen. Mögen Sie es sonnig und warm reisen Sie im Juli in Lohsa, denn im Februar wird es mit nur -3° im Durchschnitt eher durchwachsen.


Tipps von unserem Reiseexperten Tomasz Mallick

AnreiseWas sind beliebte Anreisewege nach Lohsa?

So gelangen Sie in die Oberlausitz


Die Gemeinde Lohsa liegt weit im Osten Deutschlands im Lausitzer Seenland in der Region Oberlausitz-Niederschlesien nahe der Grenze zu Polen und Tschechien im Freistaat Sachsen. Mit der Bahn erreichen Sie Ihre günstige Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Lohsa von Berlin aus mit den Regionalzügen der Deutschen Bahn mit Zielbahnhof Hoyerswerda. Von dort verkehrt regelmäßig ein Linienbus nach Lohsa. Mit dem eigenen Auto erreichen Sie Ihre Unterkunft in Lohsa von Berlin aus in etwa zwei Stunden über Wildau und Cottbus. Aus Richtung Leipzig über Dresden und Bautzen sind Sie etwa zweieinhalb Stunden unterwegs.

Wetter & KlimaWann ist die ideale Reisezeit für Lohsa?

Warme Sommer und Böhmische Winde im Winter


Das Wetter in Sachsen zeigt bereits deutlich kontinentale Ausprägungen. Die Sommer sind wärmer und die Winter kälter als Regionen im Norden und Westen Deutschlands. In Lohsa liegen die durchschnittlichen Höchstwerte im Sommer bei angenehmen 25 °C – perfekt für einen Wanderurlaub in Oberlausitz-Niederschlesien. Die Wassertemperaturen in der Lausitzer Seenlandschaft steigt im August bis auf 25 °C, je nach Wassertiefe. In den Wintermonaten pendelt das Quecksilber um den Gefrierpunkt. Prägend sind die starken südlichen bis östlichen sogenannten Böhmischen Winde, die vor allem im Winterhalbjahr kühle Luft in die Lausitz bringen. Pro Monat sind acht bis zehn Regentage zu erwarten. Der Niederschlag ist gleichmäßig über das Jahr verteilt.

Gastronomie & KulinarischesWas hat die regionale Küche von Lohsa zu bieten?

So schmeckt die Lausitz: Schlesische, böhmische und sorbische Küchentradition


Die Küche der Lausitz ist schlicht. Was nicht heißt, dass sie ausgesprochen lecker sein kann. Dies liegt vor allem an der Frische der Zutaten aus der Region. Auf den Speisekarten der Restaurants rund um Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus in Lohsa steht Fisch ganz oben auf den Speisekarten. Aus den vielen Seen und Flüssen kommen vor allem Hechte und Karpfen. Typisch sind Hecht in Spreewaldsoße und Karpfen mit polnischer Soße. Der Karpfen wird mit einer aus dunklem Bier und Lebkuchen hergestellten sämigen Soße serviert. Als Beilage kommen Knödel auf den Teller. Daneben sind Spreewälder Gurke in aller Munde und verfeinern so manches Gericht. In der Küche der Sorben ist das Leinöl beliebt – zum Verfeinern von Suppen, Salaten oder mit Quark zu Pellkartoffeln. Die Küchentradition der Region Oberlausitz hat schlesische, böhmische und sorbische Einflüsse. Karnivoren sollten die Oberlausitzer Kartoffelroulade probieren. Dabei umhüllt ein Kartoffelpuffer ein Stück Schweinebraten. Dazu wird eine gute Portion Sauerkraut serviert. Als Verteiler nach einem deftigen Essen hilft ein Wiltener Gebirgskräuter-Likör aus der Oberlausitz.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWo ist es in Lohsa am Schönsten?

Wälder, Seen und mittelalterliche Städte – Die Oberlausitz erleben


in der Region rund um Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung von privat in Lohsa gibt es einiges zu entdecken. Am Ortsrand des Stadtteil Weißig steht das sogenannte Fledermausschloss. Das alte Rittergut ist jüngst restauriert worden und beherbergt ein schmuckes Schlosshotel. Am Marktplatz von Lohsa steht ein Denkmal für den Dichter Handrij Zejler, der als Begründer der modernen sorbischen Dichtung gilt. Im Südosten der Gemeinde liegt das Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Die Landschaft mit vielen Seen und grünen Wäldern ist Heimat des Fischotters, von Wölfen und vielen seltenen Vögeln. Die Wanderwege eignen sich perfekt für einen Urlaub mit Hund in Oberlausitz-Niederschlesien. Ihre vierbeinigen Familienmitglieder können hier abseits der Straßen ungestört rennen und laufen. Zu einem Urlaub in der Oberlausitz gehört auf jeden Fall ein Besuch der Altstadt von Bautzen, der historischen Hauptstadt der Region, deren Geschichte bis ins Jahr 1002 zurück reicht. Bereits die Stadtansicht von der Friedensbrücke aus gesehen ist atemberaubend. Die mittelalterlichen Gebäude und Türme auf dem Stadtberg machen Lust, die Innenstadt mit ihren schmalen Gassen und historischen Fassaden zu erkunden. Die Ortenburg thront auf einem Felsplateau oberhalb des Zentrums. Betreten Sie den Burghof durch das Tor im Matthiasturm, sehen Sie links in der Mauer eingelassen zwei Köpfe unter einem Fenster. Der Sage nach sollen an dieser Stelle eine Nonne und ein Mönch eingemauert sein, die sich seit ihrer Kindheit liebten.

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Die Sorben haben eine offiziell anerkannte Flagge mit waagerechten Streifen in blau, rot und weiß.
  • Das Wappen von Lohsa verweist mit den Fischen sowie Hammer und Schlägel auf die Seen und den Bergbau in der Region.
  • Martin Pumphut ist eine Sagengestalt der Oberlausitz. Pumphut wird als Müllersjunge mit spitzem Hut dargestellt. Man sagt ihm magische Fähigkeiten zu.