Gastgebermagazin

Marketing im Tourismus: Marketingtrends für Ihre Unterkunft

Inhaltsverzeichnis

Das Marketing im Tourismus wird zunehmend wichtiger, denn auch der Ferienhausmarkt professionalisiert sich zunehmend. Urlauber entscheiden sich immer öfter für private Ferienunterkünfte anstelle von einem Hotel. Daher nimmt der Wettbewerb zu. Es wird immer wichtiger, sich von der ständig wachsenden Zahl neuer Angebote abzuheben. In diesem Beitrag möchten wir die beliebtesten Marketingtrends für die professionelle Unterkunftsvermietung vorstellen. Viele von Ihnen wenden diese Instrumente bereits erfolgreich an um Buchungen zu steigern, das Kundenerlebnis zu verbessern und die Kundenbindung zu erhöhen. Wenn Sie wissen, wie Sie Marketing im Tourismus einsetzen und unsere Ideen und Strategien für sich nutzen können, schöpfen Sie das Potenzial Ihres Vermietungsgeschäftes voll aus.

Marketing Tourismus
Marketing im Tourismus: Finden Sie die richtige Marketingstrategie für einen optimalen Vermietungserfolg!

1.Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich in den letzten Jahren als revolutionärer Marketingtrend etabliert. Für Vermieter von Ferienunterkünften eröffnet der Einsatz von KI neue Möglichkeiten, um sich in einem wettbewerbsintensiven Markt hervorzuheben, die Gästekommunikation zu automatisieren und damit die Zufriedenheit der Gäste zu steigern. Nutzen Sie die KI als Werkzeug, um effizientere, personalisierte und reaktionsschnelle Marketingstrategien zu entwickeln. Das bietet Ihnen die Chance, Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und dadurch die Buchungsraten zu verbessern.

KI kann in vielfältiger Weise eingesetzt werden, von der Automatisierung routinemäßiger Kommunikationsaufgaben bis hin zur Analyse großer Datenmengen, um Einblicke in das Verhalten und die Vorlieben Ihrer Gäste zu gewinnen. Ein Beispiel hierfür ist die Verwendung von Chatbots auf der Website oder in Messaging-Plattformen, die rund um die Uhr Anfragen von potenziellen Gästen beantworten können. Diese Bots können häufig gestellte Fragen klären, Verfügbarkeiten prüfen und sogar Reservierungen entgegennehmen, wodurch der Buchungsprozess vereinfacht wird und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Chatbot für Marketing Tourismus
Künstliche Intelligenz bietet für das Marketing im Tourismus große Möglichkeiten.

Darüber hinaus ermöglicht KI die Personalisierung des Marketings, indem sie auf Basis von Nutzerdaten individuell zugeschnittene Angebote und Inhalte generiert. Für Sie als Vermieter bedeutet das, gezielte Werbeaktionen und Angebote basierend auf den Präferenzen und früheren Buchungen der Gäste zu erstellen. Dies kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ehemalige Gäste wieder buchen und neue Gäste angelockt werden.

KI-Tools zur Analyse von Kundenbewertungen und Feedback in sozialen Medien bieten ebenfalls einen erheblichen Mehrwert. Durch das Verständnis der Gästeerfahrungen können Sie Bereiche identifizieren, die verbessert werden müssen, um die Zufriedenheit zukünftiger Gäste zu erhöhen und positive Bewertungen zu fördern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass KI ein mächtiges Werkzeug für Vermieter von Ferienunterkünften darstellt, um effizientere, personalisierte und reaktionsschnelle Marketingstrategien zu entwickeln. Durch die Implementierung von KI können Vermieter nicht nur ihre Sichtbarkeit und Buchungsraten verbessern, sondern auch ein außergewöhnliches Gästeerlebnis bieten, das zur Kundenbindung und positiven Mundpropaganda führt.

2. Digitale Gästemappe

Eine digitale Gästemappe ist für das Marketing im Tourismus eine Schlüsselkomponente eines „Fünf-Sterne-Erlebnisses“ für Ihre Gäste und bietet die Möglichkeit, besondere Annehmlichkeiten und Merkmale Ihrer Ferienunterkunft hervorzuheben. Ganz zu schweigen von der hervorragenden Gelegenheit, sich als „lokalen Experten“ mit maßgeschneiderten Empfehlungen zu positionieren.

Digitale Reiseführer zeigen, dass Sie sich kümmern, indem Sie Ihre Gäste unterstützen, das Beste aus ihrem Aufenthalt zu machen. Jeder liebt besondere Empfehlungen von Einheimischen! Mit einer Liste von Restaurants, familienfreundlichen Aktivitäten, den besten Hundestränden und lokalen Sehenswürdigkeiten können Sie Ihren Gästen unvergessliche Erlebnisse bereiten.

Marketing Tourismus
Immer noch ein Marketingtrend – die digitale Gästemappe: Bieten Sie Ihren Gästen alle Informationen, die sie brauchen und weisen auf Ihre Angebote und Services hin.

In einer digitalen Gästemappe können Sie aber nicht nur die lokalen Sehenswürdigkeiten, sondern auch wichtige Hausregeln und Informationen wie das WLAN-Passwort, Hinweise zum Check-Out und sogar zur Bestellung von zusätzlicher Bettwäsche hinterlegen. Indem Sie wichtige Richtlinien und Details aufführen, werden aufkommende Fragen der Gäste umgehend beantwortet. Denn das Letzte was Sie möchten, ist eine schlechte Bewertung, da Ihr Gast nicht wusste wie er Ihren Fernseher einschalten kann.

Sie können auch einen Begrüßungsbildschirm in Ihren Reiseführer aufnehmen, der zwei wichtige Aufgaben erfüllt: Erstens können alle Gäste die Nutzungsbedingungen akzeptieren, bevor der Zugriff auf den Reiseführer gewährt wird. Und zweitens können Sie so die E-Mail-Adressen aller Gäste sammeln und nicht nur der Hauptperson, die den Aufenthalt gebucht hat.

3. Erstellung einer Instagram-Seite

Instagram ist die perfekte Plattform, um Fotos Ihres Ferienhauses oder Ihrer Ferienwohnung mit Reisenden zu teilen und sie dazu zu animieren, ihren Urlaub bei Ihnen zu verbringen. Millennials, eine immer wichtiger werdende Zielgruppe der Ferienhausbranche, verbringen mehr Zeit auf Instagram als in jedem anderen sozialen Netzwerk. Unter den sozialen Netzwerken ist Instagram besonders für Ihre Zwecke geeignet, weil es sich auf visuelles Teilen konzentriert. Sie können nicht nur Fotos Ihrer Ferienunterkunft veröffentlichen, sondern auch Erfahrungsberichte von Gästen veröffentlichen, lokale Aktivitäten vermarkten und besondere Annehmlichkeiten hervorheben.

Denken Sie daran, regelmäßig zu posten, Hashtags zu Ihren Fotos hinzuzufügen und qualitativ hochwertige Fotos einzustellen, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Extra Tipp: Erstellen Sie regelmäßig Reels für Ihren Instagram Account. Reels sind kurze Videos, in denen Sie kreativen Content in einem 15 bis 30 Sekunden Format teilen können. Diese Kurzvideos bieten Ihnen die Chance auf eine erhöhte Sichtbarkeit – auch bei Nutzern, die Ihnen noch nicht folgen. Überlegen Sie, was Ihre Ferienunterkunft oder die Umgebung besonders macht und halten Sie die Eindrücke in einem Video fest.

Instagram Postings sollten Lust auf Urlaub machen!

4. Willkommensgeschenk für Ihre Gäste

Es sind die kleinen Details, die bleibende Eindrücke hinterlassen. Eine der beliebtesten Marketingideen im Tourismus für Gastgeber ist der Willkommenskorb für Ihre Gäste. Denn er zeigt, dass Sie ein aufmerksamer Gastgeber sind.

Ein Geschenkkorb kann beispielsweise eine lokale Leckerei, eine Postkarte, eine handschriftliche Notiz oder eine Flasche Wein enthalten. Willkommenspräsente sind mit wenigen Kosten verbunden, verleihen dem Urlaubserlebnis eine persönliche Note und bieten eine gute Möglichkeit, mit Ihren Gästen in Kontakt zu treten. Egal wie extravagant oder einfach Ihr Geschenkkorb ist, Ihre Gäste werden Ihre Großzügigkeit und zusätzliche Gastfreundschaft zu schätzen wissen. Lassen Sie sich von unseren weiteren Geschenkideen für Feriengäste inspirieren.

5. Anfordern von Gästebewertungen

Bewertungen sind ein wichtiges Puzzlestück, um Ihre Anfragequote zu steigern. Dennoch sind Sie ein noch oft vernachlässigter Bestandteil bei der Ferienhausvermietung. Dabei lesen viele Urlaubsgäste vor Buchung Bewerten und treffen auch oft aufgrund dessen Ihre Wahl für oder gegen eine bestimmte Ferienunterkunft.

Marketing Tourismus
Das A&O : Sammeln Sie Kundenbewertungen!

Gute Bewertungen zu ernten, ist harte Arbeit. Indem Sie einen herausragenden Gästeservice anbieten, erhöhen Sie erheblich die Wahrscheinlichkeit eine gute Bewertung zu erhalten. Senden Sie einem Gast nach seinem Aufenthalt eine automatisierte E-Mail, um ihn zu fragen, wie es ihm gefallen hat. Wenn Sie eine positive Antwort erhalten, bitten Sie im nächsten Schritt, seinen Aufenthalt zu bewerten.

Eine Studie von Trustyou ergab, dass es 3,6 Mal wahrscheinlicher ist, dass Gäste eine Bewertung für die Unterkunft abgeben, wenn diese angefordert wird.

Unser Tipp!

Mehr Bewertungen dank QR-Code

Wann ist der beste Moment, um Urlaubsgäste nach einer Bewertung Ihrer Ferienunterkunft zu fragen? Wenn sich die Gäste noch in Ihrem Feriendomizil befinden!  Nutzen Sie diesen Moment und erhalten Sie mit Ihrem persönlichen QR-Code zum Ausdrucken für Ihre FeWo noch mehr Bewertungen.

So funktioniert es
  1. in Vermieter-Account einloggen
  2. im gewünschten Inserat auf „bearbeiten“ klicken
  3. in der linken Navigation unter Bewertungen „QR-Code generieren“ anklicken
  4. QR-Code ausdrucken oder downloaden
  5. QR-Code gut sichtbar in der Ferienunterkunft aufstellen, in die Gästemappe integrieren oder per Mail versenden
  6. Gäste scannen den QR-Code und gelangen direkt zum Bewertungsformular

Wichtig ist auch, wie Sie auf Bewertungen reagieren. Antworten Sie auf alle Bewertungen – egal ob positiv oder negativ. Reagieren Sie angemessen auf negative Bewertungen, reflektieren Sie die Kritik und versuchen Sie Verbesserungen umzusetzen. So gelingt es Ihnen, aus einem durchschnittlichen einen erstklassigen Service zu machen.

6. Concierge-Service

Der Concierge-Service ist sicherlich überwiegend in Luxusimmobilien zu finden. Er bietet jedoch eine effektive Möglichkeit, Ihre Ferienwohnung vom Wettbewerb abzuheben. Dieser Marketingtrend wird für Ferienhausagenturen wird immer beliebter, da die Ferienvermietungsbranche immer reifer wird und die Erwartungen der Feriengäste allmählich denen der Hotelgäste entsprechen.

Es liegt an Ihnen, wie einfach oder anspruchsvoll die von Ihnen angebotenen Concierge-Services sind. Sie können alles vom Brötchenservice, der Wäschereinigung, dem Abholservice bis hin zu aufwändigen Gerichten von Küchenchefs und luxuriösen Wellnessangeboten umfassen. Diese Marketingidee für die Ferienhausverwaltung ist nicht nur eine gute Taktik für den Markenaufbau, sondern auch eine Möglichkeit, Zusatzerlöse zu generieren.

Marketing Tourismus
Instagram-Seite, Facebook-Werbung und E-Mail Marketing- für viele Vermietungsagenturen heutzutage unverzichtbar!

7. Bezahlte Social Media Werbung

Setzen Sie bei Marketing im Tourismus auf bezahlte Werbung. Schalten Sie im Bereich des paid Marketings Werbung auf Plattformen, wo Ihre Zielgruppe aktiv ist. Wie bereits beschrieben, suchen Urlauber zunehmen in sozialen Netzwerken nach ihren Urlaubsunterkünften. Im Jahr 2017 hat Facebook das Produkt Reisewerbung eingeführt, mit dem Sie Anzeigen automatisch für Personen schalten können, die voraussichtlich eine Reise unternehmen werden. Facebook-Reisewerbung wurde speziell für Profis im Gastgewerbe entwickelt und kann Ihnen dabei helfen, Sonderaktionen anzubieten oder besondere Eigenschaften Ihrer Ferienunterkunft oder Ferienhausagentur hervorzuheben.

Obwohl weniger visuell als Instagram, können Sie mit Facebook-Anzeigen Kunden erreichen, die bereits großes Interesse an Ihren angebotenen Dienstleistungen oder Produkten bekundet haben. Wenn Sie die grundlegenden Mechanismen der Facebook-Werbung für Ferienwohnungen verstehen, können Sie zielgerichtete Facebook-Kampagnen implementieren, die sich an frühere Besucher und potenzielle Gäste wenden, die Ihre Website besucht haben.

Die Plattform Meta bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Werbung über mehrere Plattformen zu steuern. Hier können Sie zum Beispiel gleichzeitig Ihre Werbung für Instagram planen.

8. Influencer Marketing

Marketing Tourismus
Nutzen Sie die Reichweite von Influencern.

Influencer Marketing ist eine Strategie im Marketing Tourismus, bei der Sie mit Influencern – bekannten Personen mit einer großen Followerzahl und hohem Engangement in den sozialen Medien – zusammenarbeiten, um Ihre Ferienunterkunft zu bewerben. Dabei nutzen Sie das Vertrauen und die Reichweite von Influencern, um eine spezifische Zielgruppe auf authentische und natürliche Weise zu erreichen.

Im ersten Schritt machen Sie sich Gedanken über die Auswahl der für Sie richtigen Influencer, wie Reise- und Lifestyle-Influencer. Es wichtig, Influencer zu wählen, deren Stil und Werte mit Ihrer Ferienunterkunft harmonieren, um eine kohärente und ansprechende Botschaft zu gewährleisten. Danach folgt die Kampagnenplanung. Dabei überlegen Sie, wie der Influencer Ihre Unterkunft am besten bewerben kann. Für das Marketing im Tourismus wäre hier eine Möglichkeit, dass der Influencer in Ihrer Ferienunterkunft übernachtet und seine Erlebnisse über Instagram Stories, Reels und Posts teilt. Diese Inhalte können virtuelle Rundgänge durch die Unterkunft, Highlights lokaler Sehenswürdigkeiten oder spezielle Angebote und Aktivitäten beinhalten, die potenzielle Gäste anlocken. Ziel ist es, potenzielle Gäste emotional anzusprechen und das Interesse an Ihrer Unterkunft zu wecken.

9. E-Mail Marketing

E-Mail-Marketing wird immer eine wichtige Marketingmaßnahme im Tourismus für Ferienhausbesitzer und Ferienhausagenturen sein, einfach weil E-Mails (nahezu) kostenlos im Versand sind. Durch das Versenden von Newslettern und Werbeaktionen an frühere und potenzielle Kunden können Sie Ihre Marke stärken, Buchungen steigern und sich als Branchenexperte etablieren. Wichtig: Achten Sie darauf, dass Ihre Aktivitäten im E-Mail-Marketing datenschutzkonform sind und den aktuellen Bestimmungen der DSGVO entsprechen.

Der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketing-Strategie hängt in hohem Maße von der Qualität Ihrer Empfängerliste ab. Ebenso wichtig ist, dass Ihre Inhalte nicht zu „umsatzorientiert“ sind. Bieten Sie einen Mehrwert und vermeiden Sie einen offensichtlichen Verkauf, um das Risiko zu vermindern als Spam wahrgenommen zu werden. Beim E-Mail-Marketing sollte es darum gehen, Beziehungen zu Ihren Kunden aufzubauen und zu pflegen.

Beispiele für E-Mail-Kampagnen sind E-Mails zum „Jubiläum“, bei denen Sie einem früheren Kunden eine personalisierte E-Mail senden, in der der Aufenthalt vor einem Jahr erwähnt wird, und „Follow-up-E-Mails nach dem Anruf“, bei denen Sie 24 Stunden nach einem Reservierungsanruf eine automatisierte E-Mail senden.

Marketing Tourismus
Beim E-Mail-Marketing wichtig: Bieten Sie immer einen Mehrwert für den Gast! Achten Sie auf die Einhaltung der DSGVO.

10. SMS & Whatsapp Nachrichten

SMS und Whatsapp bietet Ihnen eine direkte und persönliche Art, mit Ihrer Gästen zu kommunizieren. Nutzen Sie diesen Vorteil, um effektiv Werbebotschaften, Updates, Angebote und Erinnerungen zu übermitteln.

SMS Marketing bezieht sich auf den Versand von Textnachrichten mit Marketinginhalten direkt auf die Mobiltelefone der Kunden. Whatsapp Marketing nutzt die beliebte Messaging-App, um ähnliche Inhalte über eine Internetverbindung zu senden. Dabei ist eine umfassendere Kommunikation einschließlich Bildern, Videos und Sprachnachrichten möglich. Für welchen Marketingkanal Sie sich entscheiden, hängt von Ihrer Zielgruppe und Ihrer Werbeintention beim Marketing im Tourismus ab.

Vor- und Nachteile von SMS

VorteileNachteile
Universelle Erreichbarkeit: Kann fast jedes Handy erreichen, unabhängig von Modell und Internetverbindung.Kosten: Kann, abhängig von Tarifen und Volumen, teurer sein als internetbasierte Nachrichtendienste.
Hohe Öffnungsrate: Über 90%, was bedeutet, dass die meisten Nachrichten gelesen werden.Begrenzte Nachrichtenlänge: Auf 160 Zeichen beschränkt, was die Informationsmenge limitiert.
Sofortige Zustellung und Lesung: Nachrichten werden oft innerhalb weniger Minuten gelesen, ideal für dringende Kommunikation.Fehlende Multimedia-Fähigkeit: Unterstützt keine direkte Übermittlung von Bildern, Videos oder Sprachnachrichten.

Vor- und Nachteile von Whatsapp

VorteileNachteile
Reichhaltige Medienunterstützung: Ermöglicht das Senden von Texten, Bildern, Videos und Sprachnachrichten.Internetabhängigkeit: Erfordert eine aktive Internetverbindung zum Senden und Empfangen von Nachrichten.
Kosten: Nachrichten nutzen die Internetverbindung, was sie besonders bei internationaler Kommunikation günstiger macht.Datenschutzbedenken: Bedenken hinsichtlich der Datenprivatsphäre können aufkommen, da WhatsApp zu Facebook gehört.
Gruppenkommunikation: Unterstützt Gruppenchats, was die Verwaltung von Nachrichten an mehrere Empfänger vereinfacht.Eingeschränkte Markenpräsenz: Die Möglichkeiten zur Markengestaltung und -präsenz sind begrenzter als bei anderen sozialen Medien.

Beide Kanäle schaffen effektive Möglichkeiten, Ihren Gästen einen persönlichen Service mit hohem Mehrwert zu bieten und gibt ihnen die Sicherheit, die sie suchen. Senden Sie Ihren Gästen eine Nachricht, wenn die Unterkunft für den Check-in bereit ist oder senden Sie eine Umfrage, um aus erster Hand zu erfahren, wie die Qualität Ihres Service verbessert werden kann.

Sie können auch SMS- oder Whatsapp Nachrichten senden, wenn die Unterkunft am Tag nach dem ursprünglichen Check-out leer ist, um Gästen einen ermäßigten Verlängerungstag zu bieten. „Noch keine Lust abzureisen? Bleiben Sie einen Tag länger bei 50% Rabatt und lassen Sie es sich weiterhin gutgehen!“

Wie bei E-Mails ist es wichtig, auf den Ton zu achten, damit Sie nicht einen falschen Eindruck hinterlassen. Seien Sie auch nicht zu umgangssprachlich und formulieren Sie Wörter aus, anstatt sie abzukürzen – denken Sie daran, dass dies Ihre Gäste und nicht Ihre engen Freunde sind. Das Timing ist auch ein wichtiger Aspekt einer effektiven SMS- oder Whatsapp-Marketingstrategie. Das Versenden eines Textes zur falschen Zeit kann Ihre Gäste verwirren und nerven.

11. Präsentation eines 3D-Grundrisses

Das Einbeziehen eines 3D-Grundrisses in Ihr Inserat ist ein Marketingtrend, der von Vermietungsagenturen verwendet wird, die sich von den herkömmlichen Angeboten abheben und noch einen Schritt weiter gehen möchten. 3D-Grundrisse sind immersiv, interaktiv und können das Interieur Ihres Ferienobjekts besser ausdrücken.

Marketing Tourismus
Für Vermarktungsprofis: Der 3D- Grundriss

Während das Erstellen eines 3D-Grundrisses eine teure Angelegenheit sein kann, kann sich dies in Form von erhöhten Buchungen auszahlen, da Ihre Gäste sich sicherer fühlen können, wenn sie wissen, was sie bei der Buchung Ihrer Immobilie erhalten. Prüfen Sie, ob sich dieser Art des Marketings im Tourismus für Sie lohnt.

12. Customer First

Geht es um die Gestaltung Ihrer Webseite, geht der Marketingtrend ganz klar zu „Customer First“, was bedeutet, dass der Nutzer bei der Konzipierung Ihrer Webseite im Fokus stehen sollte. Denn für „Desktop First“, also die optimierte Gestaltung Ihrer Webseite für die Desktop-Ansicht sind Nutzer heute längst zu mobil. Doch auch unter „Mobile First“ kann die Nutzererfahrung leiden. Stellen Sie sich lieber die Frage: Was will mein Kunde bei mir erreichen und über welche Endgeräte möchte er was tun? Wenn die Antwort auf die Frage ist, dass 99% Ihrer Kunden auf einem mobilen Gerät nach Ferienunterkünften auf Ihrer Webseite suchen und buchen, dann sollten Sie tatsächlich Ihren Fokus auf die mobile Version Ihrer Seite legen.

Doch gehen wir einmal von folgendem Szenario aus: Mit Sicherheit möchte ein Großteil der Urlauber sich über das Smartphone Inspirationen holen. Doch ebenfalls möchten auch sehr viele Kunden sich auf einem Tablet auf der Couch oder über einen Desktop-Rechner oder Laptop gemeinsam mit der Familie Ihr Angebot anschauen und sich inspirieren lassen. Das funktioniert durch die Beschränkungen des kleinen Bildschirms auf dem Smartphone nicht ganz so gut. Hier sollten genaue Überlegung und Forschung reingesteckt werden, wie Sie den Nutzer am Besten zur Buchung führen. Und da darf es auf dem Desktop auch mal etwas mehr Inhalt sein.

Bei der Gestaltung der Webseite entscheidend: Was will mein Kunde bei mir erreichen und über welche Endgeräte möchte er was tun?

13. Voice neben Touch

Wenn Alexa, Siri & Co. immer exakter funktionieren, wird außerdem die Sprachsteuerung eines der großen Zukunftsthemen sein, die das Konsumverhalten fundamental verändern wird. Egal, ob Gäste auf der Couch ein On-Demand-Video per Sprache aufrufen, im Auto das nächste Restaurant suchen oder sich in der Küche das Rezept für das geplante Essen vorlesen lassen. Die Ferienhausbranche und das Marketing im Tourismus wird sich in den nächsten Jahren mit dem Thema „Voice Search“ auseinandersetzen müssen. Viele Benutzer (insbesondere die jüngere Generation) stellen Suchanfragen immer häufiger mit ihrer Stimme. Sprachassistenten (z. B. OK Google, Cortana, Alexa) haben Sprache als Suchoberfläche erstellt.

Dabei werden Suchanfragen natürlicher, länger und gesprächiger, wenn Benutzer über ihre Stimmen mit Suchmaschinen interagieren. Der Inhalt von Websites von Ferienunterkünften sollte diesem Trend entsprechen (z. B. Optimierung für längere Keywords; Erstellung von FAQ-Abschnitten; Berücksichtigung von Sprachaufzeichnungen, die den Inhalt einer bestimmten Seite in den Metadateien der Seite beschreiben). Die Sprachsuche kann auch die Anzahl der lokalen Suchvorgänge erhöhen (z. B. „Zeigen Sie mir eine Ferienwohnung in meiner Nähe“).

Noch Zukunftsmusik? Voice neben Touch wird immer wichtiger!

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, geht die Vermarktung Ihrer Ferienunterkunft Hand in Hand mit der Bereitstellung eines herausragenden Gästeerlebnisses. Als Vermieter setzen Sie Marketinginstrumente wie Facebook-Anzeigen ein, um Gäste anzulocken und sie zur Buchung zu bewegen. Sie sollten jedoch auch Marketingmittel wie Geschenkkörbe und die digitale Gästemappe während ihres Aufenthalts einsetzen, um Ihre Gäste zu begeistern und als Stammkunden zu gewinnen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Vermarktung Ihrer Ferienimmobilien! Haben Sie weitere Marketingtrends, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Wir freuen uns auf Ihre Ideen an marketing@ferienhausmiete.de.

Beitrag teilen

Verwandte Artikel

2 Antworten

  1. Vielen Dank für die Tipps – da sind viele interessante Ideen dabei!! Ich hätte da jetzt gleich eine Frage – wie und/oder wo kann ich eine digitale Gästemappe erstellen? Ich habe das ja alles schon in einer Mappe im Haus, aber digital wäre natürlich noch interessanter für viele Gäste.

    1. Guten Tag Herr Wagner,

      rechtherzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung.
      Das Unternehmen Gastfreund bietet zum Beispiel digitale Gästemappen für Ferienhäuser und Ferienwohnungen an.
      Bald werden wir auch einen ausführlichen Artikel zum Thema Digitale Gästemappe veröffentlichen.

      Herzliche Grüße,
      Ihr Team von Ferienhausmiete.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Ferienhaus-Experten

Wir sind für Sie da

Portal-News
Unser Angebot

Jahresinserat

in nur 10 Minuten erstellt
10 pro Monat*
  • Provisionsfreie Anfragen zum Festpreis
  • Keine Service- oder Buchungsgebühren
  • Integration in Google Vacation Rentals
  • Veröffentlichung auf 8 intern. Seiten
  • Kundenservice per Telefon & Mail
provisionsfrei
Gratis Downloads
Schnellstart gewünscht?

Erfolgreich inserieren & vermieten

Erreichen Sie Millionen von Urlaubern. Steigern Sie Ihre Auslastung mit einem Inserat auf Ferienhausmiete.de! Für nur 10,- € pro Monat.

Newsletter anmelden

Monatlich für Gastgeber

Exklusiver Newsletter für Vermieter

Sie sind Vermieter einer Ferienimmobilie? 
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich exklusive Tipps und Insights, die Ihnen den Vermieteralltag erleichtern – direkt in Ihr Postfach!

5/5

Schließen Sie sich über 25.000 erfolgreichen Gastgebern an!

Erhalten Sie jeden Monat frische Ideen, kostenlose Mustervorlagen und exklusive Expertentipps.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese. Ich kann mich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Mehr Vermietungserfolg in 3 Schritten

icon-phone-grey

Support