Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Zell am See - Kaprun

Für Ihren traumhaften Urlaub haben wir 253 Ferienhäuser & Ferienwohnungen in der Region Zell am See / Kaprun. Genießen Sie Berge, Gletscher und Seen beim Wandern, Mountainbiken oder Skifahren in Kaprun, Hochkrimml oder Lofer!

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Zell am See - Kaprun mieten: schon ab 33 € pro Übernachtung

Ihr Urlaubswetter in Zell am See - Kaprun

Max.
Min. -3°
3 h/Tag
13 Tage
Max.
Min. -2°
3 h/Tag
10 Tage
Max. 10°
Min.
5 h/Tag
11 Tage
Max. 16°
Min.
6 h/Tag
10 Tage
Max. 19°
Min.
6 h/Tag
16 Tage
Max. 23°
Min. 13°
7 h/Tag
16 Tage
Max. 25°
Min. 15°
7 h/Tag
15 Tage
Max. 24°
Min. 14°
7 h/Tag
15 Tage
Max. 20°
Min. 10°
6 h/Tag
11 Tage
Max. 15°
Min.
5 h/Tag
10 Tage
Max.
Min.
3 h/Tag
9 Tage
Max.
Min. -2°
3 h/Tag
11 Tage
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
- Sonnenstunden pro Tag im Durchschnitt
- Regentage im Durchschnitt

Dieser Graph zeigt die durchschnittlichen Wetteraussichten für Ihren nächsten Urlaub in Zell am See - Kaprun. Mögen Sie es sonnig und warm reisen Sie im Juli in Zell am See - Kaprun, denn im Januar wird es mit nur -3° im Durchschnitt eher durchwachsen. Wer gerne die Sonne genießt, sollte im Juni in Zell am See - Kaprun reisen. Sonnig mit nur 9 Regentagen zeigt sich der November. Ungemütlich kann es im Juni werden, denn im Durchschnitt regnet es in diesem Monat an 16 Tagen.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Pinzgau-Pongau

Der Begriff Pinzgau-Pongau fasst den österreichischen Bezirk Sankt Johann mit dem Nachbarbezirk Zell am See zusammen. Urlauber reisen in den Doppelbezirk Pinzgau-Pongau nicht nur während der Wintersportsaison, in vielen Orten wie Zell am See und Kaprun sind Ferienwohnungen dank der guten Wandermöglichkeiten auch im Sommer beliebt.Auch Mountainbiker verbringen angesichts ausgebauter Downhill-Strecken ihren Urlaub gerne in der Region. Der Zeller See ist während der warmen Monate nicht nur ein beliebter Badeplatz, sondern bietet auch die Gelegenheit zu Bootsfahrten mit Linienschiffen oder Tret- und Segelbooten. Ferien in der wasserreichen österreichischen Region Pinzgau-Pongau bieten sich auch zur Besichtigung eines Wasserkraftwerkes an, da sich diese Form der Energieerzeugung dort konzentriert. Einen weiteren beliebten Badesee finden Gäste in Uttendorf. Die meisten Bergbahnen sind wie die Kabinenbahn der Gemeinde Neukirchen am Großvenediger ganzjährig in Betrieb. In diesem Ort verbringen viele Motorradfahrer ihre Ferien, weltweit bekannt ist die siebentägige Veranstaltung TRIDAYS. Zu den schönsten Naturdenkmälern der Urlaubsregion gehört die Vorderkaserklamm bei St. Martin. 



Wintersportfreunden bieten die Ferien im Prinzgau-Pongau nicht nur zahlreiche Abfahrten, Langlaufloipen und Gelegenheiten zu weiteren Wintersportarten wie Eisstockschießen, Schneeschuhwandern und Eislaufen, sondern auch die Möglichkeit zum Besuch eines Skimuseums in Werfenweng.



Die höchsten Wasserfälle Österreichs (385 Meter Fallhöhe) bewundern Gäste einer Ferienwohnung in der Region Pinzgau-Pongau in Krimml. Zum Ort gehören die Ortsteile Hochkrimml, Unterkrimml und Oberkrimml. 



Pilger reisen in den Pinzgau bevorzugt zur Wallfahrtskirche Maria Alm im gleichnamigen Ort. Ihr Ziel in der Kirche bildet der Hochaltar mit dem Gnadenbild. Eine weitere Wallfahrtskirche der Region liegt in der Gemeinde Filzmoos. Verehrt wird dort mit dem Filzmoser Kindl ein Jesus als Kind zeigendes Gnadenbild. Eine der ältesten Kirchen der Region ist die im dreizehnten Jahrhundert errichtete Filialkirche des Dorfes Walchen in der Gemeinde Piesendorf. Die älteste Pestsäule des Salzburger Landes steht in Lofer.



Der größte Ort im Pinzgau ist Saalfelden, wo Gäste eines Ferienhauses auf dem Gemeindegebiet gleich vier Schlösser besichtigen können. Von diesen beherbergt das Schloss Ritzen heute das Heimatmuseum, dessen zentrales Ausstellungsthema Krippen sind. Zu den beeindruckenden Gebäuden in Saalfeld gehört das Rathaus ebenso wie mehrere Kirchen. Die evangelische Pfarrkirche wurde 1966 eingeweiht und gehört zu den wenigen protestantischen Gotteshäusern in der Nähe des Zeller Sees.



Die meisten mittelalterlichen Bauwerke bewahrt hat Radstadt. Auf dem Spazierweg um die Stadtmauer herum lesen Besucher der Stadt auf Schautafeln Informationen zur Geschichte Österreichs. Über das Handwerk und die für Radstadt wichtige sakrale Kunst informiert das Heimatmuseum auf Schloss Lerchen.



Für viele Orte im Pinzgau war früher der Kupferbergbau wichtig. Hiervon zeugt das Bergbaumuseum in Mühlbach. In Rauris im Pongau wurde früher Gold abgebaut, mit etwas Glück finden Gäste während ihrer dort verbrachten Ferien auch heute kleine Goldstücke.



Rund um ein Ferienhaus in Kleinarl liegen mit dem Jägersee und dem Tappenkarsee zwei reizvolle Bergseen. Der Wanderweg zwischen beiden Gewässern überwindet auf kurzer Strecke fünfhundert Höhenmeter, ist aber einfach begehbar und auch für eine Familienwanderung geeignet.

Zum Seitenanfang