Posto Tra Monti e Mare

Rustikales Ferienhaus zwischen Bergen und Meer, Natur pur
In der Urlaubsregion: Seealpen, Ligurien, Blumen-Riviera, Imperia, italienisch-französische Grenzregion, Oxentina-Tal

Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 1
Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 1
Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 2
Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 3
Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 4
Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 5

4
Pers.

27 m²
Wohnfl.

1
Schlafz.

ab 28 € pro Nacht

Kontaktdaten

Herr K. Jürgen

Telefonnummer


Zu den Favoriten

Das Ferienhaus

Jetzt die Möglichkeit nutzen: neues Touren-, Trekking-, Kurs- oder auch nur Übernachtangebot im neuen Posto Tra Monti e Mare! Dort, 20 Serpentinen-Kilometer nördlich von San Remo, sind zwischen Mittelmeer und Seealpen, so Schlagsahneworte wie Alternatives Leben, Selbstbestimmung, Sanfter Tourismus, Entschleunigung, Slow Food oder Ökologische Wirtschaft anschauliche Praxis geworden. Wer sich zum Beispiel auf einer Alpentour entlang der GTA von den südlichen Dreitausendern zur Mittelmeerküste befindet oder gerade den ligurischen Alpenbogen mit dem Mountainbike abradelt, kann sich davon ebenso überzeugen wie etwa Gruppen oder Einzelreisende, die für gebuchte Touren oder Aufenthalte im Matratzenlager oder im schnuckeligen Ferienhaus vorbeigekommen sind. Oder für Kombinationen von alledem: So lässt sich ein 3-Tage-Workshop mit einer kleinen Kräuter- und Kastanientour, Kulturwanderungen auf den Spuren von Partisanen, Hexen oder Nomaden, einem Trek auf die Dreitausender und natürlich genügend frei verfügbaren Tagen auch zu einem anspruchsvollen, naturnahen Jahresurlaub in anregender Umgebung verbinden.
Für unsere BesucherInnen stehen, weitläufig auf 7 Terrassen verteilt, ein reizendes Sommerhaus (auf das sich der Belegungskalender hier bezieht), ein 12er-Matratzenlager und romantische Zeltplätze zur Verfügung - aber Vorsicht: Alles auf einfachstem und naturnahen Niveau, rustikal eben, wie sich das gehört für Land, Leute und Ligurien. Denn dies steht auch im Zentrum der Bedürfnisse unserer Ferienhausgäste: Lokale Kultur, ländliche Lebensweise, reale Traditionen der Leute vor Ort und die Dynamik von Geschichte in der Gegenwart und für die Zukunft ganz alltagspraktisch zu erfahren, zu erwandern und zu geniessen - jenseits von Meditation und Bücherwissen, mit Sonnensegeln, Freiduschen und Kompostklos, bald mit echten Eseln, jedenfalls schon mit Hühnern usw.: Im Posto TMM kompetent begleitet Perspektiven wechseln, Horizonte mit Freude erweitern und nachhaltige Inspiration mit nach Hause nehmen...
Vignai liegt etwa 20 km nördlich von San Remo auf bereits 800 m Höhe. Zum Posto TMM kommt man auf vielen Wegen: Entweder von Frankreich her über Nizza und San Remo nach Baiardo (Bus von San Remo) oder von Genua/Savona her bis kurz vor San Remo, nämlich nach Taggia und von dort aus (auch per Bus möglich) bis Badalucco bzw. zum Abzweig Richtung Monte Ceppo 2 km vorher. Wer nicht mit dem eigenen Auto anreist (Parkplätze sind unten an der Strasse vorhanden), muss spätestens ab Baiardo oder Badalucco bzw. dem Abzweig zu Fuss, mit dem Rad oder per Anhalter weiter. Wir organisieren zum entsprechenden Aufpreis und bei rechtzeitiger Vorbestellung freilich auch gerne einen Abholdienst.
Unser eigener Lieblingsweg nach Vignai kommt von den Alpen her und führt mit dem 29-Euro-Nachtzug von Frankfurt/M. nach Milano (mittlerweile müssen andere Nightline-Verbindungen herhalten), anschliessend bis Cuneo und von dort mit der historischen Tenda-Bahn über den gleichnamigen Pass ins französische Roya-Tal. Bei Ankunft am frühen Nachmittag steigen wir direkt von La Brigue aus über die Crete du Rionard auf die italienische Seite, übernachten in der Rifugio Allavena (CAI) und kommen am nächsten Tag frühnachmittags an; alternativ, falls Zeit oder Fitness nicht ausreichen, bleiben wir nach Zugausstieg in Saorge über Nacht in der Gite de Bergiron und machen am nächsten Tag von dort aus eine Ganztagswanderung nach Vignai. Selbstverständlich erreicht man von Cuneo aus ganz direkt auf lauter kleinen Strassen Vignai ebenfalls - aber nur mit dem Rad. Per Auto oder Moped würde man die Direttissima von Norden her über Mondovi/Ceva und dann Garessio, Ormea, Pieve di Teco und Carpasio schlängeln. Vignai gehört zur Kommune Baiardo (Bajardo) und liegt etwa 9 km östlich vom Hauptort an der Gemarkungsgrenze zur Kommune Badalucco (noch etwa 14 Strassenkilometer). Zu beiden Orten gibt es natürlich auch abwechslungsreiche Fusswege, die in je etwa 2 Stunden durch diese anmutige und ziemlich einsame Landschaft führen. Das Oxentina-Tal gilt als das schönste und ursprünglichste Seitental der Argentina-Gegend und hat von Baiardo im Westen bis zum Abzweig auf die Provinzstrasse nach Badalucco im Osten kaum Verkehr und keine Busverbindung.
Es sind zahllose Halb-, Ganz- und Mehrtagestouren in alle Himmelsrichtungen möglich: an den Strand, ins Hochgebirge, auf den Spuren von Partisanen und Hexen, brigaskischen Nomaden, Hausbesetzern und zeitgenössischen Künstlern, aber auch lokalen Lebens-, Koch- und Handwerkskünsten.

Zimmer und Ausstattung


max. 4

27 m²

Schlafzimmer

  • Anzahl insgesamt: 1
  • 1 sonstige Schlafzimmer

Badezimmer und WCs

  • Anzahl insgesamt: 0

Aussenausstattung

  • Garten
  • Grill
  • Terrasse

Innenausstattung

    Geräte und Zubehör

    • Bettwäsche
    • Handtücher
    • Sonnenliegen
    • Gartenmöbel

    Ausstattung der Küche

    • 2-Plattenherd

    Dienstleistungen

    • Fahrservice
    • Freizeitführer

    Andere Merkmale

    • Haustiere nach Absprache
    • für Rollstuhl nicht geeignet

    Anreise und Entfernungen

    Sportmöglichkeiten in der Umgebung

    Angeln
    Bergsteigen
    Fahrradfahren
    Mountainbiking
    Paragliding
    Schwimmen
    Surfen
    Wandern

    Ort und Lage der Unterkunft

    Vignai selbst liegt direkt am sog. Sentiero Mountainbike, dank der sehenswürdigen Kirche Maria della Grazie. Der Ort beherbergt nur noch 5 ständige BewohnerInnen, die wir natürlich alle persönlich kennen; ansonsten steht vieles leer bzw. wird lediglich temporär genutzt. Unser Posto befindet sich nördlich der selten befahrenen Strasse, 10 Fussminuten steil den Hang hoch, wo es an historischem Wegekreuz von Autos unerreichbar fast wie eine uneinnehmbare Festung thront: La Croce.
    Baiardo, der Hauptort und noch vor Römerzeiten Kultstätte keltischer Druiden, ist ein spektakulär schönes Bergdorf zwischen Himmel und Meer - inzwischen eben deshalb auch Objekt zahlriecher Revitalisierungsinitiativen wie etwa einem jährlichen Druidenfestival geworden.
    Badalucco im Westen ist durch seine Lage im Haupttal natürlich deutlich besser angebunden und bietet auch selbst schon sämtliche Versorgungsmöglichkeiten von allen Läden des Einzelhandels über Museum, Post, Bank und Lokale bis hin zu Werkstätten und Manufakturen.
    In Taggia gibt es dann bereits alles, was das Städterherz begehren mag. Und der zugehörige Strand von Arma ist attraktiv und günstig.
    Einer der charmantesten Charakterzüge der Region ist die für Wanderer und Mountain-Biker hervorragend erschlossene und dennoch keineswegs überlaufene Natur mit ihren zahlreichen Schönheiten; das Gleiche gilt für unzählige kulturelle Sehenswürdigkeiten.
    Auch die Einbindung in überregionale Wegenetze ist erstklassig: z.B. Anschluss an die grosse Nord-Süd-Querung der Alpen (Grande Traversata delle Alpi/GTA), die Via Alpina von Monaco nach Triest, den Ligurischen Höhenweg nach Osten (AVML), einige GR5-Varianten aus dem frz. Hochgebirge ans Mittelmeer (darunter der antike Hirtenweg Via Marenco), ein Netz von interessanten Lehrpfaden zu Flora und Fauna, vorbildlich und variantenreich durchmarkierte Mountainbiketouren, die Wahnsinns-Bahnroute durch die Roya zum Tenda-Pass oder die berühmte Strada dell'Olio entlang.
    Schon im Rahmen einer 5-Tages-Tour kann man einen abenteuerlichen Trek auf die 3000er im Nordwesten unternehmen, mit Rückweg z.B. über das sagenhafte "Tal der Wunder" (prähistorische Felszeichnungen). Lohnende Tagesausflüge gibt es in alle Himmelsrichtungen: nach Montalto Ligure ins "Dorf der Verliebten"; ins Entroterra di Imperia zu köstlichen Weinproben; im Zeichen der Schnecke der Slow-Food-Bewegung auf kulinarischer Entdeckungstour zum Ursprung des weltberühmten Olivenöls (Taggiasca); zum Grosseinkauf in die "Veilchenstadt" Taggia mit regionstypisch balkonierter Altstadt; preiswerter Badeausflug ans Mittelmeer nach Arma di Taggia mit schönen, auch kommunalen Stränden; an der Blumenriviera (Riviera dei Fiori) entlang zum legendären Botanischen Garten der Villa Hanbury und zur Kasinostadt San Remo; Genuss-Klettern an steilen Wänden oder gesicherten Steigen; Rafting, Para-Gliding, Bungee-Jumping, Angeln, Kunst- und Handwerkstraditionen wie die heimischen Ardesio-Schieferreliefs, triorisches Brot und sogar ein alljährliches Hexenfestival in Triora...

    Preisrechner

    Mietpreis: ab 28 €

    pro Nacht, inkl. fixe Nebenkosten

    Mietpreis und Modalitäten

    Folgend eine Übersicht der Positionen (keine Endpreise), aus denen der Preisrechner den Endpreis ermittelt.
    Um den Endpreis zu ermitteln, verwenden Sie bitte nur den Preisrechner.

    minimaler Mietpreis: ab 28 € pro Nacht

    Preise sind angegeben - pro Objekt - bei einer Belegung bis zu: 4 Personen
    Aufschlag je weitere Person: / 30 € pro Woche

    Reisezeitraum Mindest-
    aufenthalt
    pro
    Nacht
    pro
    Woche
    pro Folgenacht
    (ab 8. Nacht)
    11.03.17 - 15.11.17
    Ganzjährig
    6 Nächte -- 240 € --
    ab 15.11.17 Auf Anfrage

    Mietbedingungen

    Anreisetag: nach Absprache
    Anzahlung: 50€

    zusätzliche Informationen zum Mietpreis:

    Das Sommerhaus wird immer für volle Wochen vergeben. Tageweise Verlängerungen sind nach vorheriger eMail-Absprache für 40 € täglich möglich. In der Zeit vom 4.2. bis 11.3. gibt es einen "Knusprigkeitsrabatt", mit dem wir die Abenteuerlust rustikalerer Naturen honorieren, denn kürzere Tage und kühlere Nächte sind auf 800m am Puls der Natur auch in Ligurien nichts für allzu verfrorene Gäste. Der hier automatisch eingeblendete Niedrigpreis von umgerechnet 28 € täglich bezieht sich genau auf diese Sonderangebotswochen. Der reguläre Wochentarif liegt bei 240 €. Unabhängig hiervon sind im Matratzenlager oder auf dem Zeltplatz auch unangemeldet allermeistens Plätze für noch radikal-rustikalere Wandersleut' frei, zu 15 € (ML) bzw. 7 € (ZP) pro Nacht und Nase.

    Weitere Informationen

    Im Grunde sind unsre Gäste mittendrin in einem ohne Netz und doppelten Boden selbstbestimmt subsistenzorientierten Privathaushalt nach alter ligurischer Weise (und unter den Bedingungen des 21.Jahrhunderts). Ähnlich wie bei Jugendherbergen haben wir uns im Rahmen von AGRÖK auch als "Verein zur Förderung agrarökologischen Denkens, Handelns und Wirtschaftens weltweit" konstituiert, so dass Gäste i.d.R. Mitgliedsbeiträge bzw. Vereinsspenden zahlen.

    Belegungskalender Posto Tra Monti e Mare

    Legende: frei belegtAn bzw. Abreisetag

    Zuletzt aktualisiert: 07.08.2017

    Kontaktdaten

    Herr K. Jürgen

    Herr K. Jürgen

    Wir sprechen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

    Vermieterporträt lesen

    Kontakt am Besten per eMail, da die telefonische Erreichbarkeit doch sehr relativ ist.

    0049 (0) (49) 06024 5556

    Objektnummer 40266 bei Ferienhausmiete.de

    Posto Tra Monti e Mare in Baiardo - Bild 1
    Seit über 6 Jahren online
    21 mal der Wunschliste hinzugefügt

    Posto Tra Monti e Mare

    4 Personen
    27 m² Wohnfläche
    1 Schlafzimmer

    ab 28 pro Nacht

    Das Ferienhaus hat noch keine Bewertungen.

    Kontakt

    Mit dem Absenden stimmen Sie den AGB und Datenschutzbestimmungen von Ferienhausmiete und der kostenlosen Registrierung zu.