Urlaub mit Hund auf Sylt

Sylt im Oktober – perfekt für Urlaub auf vier Pfoten

Promis, Schickimicki und sehr teuer – so habe ich mir Urlaub auf Sylt immer vorgestellt. Aber es gibt ja auch viele (normale) Menschen, die von Deutschlands berühmtester Insel schwärmen und dabei auch betonen, wie hundefreundlich sie sei. Das wollte ich mit Dayo und Suri natürlich auch gerne selbst erleben. Im Oktober des vergangenen Jahres war es dann soweit. Ich habe meine Vorurteile über die Insel über Bord geworfen und mich mit meinem Rudel auf den fast 800 Kilometer langen Weg vom Westerwald nach Sylt gemacht.

Urlaub mit Hund auf Sylt buchen

Wandern mit Hund auf Sylt an der Hoernum Odde
Wandern mit Hund auf Sylt an der Hoernum Odde

Und ganz ehrlich?

Mir hat es im Herbst sehr gut auf Sylt gefallen. Das Wetter war erwartungsgemäß durchwachsen mit viel Wind, viel Sonne sowie hin und wieder auch etwas Regen. Ich habe Sylt tatsächlich als eine sehr hundefreundliche Insel erlebt – es gibt viele Wanderwege sowie jede Menge Hundestrände und in vielen Restaurants sind Hunde willkommen. Bemerkenswert: Es gibt überall Tütenspender für das „große Geschäft“, von denen nur einmal einer leer war.

Hundestrände von Nord bis Süd

Auf der deutschen Nordseeinsel gibt es insgesamt 15 Hundestrände, an denen in der Regel nach Herzenslust getobt werden kann. Es gibt allerdings auch Strände mit Leinenpflicht. Dazu zählt beispielsweise der Strand in List. Außerhalb der Saison allerdings – vom 1. November bis zum 14. März – dürfen Vierbeiner an fast allen Stränden der Insel ohne Leine laufen. Ausnahmen: der Strand in Westerland an der Strandpromenade und die Strände, die in Naturschutzgebieten liegen.

Dayo und Suri hat es am besten am Hundestrand Baakdeel gefallen. Er gehört zu Rantum, und am Parkplatz gibt es einen kleinen Kiosk, der unter anderem auch selbst gebackene Hundekekse verkauft. Um an den Strand zu gelangen, geht es erst einmal für etwa zehn Minuten durch eine schöne Dünenlandschaft (in der Leinenpflicht herrscht). Aber dann steht einem ordentlichen Strandspaziergang nichts mehr im Weg. Obwohl im Oktober tatsächlich viele Hunde auf Sylt unterwegs sind, ging es an allen Hundestränden, die wir besucht haben, sehr entspannt zu. Oftmals waren wir auch ganz alleine unterwegs.

Urlaub mit Hund in Rantum buchen

Die Hundestrände auf Sylt im Oktober sind beliebt aber nicht überfüllt

4 Tipps für Wanderungen auf Sylt

Auf Sylt gibt es viele gut ausgeschilderte Wander- und Spazierwege. Da Dayo und Suri mit ihren weit über elf Jahren nicht mehr die Langstreckenläufer sind, haben wir uns immer für etwas kürzere Rundwanderungen entschieden. So hatten wir nach den Wanderungen auch immer noch ausreichend Zeit, um uns die hübschen Sylter Dörfer anzuschauen – von Kampen bis List und von Morsum bis Hörnum.

Urlaub mit Hund in Hörnum buchen

Morsum Kliff - Die Hunde sind-gut geschützt gegen Wind und Wetter auf Sylt
Morsum Kliff – Die Hunde sind gut geschützt gegen Wind und Wetter auf Sylt

Tipp #1

Gut gefallen hat mir die Wanderung rund um das etwa zwei Kilometer lange und bis zu 21 Meter hohe Morsum Kliff, das seit 1920 unter Naturschutz steht und zwischen dem Hindenburgdamm und dem Dorf Morsum liegt. Je nach Wetter und Licht leuchten die Gesteinsformationen in unterschiedlichen Rot- und Gelbtönen. Neben der beeindruckenden Dünenlandschaft, dem Nationalpark Wattenmeer und dem Kliff selbst gibt es hier auch Hünengräber aus der Steinzeit zu sehen. Ein kleiner Wermutstropfen: Das Morsum Kliff ist ein beliebtes und damit leider auch überlaufenes Ausflugsziel – selbst im Oktober und bei schlechtem Wetter.

Urlaub mit Hund in Morsum buchen

Lister Ellenbogen: mit Gummistiefel in Richtung Watt
Lister Ellenbogen auf Sylt – Mit Gummistiefel in Richtung Watt

Tipp #2

Dayo und Suri hat es am Lister Ellenbogen, dem nördlichsten Punkt von Deutschland, deutlich besser gefallen. Hier hatten die beiden Gelegenheit, entspannt und ausgiebig durch die atemberaubende Dünenlandschaft und entlang eines tatsächlich menschenleeren Strandes zu laufen. Besonderes Highlight war ein Spaziergang durch das Watt – als wir dort waren, herrschte gerade Ebbe. Suri brauchte etwas Überzeugungsarbeit, bevor sie mit ihren zarten Pfötchen in das nasse Watt spazierte.

Wandersleute unter sich im Watt am Lister Ellenbogen

Tipp #3

Zwischen Kampen und Braderup liegt die Braderuper Heide, durch die sich ebenfalls ein wunderschöner Wanderweg zieht. Wir starteten unsere Tour in Braderup und spazierten gemütlich über gepflegte Holzstege durch die herbstliche Heidelandschaft. Auch wenn die Blüte schon lange vorbei ist, erlebten wir ein beeindruckendes Farbenspiel, denn herbstliche Büsche und Heckenrosen setzten bunte Akzente. Wen das überhaupt nicht interessierte? Meine beiden Bären.. Sie zockelten an der Leine gemütlich neben mir her und freuten sich über jeden Fotostopp. Denn dann konnten sie sich ganz in Ruhe den vielen neuen Gerüchen widmen.

Urlaub mit Hund in Wenningstedt-Braderup buchen

Herrlich so ein Herbstspaziergang mit Hund durch die Braderuper Heide auf Sylt

Tipp #4

Eine tolle Wanderung führt durch das Naturschutzgebiet Hörnum Odde ganz im Süden von Sylt. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Hafen von Hörnum, danach geht es erst einmal durch das Dorf und vorbei an vielen hübschen Ferienhäusern in den Dünen bis zum Strand. Von dort aus geht es in einem großen Bogen zurück zum Hafen. Diese Wanderung sollte am besten bei Ebbe gemacht werden, dann ist die gesamte Strecke uneingeschränkt begehbar. Leider wird dieses schöne Naturschutzgebiet immer kleiner und wird irgendwann ganz verschwunden sein, weil sich die Nordsee jedes Jahr hier einen Teil zurückholt.

Urlaub mit Hund in Westerland buchen

Sylt Aquarium in Westerland
Das Sylt Aquarium in Westerland – auch für Hunde ein Highlight

Nicht so geheime Geheimtipps

Wer bei Regen mit Hund etwas im Trocknen unternehmen möchte, für den ist das Sylt Aquarium in Westerland genau das Richtige. Hier sind Hunde willkommen und dürfen sich ganz in Ruhe die 25 Salzwasserbecken anschauen, in denen etwa 2.000 Fische leben. Der thematische Schwerpunkt liegt erwartungsgemäß auf dem Lebensraum Nordsee, aber es gibt auch tropische Fische und Korallenriffe zu bewundern. Die größte Attraktion ist der gläserne Nordsee-Panoramatunnel mit Haien, Rochen und Seewölfen. Natürlich ist im Sylt Aquarium gerade bei Regen richtig viel los. Dayo und Suri können damit jedoch gut umgehen. Wenn Hunde allerdings nicht an enge Räume mit vielen Menschen gewöhnt sind, sollte man sie besser nicht mitnehmen.

Sorgt für Ordnung im Rantumer Becken: Deichwart Sven

Mit ein bisschen Glück trifft man außerdem den Deichwart Sven, wenn man vom Rantumer Hafen aus einen Spaziergang durch das Rantumer Becken macht. Der waschechte Sylter kontrolliert in diesem Gebiet Wasserstände, wartet das Deichsiel, mäht das Gras, wo Schafe nicht hinkommen, und hat so manche Aufgabe mehr. Wenn er Zeit hat, erzählt er interessierten Touristen auch gerne von der Natur und vom Leben auf der Insel. Und Hunde? Die mag er. Zumindest dann, wenn sie bzw. die Zweibeiner sich an die Regeln halten.

Und dann gibt es da noch die Pfoten-Fitness mit Bibi und Happy. Bibi ist ausgebildete Fitnessfachwirtin und Tierphysiotherapeutin und kümmert sich gemeinsam mit ihrer Hündin Happy um die Fitness für Mensch und Hund. Dayo und ich haben das einmal ausprobiert. Auf einer Spazierrunde hat sie mir einige gute Übungen gezeigt, wie ich nicht nur Dayos Muskulatur, sondern auch meine Knieprobleme trainieren kann. Alle Übungen, die sie vorstellt, sind alltagstauglich, machen Spaß und können in jeden normalen Spaziergang integriert werden.

Fitness für Mensch und Hund mit Bibi

Essen und Trinken

Wie bereits erwähnt, gibt es auf Sylt viele Restaurants, die Hunde willkommen heißen. Mal abgesehen davon, dass es hier auch die einschlägig bekannten Fast-Food-Ketten gibt, ist das Essen gehen auf der Insel schon etwas kostspieliger als anderswo. Allerdings wir in allen Restaurants, die wir besucht haben, auch gut bis sehr gut gegessen!

Meine 3 Tipps:

  1. Besonders gut hat es mir im Strandrestaurant Kap-Horn gefallen. Hier gibt es sehr leckere Kleinigkeiten zu annehmbaren Preisen.
  2. Empfehlenswert ist ein Besuch der Sylter Kaffeerösterei in Rantum. Den leckeren selbstgebackenen Kuchen sollte man unbedingt probieren. Die verschiedenen Kaffeesorten eignen sich auch gut als Mitbringsel für zu Hause.
  3. Preisgünstig und gut essen kann man auch im Restaurant 49er Aldente im Sylt Aquarium. Es ist vor allem bei Familien sehr beliebt. Wer lieber in Ruhe speisen möchte, sollte einen Tisch erst nach 20 Uhr reservieren.
Ein letzter Spaziergang durch Hörnum dann geht es wieder nach Hause

Überraschung Sylt

Für mich persönlich war Sylt wirklich eine Überraschung. Natürlich gibt es auch das Sylt der Reichen und Berühmten mit teuren Geschäften und edler Sternegastronomie. Aber es gibt eben auch das ganz normale Sylt mit seiner herrlichen Natur, wunderbaren Stränden, tollen Wanderwegen und einer großen Hundefreundlichkeit. Mir hat es auf Deutschlands berühmtester Insel wirklich gut gefallen. Aber nicht nur deshalb wird mir dieser Urlaub in besonderer Erinnerung bleiben – es war Dayos letzter Urlaub, denn nur einige Wochen später, im Dezember musste er über die Regenbogenbrücke gehen.


Haben Sie noch Tipps für einen entspannten Urlaub mit Hund oder Geheimtipps für Sylt? Wir freuen uns über Kommentare!


Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare

  1. AvatarBirgit Krokat

    Das sind wirklich ganz wunderbare Tipps für einen Sylt – Urlaub mit Hunden! Wobei man Sylt als besonders hundefreundlich bezeichnen muss.
    Hundestrände sind genauso schön wie die anderen Strände und was ganz wichtig ist , die Hunde werden als Mitglieder der Familie akzeptiert!
    Sylt ist für .Mensch und Hund ein ganz besonderes Erlebnis! Die Braderuper Heide sollte ma sich auf keinen Fall entgehen lassen . Als Ziel für Mensch und Hund ist die Kupferkanne geeignet, sie ist wirklich wunderschön in die Landschaft eingebettet, nur meistens überfüllt – leider..

Leave a comment

*