Lido di Orri, Domus Alessandra

Domus Alessandra: eine Oase zwischen Meer und Felsen ...
In der Urlaubsregion: Domus Alessandra: eine Oase zwischen Meer und Felsen ...

Livingroom with a slidingdoor to the porch.
Livingroom with a slidingdoor to the porch.
Domus Alessandra: an oasis set between sea and rocks ..
Living.
Living with an extra sleeping-sofa.
Livingroom.
Kitchenette.
Kid's bedroom.
Master bedroom.
Master bedroom.
Garden with a swing for the children
The garden area.
View from your house to Orri Beaches.
Entrance to your apartment, beside villa Alessandra.
Your vacation property is lain at 280 meters from the Lido di Orri
Lido di Orri, at 280 meters from your bedrooms.
Lido di Cea, at 4,5 km from our house.
Forty kilometres of coast in the wildest part of Sardinia.
Sheer cliffs dotted with coves and beaches that are the real jewels of the Mediterranean.
Pausing along the way to swim in the most beautiful crystal-clear sea of the Mediterranean.
Cala Goloritze' near Santa Maria Navarrese.

5
Pers.

78 m²
Wohnfl.

3
Schlafz.

ab 40 € pro Nacht

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Telefonnummer


Zu den Favoriten

Das Ferienhaus

Domus Alessandra scheint nur eine Oase zwischen Meer und Felsen. Ihre Wohnung ist im Erdgeschoss und an ein freistehendes Haus mit Blick auf den feinen weißen Sandstränden und dem kristallklaren Wasser. Lain auf ca. 280 Meter vom Strand entfernt.

Ein großer mediterraner Garten, ein Grill, Outdoor-Dusche, verschiedene Terrassen. Klassifikation der Wohnung: Zwei Schlafzimmer, eine kleine Küche neben dem Wohnzimmer, Badezimmer. Das Wohnzimmer ist ausgestattet mit Satelliten-TV-Receiver.

Die Veranda mit Blick auf das Meer hat für ein Zelt mit einem motorisierten Fernbedienung gibt, wo ein Tisch und Stühle sind für Mahlzeiten im Freien. Das Haus ist auch mit einer Wärmepumpe und einer Klimaanlage.

Diesen fantastischen, breiten und langen Strand, südlich von Tortoli gelegen ist unser Lieblingsstrand. Er ist sozusagen in drei Teile eingeteilt. Der Teil gelegen zum Campingplatz hin, der mittlere mit den Bars, und der „einsame“ gelegen hinter den rechts am mittleren Teil liegenden Felsen.

Den Lido erreichen sie über eine sehr breite, asphaltierte Strasse wenn sie zwischen der SS125 Ausfahrt–Tortoli und dem Städtchen selbst am neu angelegten Kreisverkehr nach rechts abbiegen. Längs dieser Strasse befinden sich etliche Firmen, Gärtnereien und private Gärten. Die Strasse führt auch zum Campingplatz und zu dem Nuraghendorf. Extra für Campingcars gibt es auch ein Stellplatz direkt rechts am Anfang der Strasse längs des Strandes inmitten von Bäumen gelegen.

Diesen fantastischen, breiten und langen Strand, südlich von Tortoli gelegen ist unser Lieblingsstrand. Er ist sozusagen in drei Teile eingeteilt. Der Teil gelegen zum Campingplatz hin, der mittlere mit den Bars, und der „einsame“ gelegen hinter den rechts am mittleren Teil liegenden Felsen.

Auf der Strasse längs des Strandes gibt es Parkmöglichkeiten die allerdings während der Saison sehr überfüllt sind denn die Einheimischen und Touristen aus der ganzen Gegend bevorzugen dieses kleine Paradies. In der Hauptsaison ist das Parken Gebührenpflichtig. Man kann auch vom Busdienst profitieren der jede halbe Stunde zum Strand fährt. Am Strand gibt es von Jahr zu Jahr immer etwas Neues. Im Jahre 2008 gab es 4 Bars – zwei Zeitungs- und Spielwarenkioske, sowie mehrere Sonnenschirm- Liegestuhl-, Paddelboot- und Jetskiverleihe.

Auf der Strasse längs des Strandes gibt es Parkmöglichkeiten die allerdings während der Saison sehr überfüllt sind denn die Einheimischen und Touristen aus der ganzen Gegend bevorzugen dieses kleine Paradies. In der Hauptsaison ist das Parken Gebührenpflichtig. Man kann auch vom Busdienst profitieren der jede halbe Stunde zum Strand fährt. Am Strand gibt es von Jahr zu Jahr immer etwas Neues. Im Jahre 2008 gab es 4 Bars – zwei Zeitungs- und Spielwarenkioske, sowie mehrere Sonnenschirm- Liegestuhl-, Paddelboot- und Jetskiverleihe.

Das grösste Städtchen der Gegend liegt in der Nähe von Arbatax, dem Tor zum Meer der Ogliastra. Das überwiegend ebene Gemeindegebiet ist reich an Zitrusbäumen. Seine Landschaft wird durch die wunderbaren Küsten mit roten Porphyrklippen, blütenweissen, feinen Sandsträden und kristallklarem Wasser, besonders in der Bucht von Orrì bestimmt.

Tortolì-Arbatax bietet seinen Gästen ausserdem einen hübschen Yachthafen, der seinen Anlegern einen vielseitigen Service offeriert. Im Gemeindegebiet befinden sich auch diverse interessante archäologische Fundstäten.

Die wichtigsten sind in der Nähe der Landkirche S.Salvatore (Menhire, Domus de Janas, Tombe dei Giganti, Nuraghen) und in S.Lussorio, wo es noch Ruinen einer römischen Siedlung gibt. Möglicherweise haben sich die Einwohner im X.Jh. an den heutigen Ort vor den Überfällen der Sarazenen zurückgezogen. Durch diesen Rückzug konnte Tortolì nicht mehr vom Meer her erspäht werden.

Im 18.Jh. formte sich im Ort ein Zentrum mit einer “Piazza” und vielen Handwerksstäten, grossen Wohnhäusern, die es bald zu einem Städtchen heranwachsen liessen. In den Ortsstrassen kan man das Freilichtmuseum “Su Loghu de S’ iscultura” für zeitgenössische Kunst besuchen.

Gezeigt werden Werke von: Mauro Stacciali, Antonio Levolella, Umberto Mariani, Maria Lai, Ascanio Renda, Pietro Coltella, Hitetoski Nagasawa. Die “Bottariga”(Fischrogen) aus der Gegend ist die beste der Insel. Sehr gut sind auch andere Fischgerichte.


Zimmer und Ausstattung


max. 5

78 m²


Rollstuhl

Schlafzimmer

  • Anzahl insgesamt: 3
  • 2 Doppelzimmer
  • 1 sonstige Schlafzimmer

Badezimmer und WCs

  • Anzahl insgesamt: 1
  • 1 Badezimmer mit Dusche
  • 1 Gäste-WC

Aussenausstattung

  • Garten
  • Grillplatz
  • Kinderspielplatz
  • Sandkasten
  • Stellplatz für PKW
  • Terrasse

Innenausstattung

  • Klimaanlage
  • Zentralheizung

Geräte und Zubehör

  • Bettwäsche
  • Fernseher
  • Handtücher
  • Radio
  • TV SAT
  • Waschmaschine
  • Gartenstühle

Ausstattung der Küche

  • 4-Plattenherd
  • Einzelkochfeld
  • Gefrierfach
  • Geschirrspüler
  • Kühlschrank
  • Mikrowelle
  • Ofen

Dienstleistungen

Andere Merkmale

  • Langzeitmiete möglich
  • für Allergiker geeignet
  • Haustiere nach Absprache
  • für Senioren geeignet
  • Kinder willkommen
  • für Rollstuhl geeignet

Anreise und Entfernungen

Strand: 0.28 km
Einkaufsmöglichkeit: 2.5 km
Restaurant: 1 km
Ortsmitte: 2.9 km
Bus: 2.5 km
Flughafen:
Elmas Airport Cagliari - 140 km
Bahnhof:
Tortoli - 5 km
Autobahnabfahrt:
SS 125 - 4 km

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Angeln
Bergsteigen
Fahrradfahren
Kanufahren
Mountainbiking
Schwimmen
Segeln
Surfen
Tauchen
Wandern
Wasserski
Wellenreiten

Ort und Lage der Unterkunft

Möglicherweise haben sich die Einwohner im X.Jh. an den heutigen Ort vor den Überfällen der Sarazenen zurückgezogen.Durch diesen Rückzug konnte Tortolì nicht mehr vom Meer her erspäht werden. Im 18.Jh. formte sich im Ort ein Zentrum mit einer “Piazza” und vielen Handwerksstäten, grossen Wohnhäusern, die es bald zu einem Städtchen heranwachsen liessen.

In den Ortsstrassen kan man das Freilichtmuseum “Su Loghu de S’ iscultura” für zeitgenössische Kunst besuchen. Gezeigt werden Werke von: Mauro Stacciali, Antonio Levolella, Umberto Mariani, Maria Lai, Ascanio Renda, Pietro Coltella, Hitetoski Nagasawa.
Die “Bottariga”(Fischrogen) aus der Gegend ist die beste der Insel. Sehr gut sind auch andere Fischgerichte.

Herzlich willkommen in der Ogliastra einer verführerisch schönen Landschaft im Osten Sardiniens. Hier zeigt sich die sardische Natur von ihrer schönsten Seite. Das Gebiet, eingeschlossen zwischen Meer und Gebirge, bietet unzählige landschaftlich einzigartige Szenarien. Ein kristallklares Meer umgibt seine lange, facettenreiche Küste. Sonnige, flache Strände werden von mächtigen Klippen abgelöst, die sich stolz erheben.

Die kleinen isolierten Buchten wie Cala Mariolu, Cala Luna, Cala Biriola, Cala Sisine und Cala Goloritzè sind noch saubere, naturbelassene, eindrucksvolle Kleinode. In den prächtigen Oasen, umrahmt von Meer und Bergen, mit grünem Moos bedeckt, ist die Natur noch intakt, wild und unwegsam. Besonders schöne Strände hingegen finden wir in Tancau, Girasole, Orrì, Cea, Marina di Barisardo und Cardedu, Coccorrocci und dem Golf von Sarrala.

Verführerisch schön ist auch die Natur, die unverändert und erhaben die Hügel hinaufklettert und bis zu den Bergen des Gennargentu reicht. Es ist eine Natur, die den Besucher an die Hand nimmt und einlädt, ihre innersten Winkel zu erkunden. Ein Land, so reich an unvergleichlichen Schätzen, mit all seinem Zauber, kann man nicht mit Fotografien oder Worten, wie gut gewählt sie auch sein mögen, beschreiben. An vielen Plätzen kann man sehr eindrucksvoll das Vorbeiziehen der Jahrtausende durch die Werke des Menschen nachvollziehen: Domus de Janas (Felsengräber), heilige Quellen, Tombe dei Giganti (Riesengräber), Menhire (Bätyle), Nuraghen.

Die folgenden Seiten sind all denen gewidmet, welche die einzigartige Geschichte unseres Landes kennenlernen wollen, mit all ihren Besonderheiten, ihren Endemismen, ihren auf traditionelle Weise hergesellten Produkten, ihrer sprichwörtlichen Gastfreundschaft und ihren menschlichen Werten. Das alles ist die Ogliastra – eine authentische und faszinierende Region Sardiniens.

Santa Maria Navarrese Fraktion vom Ort Baunei, es liegt im Zentrum der östlichen Küste von Sardinien 10 Minuten vom Hafen und Flughafen von Tortolì-Arbatax. Die Charakteristiken des Dorfes sind die Grünen große Bäume, aber vor allem die Jahrhundert und Jahrtausend alte Oliven Farben die den Platz bemalen, mit seinen Steilhängen die vom Meer herauf kommen, zerbrochen von der weißen antiken Kirche aus dem Jahre 1050, es scheint sie sei von der Prinzessin Navarra gebaut worden (daher stammt der Name des Dorfes) und vom stattlichen grauen wach Turm der Bucht mit seinen Stränden.

Im Dorf findet man jeden Haupt Service um den Aufenthalt des Touristen zufrieden zu stellen. Vom modernen Touristen Hafen, in einem wunderschönen Ambiente eingeschlossen, dank eines verschiedenen Boot Services, kann man entlang der Küste des Mediterraneo verschiedene Besuche machen: 45 Km von wilder Landschaft unterbrochen von weißen Buchten die sich in einem einzigartigen Meer spiegeln.

Oder von Santa Maria Navarrese nach Baunei gehend, kann man zwischen vielen Pfaden aussuchen um ein Naturreiches Gebiet zu besuchen, Geschichte, und um weiterhin Spuren der Menschlichen Werke, zu erforschen, die mit der Zeit gewußt mit der Natur leben

Herzlich willkommen in der Ogliastra einer verführerisch schönen Landschaft im Osten Sardiniens. Hier zeigt sich die sardische Natur von ihrer schönsten Seite. Das Gebiet, eingeschlossen zwischen Meer und Gebirge, bietet unzählige landschaftlich einzigartige Szenarien. Ein kristallklares Meer umgibt seine lange, facettenreiche Küste.

Sonnige, flache Strände werden von mächtigen Klippen abgelöst, die sich stolz erheben. Die kleinen isolierten Buchten wie Cala Mariolu, Cala Luna, Cala Biriola, Cala Sisine und Cala Goloritzè sind noch saubere, naturbelassene, eindrucksvolle Kleinode. In den prächtigen Oasen, umrahmt von Meer und Bergen, mit grünem Moos bedeckt, ist die Natur noch intakt, wild und unwegsam. Besonders schöne Strände hingegen finden wir in Tancau, Girasole, Orrì, Cea, Marina di Barisardo und Cardedu, Coccorrocci und dem Golf von Sarrala.


Das grösste Städtchen der Gegend liegt in der Nähe von Arbatax, dem Tor zum Meer der Ogliastra. Das überwiegend ebene Gemeindegebiet ist reich an Zitrusbäumen. Seine Landschaft wird durch die wunderbaren Küsten mit roten Porphyrklippen, blütenweissen, feinen Sandsträden und kristallklarem Wasser, besonders in der Bucht von Orrì bestimmt.

Tortolì-Arbatax bietet seinen Gästen ausserdem einen hübschen Yachthafen, der seinen Anlegern einen vielseitigen Service offeriert. Im Gemeindegebiet befinden sich auch diverse interessante archäologische Fundstäten.

Die wichtigsten sind in der Nähe der Landkirche S.Salvatore (Menhire, Domus de Janas, Tombe dei Giganti, Nuraghen) und in S.Lussorio, wo es noch Ruinen einer römischen Siedlung gibt. Möglicherweise haben sich die Einwohner im X.Jh. an den heutigen Ort vor den Überfällen der Sarazenen zurückgezogen. Durch diesen Rückzug konnte Tortolì nicht mehr vom Meer her erspäht werden.

Im 18.Jh. formte sich im Ort ein Zentrum mit einer “Piazza” und vielen Handwerksstäten, grossen Wohnhäusern, die es bald zu einem Städtchen heranwachsen liessen. In den Ortsstrassen kan man das Freilichtmuseum “Su Loghu de S’ iscultura” für zeitgenössische Kunst besuchen.

Hier in der Ogliastra, dem wildesten und ursprünglichsten Teil Sardiniens, finden wir 40km Küste mit steilen Felswänden, in die die Natur tiefe Einschnitte gemeisselt hat; mit Buchten und Stränden die wahre Schmuckstücke des Mittelmeeres sind.Die Wächter dieses Naturgebietes sind auch heute noch wie in alten Zeiten, die Hirten, die ihre zahlreichen Ziegenherden hüten.

Die Grotta dei Colombi, (Grotte der Wildtauben, die Einschnitte von Portu Pedrosu (steiniger Hafen), Portu Cuau (versteckter Hafen) und die Strände von Punta Ispuligi de Nie (Cala dei Gabbiani und Cala Mariolu) begleiten Sie auf einer unvergesslichen Tour. In der Grotta del Fico (Feigengrotte) entdecken Sie Syfone unter dem Wasser, diese Grotte war auch der letzte Aufenthaltsort der Mönchsrobbe. Die Strände der Buchten von Cala Sisine und Cala Luna mit ihren kristallklaren, und der Grotta del Bue Marino türkisblauen Wassern bilden die Grenzen der Nordogliastra.

Es handelt sich um den bekanntesten Ort des Gebietes Ogliastra: ein wenig dank der Präsenz des Handels- und Touristenhafens, ein wenig durch seinen gewinnenden Namen. Letzterer leitet sich ab von einem arabischen

Wort, das 'vierzehnter Turm' bedeutet, nach dem sarazenischen Turm, der die Strandpromenade beherrscht. Entstanden ist Arbatax als Dorf von Fischern, von denen viele aus dem nahen Ponza kamen; und aus dem Fischfang hat die Stadt ihren größten Wohlstand gewonnen, dank einer bemerkenswerten Vielfalt an Fischen und Krustentieren.

Arbatax liegt auf dem Kap Bellavista, umgeben von einer Naturszenerie aus Buchten und Einbuchtungen, die es absolut einzigartig und faszinierend machen. Angefangen bei den 'Rocce Rosse', den weltweit für ihre besondere Farbe des Porphyr bekannten Roten Felsen, über die herrliche Bucht Cala Moresca an der Ostseite des Ortes, bis hin zu Telis, der Bucht Baia di Portofrailis und San Gemiliano, die zu Wohngebieten mit einer reichen Architektur geworden sind, kann man die unterschiedlichsten, beeindruckende und betörende Farben und Bilder bewundern.

Das grösste Städtchen der Gegend liegt in der Nähe von Arbatax, dem Tor zum Meer der Ogliastra.

Das überwiegend ebene Gemeindegebiet ist reich an Zitrusbäumen. Seine Landschaft wird durch die wunderbaren Küsten mit roten Porphyrklippen, blütenweissen, feinen Sandsträden und kristallklarem Wasser, besonders in der Bucht von Orrì bestimmt.

Tortolì-Arbatax bietet seinen Gästen ausserdem einen hübschen Yachthafen, der seinen Anlegern einen vielseitigen Service offeriert.
Im Gemeindegebiet befinden sich auch diverse interessante archäologische Fundstäten. Die wichtigsten sind in der Nähe der Landkirche S.Salvatore (Menhire, Domus de Janas, Tombe dei Giganti, Nuraghen) und in S.Lussorio, wo es noch Ruinen einer römischen Siedlung gibt.

Preisrechner

Mietpreis: ab 40 €

pro Nacht, inkl. fixe Nebenkosten

Mietpreis und Modalitäten

Folgend eine Übersicht der Positionen (keine Endpreise), aus denen der Preisrechner den Endpreis ermittelt.
Um den Endpreis zu ermitteln, verwenden Sie bitte nur den Preisrechner.

minimaler Mietpreis: ab 40 € pro Nacht

Preise sind angegeben - pro Objekt - bei einer Belegung bis zu: 4 Personen
Aufschlag je weitere Person: 7 € Nacht / 50 € pro Woche

Reisezeitraum Mindest-
aufenthalt
pro
Nacht
pro
Woche
pro Folgenacht
(ab 8. Nacht)
30.06.16 - 31.07.16
Hauptsaison
7 Nächte -- 650 € 93 €
31.07.16 - 31.08.16
Hauptsaison
7 Nächte -- 750 € 107 €
31.08.16 - 30.09.16
Mittelsaison
7 Nächte -- 395 € 57 €
30.09.16 - 31.05.17
Nebensaison
7 Nächte -- 290 € 41 €
ab 31.05.17 Auf Anfrage
Nebenkosten (fix)
Endreinigung einmalig 50 €

Mietbedingungen

Anreisetag: beliebig
Anzahlung: 30 %Restzahlung: bei Ankunft

zusätzliche Informationen zum Mietpreis:

Achtung! wegen der Klimaanlage und die hohen Energiekosten, für die Küche-Bad-und Bettwäsche, sind wir gezwungen, eine zusätzliche Gebühr von 50 € pro Woche zu bitten.

Zahlungsbedingungen:
Innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt unserer Bestätigung Ihrer Anfrage Sie bezahlen 30% des Gesamtbetrags der Mietkaution. Bei der Ankunft in Ihrem Ferienhaus, der Restbetrag ist zu zahlen an den Eigentümer.

Stornierung:
Stornierung 9 Monaten bis zu drei Wochen Zeit vor der Ankunft 30% der gesamten Miete. Abgebrochen, wenn weniger als die oben genannten Laufzeit beträgt 45% der gesamten Miete.

Im Hinblick auf einen Rückzug der Buchung im Falle einer schweren Krankheit, können wir eine Vereinbarung, dass nur 15% der Gesamtsumme wird von Ihrer Seite. Obwohl, wenn nachweislich mit einer authentischen und unterzeichnet ärztliches Attest (keine Kopien), die sich an uns für die weitere Prüfung

Weitere Informationen

Domus Alessandra scheint nur eine Oase zwischen Meer und Felsen. Ihre Wohnung ist im Erdgeschoss und an ein freistehendes Haus mit Blick auf den feinen weißen Sandstränden und dem kristallklaren Wasser. Lain auf ca. 280 Meter vom Strand entfernt.

Ein großer mediterraner Garten, ein Grill, Outdoor-Dusche, verschiedene Terrassen. Klassifikation der Wohnung: Zwei Schlafzimmer, eine kleine Küche neben dem Wohnzimmer, Badezimmer. Das Wohnzimmer ist ausgestattet mit Satelliten-TV-Receiver.

Die Veranda mit Blick auf das Meer hat für ein Zelt mit einem motorisierten Fernbedienung gibt, wo ein Tisch und Stühle sind für Mahlzeiten im Freien. Das Haus ist auch mit einer Wärmepumpe und einer Klimaanlage.

Diesen fantastischen, breiten und langen Strand, südlich von Tortoli gelegen ist unser Lieblingsstrand. Er ist sozusagen in drei Teile eingeteilt. Der Teil gelegen zum Campingplatz hin, der mittlere mit den Bars, und der „einsame“ gelegen hinter den rechts am mittleren Teil liegenden Felsen.

Den Lido erreichen sie über eine sehr breite, asphaltierte Strasse wenn sie zwischen der SS125 Ausfahrt–Tortoli und dem Städtchen selbst am neu angelegten Kreisverkehr nach rechts abbiegen. Längs dieser Strasse befinden sich etliche Firmen, Gärtnereien und private Gärten. Die Strasse führt auch zum Campingplatz und zu dem Nuraghendorf. Extra für Campingcars gibt es auch ein Stellplatz direkt rechts am Anfang der Strasse längs des Strandes inmitten von Bäumen gelegen.

Diesen fantastischen, breiten und langen Strand, südlich von Tortoli gelegen ist unser Lieblingsstrand. Er ist sozusagen in drei Teile eingeteilt. Der Teil gelegen zum Campingplatz hin, der mittlere mit den Bars, und der „einsame“ gelegen hinter den rechts am mittleren Teil liegenden Felsen.

Den Lido erreichen sie über eine sehr breite, asphaltierte Strasse wenn sie zwischen der SS125 Ausfahrt–Tortoli und dem Städtchen selbst am neu angelegten Kreisverkehr nach rechts abbiegen. Längs dieser Strasse befinden sich etliche Firmen, Gärtnereien und private Gärten. Die Strasse führt auch zum Campingplatz und zu dem Nuraghendorf. Extra für Campingcars gibt es auch ein Stellplatz direkt rechts am Anfang der Strasse längs des Strandes inmitten von Bäumen gelegen.

Auf der Strasse längs des Strandes gibt es Parkmöglichkeiten die allerdings während der Saison sehr überfüllt sind denn die Einheimischen und Touristen aus der ganzen Gegend bevorzugen dieses kleine Paradies. In der Hauptsaison ist das Parken Gebührenpflichtig. Man kann auch vom Busdienst profitieren der jede halbe Stunde zum Strand fährt. Am Strand gibt es von Jahr zu Jahr immer etwas Neues. Im Jahre 2008 gab es 4 Bars – zwei Zeitungs- und Spielwarenkioske, sowie mehrere Sonnenschirm- Liegestuhl-, Paddelboot- und Jetskiverleihe.

Es handelt sich um den bekanntesten Ort des Gebietes Ogliastra: ein wenig dank der Präsenz des Handels- und Touristenhafens, ein wenig durch seinen gewinnenden Namen. Letzterer leitet sich ab von einem arabischen Wort, das 'vierzehnter Turm' bedeutet, nach dem sarazenischen Turm, der die Strandpromenade beherrscht.

Entstanden ist Arbatax als Dorf von Fischern, von denen viele aus dem nahen Ponza kamen; und aus dem Fischfang hat die Stadt ihren größten Wohlstand gewonnen, dank einer bemerkenswerten Vielfalt an Fischen und Krustentieren. Arbatax liegt auf dem Kap Bellavista, umgeben von einer Naturszenerie aus Buchten und Einbuchtungen, die es absolut einzigartig und faszinierend machen.

Angefangen bei den 'Rocce Rosse', den weltweit für ihre besondere Farbe des Porphyr bekannten Roten Felsen, über die herrliche Bucht Cala Moresca an der Ostseite des Ortes, bis hin zu Telis, der Bucht Baia di Portofrailis und San Gemiliano, die zu Wohngebieten mit einer reichen Architektur geworden sind, kann man die unterschiedlichsten, beeindruckende und betörende Farben und Bilder bewundern.

Ogliastra einer verführerisch schönen Landschaft im Osten Sardiniens. Hier zeigt sich die sardische Natur von ihrer schönsten Seite.
Die folgenden Seiten sind all denen gewidmet, welche die einzigartige Geschichte unseres Landes kennenlernen wollen, mit all ihren Besonderheiten, ihren Endemismen, ihren auf traditionelle Weise hergesellten Produkten, ihrer sprichwörtlichen Gastfreundschaft und ihren menschlichen Werten. Das alles ist die Ogliastra – eine authentische und faszinierende Region Sardiniens.

Belegungskalender Lido di Orri, Domus Alessandra

Legende: frei belegtAn bzw. Abreisetag

Zuletzt aktualisiert: 16.06.2016

Kontaktdaten

Pan G. Franceschi

Pan G. Franceschi

Wir sprechen Englisch, Italienisch, Dutch.

Vermieterporträt lesen

Dear Tenants, I was born in Lanusei Sardinia. At the age of 18th I came to The Netherlands where since 1976 I'm working for The Dow Chemical Company in Terneuzen. Beside my own job, I began with the renting of vacation homes on the Eastern coast of Sardinia; these units belong to good friends of mine. The owner on place, will welcome you with open arms, although, I do have all the responsibility for a smooth 'n proper running of your vacation 'n as intermediary 'tween you and the owner on spot.

0031 (0) 115441702

0031 (0) 611120111

Objektnummer 26825 bei Ferienhausmiete.de

Livingroom with a slidingdoor to the porch.
gute Ausstattung
Seit über 7 Jahren online

Lido di Orri, Domus Alessandra

5 Personen
78 m² Wohnfläche
3 Schlafzimmer

ab 40 pro Nacht

Das Ferienhaus hat noch keine Bewertungen.

Weitere Informationen

Urlaubsideen: Strandurlaub, Urlaub in den Bergen, Rollstuhl, Familienurlaub, Romantikurlaub, Wander- und Kletterurlaub
Objektnummer: 26825
Zuletzt aktualisiert: 12.10.2015
Diese Anzeige ist online seit: 7 Jahre, 5 Monate.
URL: http://www.ferienhausmiete.de/26825.htm

Anbieterkennzeichnung für diese Anzeige Nr. 26825


Mr. Gianni Franceschi
Keyzerstraat 11
4542BC Hoek
0031611120111


Kontakt

Anzahl/Alter

Weitere Unterkünfte von Pan G. Franceschi

Porto Frailis, Domus Ligas
Torre di Bari, Domus Crisponi
Marina di Bari, Domus Torre.

Alle Unterkünfte anzeigen