Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Niederrhein

Tach zusammen! So begrüßt man sich am Niederrhein. 41 Ferienwohnungen und Ferienhäuser heißen Sie in einer der vielfältigsten Ferienregionen Deutschlands willkommen. Genießen Sie Ihren Urlaub zwischen Bauernhöfen, Burgen und Schlössern, Feldern, Wiesen und Wäldern.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Niederrhein mieten: schon ab 25 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Niederrhein

  1. Xanten
  2. Kevelaer
  3. Nettetal
  4. Geldern
  5. Wassenberg

Ihr Urlaubswetter in Niederrhein

Max.
Min.
2 h/Tag
12 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
10 Tage
Max. 11°
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max. 16°
Min.
6 h/Tag
8 Tage
Max. 19°
Min.
6 h/Tag
11 Tage
Max. 23°
Min. 12°
7 h/Tag
10 Tage
Max. 25°
Min. 14°
7 h/Tag
12 Tage
Max. 23°
Min. 13°
6 h/Tag
11 Tage
Max. 20°
Min. 11°
5 h/Tag
8 Tage
Max. 15°
Min.
4 h/Tag
9 Tage
Max. 10°
Min.
2 h/Tag
11 Tage
Max.
Min.
2 h/Tag
13 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Entdecken Sie das Wetter in Niederrhein für Ihren nächsten Urlaub. Der Dezember ist aufgrund von 13 Regentagen der feuchteste Monat, trockener ist es im September. Der beste Monat für Aktivitäten an der frischen Luft ist der Juni mit 7 Sonnenstunden am Tag. Im Juli kann man Temperaturen um 25° erwarten, während es im Januar nur durchschnittlich 0° werden.

AnreiseWie komme ich nach Niederrhein?

Wo liegt eigentlich der Niederrhein?


Wo fängt der Niederrhein an? Wo hört er auf? Die Ferienregion Niederrhein ist so vielfältig, dass eine klare Abgrenzung zuweilen schwer fällt. Sie reicht von Düsseldorf und Duisburg (an der Grenze zum Ruhrgebiet) bis nach Rees, Kleve und Geldern im Westen an der Grenze zu den Niederlanden. Mit dem Auto reisen Sie zu Ihrer günstigen Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus nördlich des Rheins über die Autobahnen 3 (Wesel, Emmerich, Voerde) und 31 an der Grenze zum Münsterland. Zu Ihrer Unterkunft linksrheinisch (beziehungsweise südlich des Rheins) gelangen Sie über die Autobahnen 57 (Klevelar, Goch) und 40 (Kempen, Wachtendonk). Gerade zu Ferienzeiten und an langen Wochenenden besteht Staugefahr auf den Autobahnen aus dem Rheinland und Ruhrgebiet kommend. Dann empfiehlt sich eine bequeme Anreise mit der Bahn. Für eine Anreise von weiter her, lohnt sich ein Blick auf den Flugplan des Airports Weeze. Der ehemalige Militärflughafen hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer beliebten Alternative zu den großen Flughäfen in Köln und Düsseldorf gemausert.

Wetter & KlimaWie ist das Wetter in Niederrhein?

Das Niederrheinwetter: gemäßigte Sommer und milde Winter


Ihre Ferienwohnung oder Ihr privates Ferienhaus am Niederrhein liegt in einer Klimazone, die durch die nahe Nordsee und den Atlantik beeinflusst ist. Tiefdruckgebiete mit feuchteren Luftmassen prägen die mitteleuropäische Westlage, die wechselhaftes Wetter zur Folge hat. Sommer sind weniger heiß, als im Osten der Republik und die Nähe zur See sorgt im Winter für milde Temperaturen. Regen ist in den Wintermonaten wahrscheinlicher, als Schneefall. Im Juli und August liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 14 und 24 °C. Die beiden Monate sind aber auch die Monate mit den meisten Regentagen. Im Winter liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 1 - 6 °C. Das Frühjahr und der Herbst sind vergleichsweise trocken bei milden Temperaturen – die besten Jahreszeiten für einen Urlaub am Niederrhein. "Der Mai ist ja das Vorprogramm des Sommers" und "dass im September der Herbst anfängt, vergesse ich meistens", wusste schon der niederrheinische Wortkünstler Hanns Dieter Hüsch in seinem "Immerwährenden Kalender vom Niederrhein" zu berichten.

SehenswürdigkeitenWelche Sehenswürdigkeiten gibt es in Niederrhein?

Reise durch die Jahrhunderte


In nahezu jeder Stadt am Niederrhein gibt es historische Sehenswürdigkeiten. Egal, wo Sie Ihre Ferienwohnung von privat oder Ihr Ferienhaus buchen, Sie haben es nicht weit bis zu den nächsten Ausflugszielen. Die Kulturgeschichte der Region reicht viele Jahrhunderte zurück. Beginnen Sie Ihre Zeitreise im Archäologischen Park Xanten. Hier sind die Stadtbaukünste der Römer zu bewundern: Häuser, Straßen, Plätze, Tempel, ein Hafen, Thermen und eine Kanalisation bis zum Rhein. Weiter geht die Reise ins Mittelalter, zum Kloster Kamp. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Abtei der Zisterzienser bei Kamp-Lintfort. Die Kirche stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es ist eine Freude, durch die barocken Terrassengärten der Abtei zu wandern. Halten Sie Ausschau nach den vier Sonnenuhren, die Ihnen die Zeitangaben der Antike und des Mittelalters sowie die klösterlichen Gebetszeiten und unsere moderne Zeit (vermutlich die schnellste von allen) anzeigen. Machen wir einen Sprung in die Zeit der Industrialisierung und des Bergbaus: Besuchen Sie den Duisburger Innenhafen mit seiner Mischung aus alten Industriebauten und zeitgenössischer Architektur.

Kunst & KulturWas muss man in Niederrhein gesehen haben?

Hochkarätige Kunstmuseen und Einblicke in die Geschichte


Unterkünfte am Niederrhein haben eine günstige Lage zur Erkundung der Museumslandschaften in Düsseldorf und Duisburg. Gerade Liebhaber moderner und zeitgenössischer Kunst kommen hier voll auf ihre Kosten. Im bereits erwähnten Duisburger Innenhafen ist das Museum Küppersmühle ein Highlight für Kunstfreunde. Das Haus zeigt eine hochkarätige Sammlung der deutschen Modere: Hanne Darboven, Georg Baselitz, Jörg Immendorff, Anselm Kiefer, Imi Knoebel, Gehard Richter und viele mehr. Das Lehmbruck Museum zeigt einzigartige Sammlung moderner Skulpturen. In der Landeshauptstadt Düsseldorf locken unter anderem das Museum Kunstpalast, die Kunstsammlung-Nordrhein Westfalen mit Kunstwerken des 20. und des 21. Jahrhunderts und die Kunsthalle des Kunstvereins mit zeitgenössischer Kunst. Im Museum Schloss Moyland (eine Sehenswürdigkeit für sich) bei Bedburg-Hau befindet sich die größte Sammlung mit Arbeiten des niederrheinischen Künstlers Joseph Beuys. Geschichtsinteressierte finden im Preußen-Museum Wesel eine Ausstellung zur rheinisch-preußischen Geschichte. Das Haus befindet sich im im ehemaligen „Körnermagazin“ der Zitadelle Wesel. Im Niederrheinischen Freilichtmuseum auf dem Gelände der Dorenburg bei Grefrarth besichtigen Sie historische Hofanlagen, Werkstätten und Bauerngärten.

Gastronomie & KulinarischesWo kann ich in Niederrhein essen gehen?

Vor allem der Spargel


Der Niederrhein ist eine echte Genussregion. Die (kulinarische) Saison startet in jedem Frühjahr traditionell mit dem Spargel. Zusammen mit dem Münsterland bildet der Niederrhein ein Mekka für Freunde des weißen (und grünen) Edelgemüses. Etwa zeitgleich und bis zum Johannistag am 24. Juni kommen die Erdbeeren ins Spiel. Beides, Erdbeeren wie Spargel, lässt sich auf vielen Höfen direkt vom Erzeuger kaufen. In der Umgebung Ihrer Ferienwohnung oder Ihres günstigen Ferienhauses von privat finden sich garantiert Restaurants und Gasthöfe, die Ihnen den Spargel in seinen vielfältigen Zubereitungsarten näher bringen. Eine besondere Empfehlung in Neukirchen-Vluyn: In einem Gasthof aus dem Jahre 1771 zelebriert der Küchenchef Roger Achterath den Spargel mit einem Hauch Thymian und gebackenem Ziegenkäse im Kartoffelmantel. Eine weitere Spezialität des Niederrheins, die im Rest der Republik eher ein Schattendasein fristet, ist das Gänseei. In der Legesaison von Oktober bis Mai legt eine Gans zwischen 40 und 60 circa 200 Gramm schwere Eier. Die Gänseherden leben auf Wiesen: Es handelt sich also auf jeden Fall um "glückliche Eier". Sind Sie Chef am eigenen Herd? Für das Abendessen in Ihrer Unterkunft finden Sie frische Zutaten aus der Region auf den zahlreichen Wochenmärkten und in den Hofläden der Bauern.

Unternehmungen mit KindernWas kann man mit Kindern in Niederrhein erleben?

Mit der Familie in die Natur. Auch der Hund darf mit.


Der Niederrhein eignet sich perfekt für einen Familienurlaub. Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind besonders familienfreundlich, bieten ausreichend Platz, W-LAN und gute Verkehrsanbindungen zu den Ausflugszielen der Region. Viele Vermieter der privaten Unterkünfte haben selber Haustiere und heißen auch Ihre vierbeinigen Familienmitglieder herzlich willkommen. Ein Urlaub mit Hund am Niederrhein bedeutet jede Menge Saß für die Kleinen und ausreichend Auslauf für den Hund. Als Ausflugsziele für Kinder eignen sich das Wunderland Kalkar, die Bauernhof-Erlebnisoase „Irrland“ bei Kevelaer oder der Zoo und Tierpark Rees. Kilometerlange Wegenetze im Naturpark Maas-Schwalm-Nette oder an der Duisburger Sechs-Seen-Platte bieten ausreichend Abwechslung für ausgedehnte Wanderungen.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWas muss man in Niederrhein erlebt haben?

Burgen- und Schlössertour am Niederrhein


Von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus am Niederrhein ist es nur ein Katzensprung zum nächsten Schloss oder Herrenhaus. Sie bieten an schönen Tagen perfekte Ausflugsziele für Radtouren. Das bereits erwähnte Wasserschloss Schloss Moyland im Kreis Kleve zählt zu den prächtigsten neugotischen Bauten in Nordrhein-Westfalen. Der Name stammt aus dem Niederländischen und bedeutet "Neuland". In der Nähe befindet sich das Schloss Wissen, ebenfalls ein Wasserschloss. Das Besondere daran ist, dass es bereits seit dem 17. Jahrhundert (bis heute) der Wohnsitz der Familie von Loë ist. Obwohl in Privatbesitz, darf der Schlosshof besichtigt werden. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Radtouren in der Region. Weitere anlagen sind das Schloss Dyck bei Jüchen und das Renaissance-Schloss Rheydt bei Mönchengladbach sowie die Burg Linn, eine Wasserburg im Krefelder Stadtteil Linn. Jedes Jahr am Pfingstwochenende findet im Park der Burg ein mittelalterlicher Handwerkermarkt, der Flachsmarkt, statt. Mit über 300 Ausstellern ist er der größte Mittelaltermarkt in Deutschland. Mittelalterliche Spiele, Kostüme für Kinder und Musik bieten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Beliebte Reiseziele in Niederrhein

Zum Seitenanfang