Diese Strände und Orte an der Costa del Sol dürfen Sie nicht verpassen!

Angenehme Temperaturen durch subtropisches Klima, 325 Tage Sonnenschein im Jahr, flach abfallende Sandstrände und Bergketten, die vor Nordwinden schützen. Besser geht’s nicht! Die andalusische Sonnenküste ist die perfekte Destination für einen Badeurlaub. Und Kultur kommt auch nicht zu kurz!

Málaga – Städtetrip mit Strandurlaub

Imposant – die Kathedrale von Málaga in der Altstadt.

Picassos Geburtsstadt ist die ideale Kombination von Stadt und Strand. Hier locken Geburtshaus und Picasso-Museum mit frühen Werken des Jahrhundertgenies, die Alcazaba aus dem 11. Jh., das Museo Carmen-Thyssen mit einer umfangreichen Gemäldesammlung, sowie zahlreiche weitere historische Sehenswürdigkeiten und andalusische Küche vom Feinsten. Nahe der Altstadt liegt die über einen Kilometer lange Playa de la Malagueta mit Schirm- und Liegestuhlvermietung, Duschen, Toiletten und  einer Promenade mit Bars und Restaurants. Der Strand ist von der Altstadt aus gut zu Fuß, aber auch mit den Buslinien 11, 3 und 33 zu erreichen.

Tipp: „El Pimpi“ in der Calle Granada 62 serviert die besten Meeresfrüchte der Stadt. Miteigentümer ist der Schauspieler Antonio Banderas, gebürtiger Malagueño, der in der Provinzhauptstadt seinen Zweitwohnsitz hat.

Ferienunterkunft in Málaga finden

Nerja – der Balkon Europas

Die traumhaften Buchten und Strände von Nerja locken viele Besucher an.

Kristallklares Wasser, kleine Felsbuchten, und nicht ganz so überlaufene Strände. Der Badeort liegt 50 Kilometer östlich von Málaga und grenzt an die Costa Tropical.

Schönste Strände sind die 40 Meter breite Playa Burriana, der „Hotspot“ Playa Calahonda unter dem Balcón de Europa, an dem sich Einheimische neben Touristen sonnen und die von Felsen umgebene Playa Carabeillo Chico am Fuß einer Steilwand. Da dieser Strand nur durch eine Treppe (oder das Wasser) zugänglich ist, ist er in der Hochsaison nicht so voll – denn wer steigt bei über 30° Hitze schon gerne Treppen!

Sehenswert sind die Tropfsteinhöhlen in der Nähe des Dorfes Maro und die schon erwähnte Aussichtspromenade Balcón de Europa, die aufs Meer hinausragt und im Rücken einen Blick auf die spektakuläre Bergkulisse bietet. Nerja war in der jüngeren Vergangenheit immer wieder Schauplatz von Filmen, Fernsehserien und Romanen.

Tipp: Meeresfrüchte, Fischgerichte und guten Wein schlemmen mit Blick aufs Meer bei Rey Alfonso auf der Plaza Balcón de Europa, Mo-Sa 12-23 Uhr.

Ferienunterkunft in Nerja finden

Der einstige Hippie-Strand Torremolinos

Torremolinos – der ideale Urlaubsort für Strandliebhaber und Leute, die abends gerne ausgehen.

„Für junge Leute ist es die Hauptstadt der Welt“, sagt einer der Protagonisten in James Mitcheners Kultroman „Die Kinder von Torremolinos“ (1971). Der amerikanische Schriftsteller hat den Ort, der in den späten 1960er Jahren als Hippie-Metropole galt, in seinem Buch auf über 600 Seiten verewigt. Der Roman trug dazu bei, dass aus dem einst verschlafenen Nest das größte Touristenzentrum an der Costa del Sol wurde. Mit seinen zahlreichen Betonhochbauten und 50.000 Hotelbetten hat Torremolinos mit dem ehemals idyllischen Aussteigerort der Flower-Power-Generation längst nichts mehr gemein. Dank des Romans ist er mit seinem kilometerweiten Sandstrand aber noch immer einer der beliebtesten Touristenmagnete der Costa del Sol.

Die S-Bahn verbindet Torremolinos mit Málaga und dem Flughafen im 20-Minuten-Takt, die Fahrtzeit beträgt 10-15 Minuten.

Tipp: Perfekte Strandlektüre: „Die Kinder von Torremolinos von James Mitchener!

Ferienunterkunft in Torremolinos finden

Marbella – Star der Costa del Sol

Puerto Banús – ein Hotspot für Promis und Reiche.

Der Ort war ein unbedeutendes Fischerdorf, bis Prinz Alfonso von Hohenlohe Landflächen erwarb und 1954 das Marbella Club Hotel eröffnete. Seine Heirat ein Jahr später mit der erst 15-jährigen Ira von Fürstenberg, Tochter der Fiat-Erbin Clara Agnelli, lockte Milliardäre und den europäischen Adel nach Marbella und der ehemals verschlafene Fischerort wurde im Nu zum Tummelplatz des internationalen Jetsets. Das ist er längst nicht mehr. Der Jetset ist weitergezogen aber Marbella gilt nach wie vor als Luxusbadeort und punktet mit 26 Kilometern goldenen Sandstränden. Zu den besten gehören die Playa de Fontanilla direkt am Yachthafen und die familienfreundliche Playa Nagüeles gegenüber des luxuriösen Marbella Club Hotels. Beide Strände sind beliebt und entsprechend bevölkert. Ruhe sucht man hier vergebens. Zumindest in der Hochsaison. Aber hier geht es ja auch um „sehen und gesehen werden“ und gesehen haben sollte man den Ort allemal, wenn man schon an der Costa del Sol unterwegs ist.

Marbellas kleine Seitenstraßen eignen sich perfekt, um einen Kaffee oder Snack zu sich zu nehmen, bevor es mit der Erkundungstour weitergeht.

Tipp: Restaurante DOM, Avenida Mario Vargas Llosa, tgl. 19.30-23 Uhr. Leckere andalusische Küche, nicht zu teuer, auf Bitte auch vegetarische und vegane Gerichte.

Ferienunterkunft in Marbella finden

Estepona

Estepona, früher ein Fischerdorf, ist heute ein beliebter Urlaubsort an der Costa del Sol.

Der große Badeort südlich von Marbella bildet den Schlusspunkt der westlichen Costa del Sol. Er punktet mit seiner historischen Altstadt und 21 Kilometer Sandstränden, darunter die  semi-urbanen Strände Playa El Cristo nahe des Stadtzentrums, Playa Arroyo de los Caños und die Playa Padrón mit Einkaufszentrum im Zuckerbäckerstil. Größter Strand ist mit 3.000 Metern Länge und 35 Metern Breite die Playa El Saladillo. Zu den ruhigeren Stränden zählt die Playa La Galera, deren Markenzeichen ein großer Felsblock ist und auf der Playa Arroyo Vaquero haben Nudisten einen 400 Meter langen Abschnitt für sich. Sehenswert sind die „Torres Almenaras“ entlang der Küste. Die Türme muslimisch-kastillanischen Ursprungs wurden während der Conquista zur Verteidigung gegen die Spanier und Piraten errichtet.

Ausflugstipps: 

  • Die Küstenstraße in Estepona windet sich entlang von Korkeichen- und Kiefernwäldern hinauf zum Bergdorf Casares, dessen blendend weiße Häuserkuben sich sanft an einen Felsen schmiegen. Das „weiße Dorf von Andalusien“ ist eines der beliebtesten Fotomotive der Region.
  • Tagestrip nach Gibraltar. Die Halbinsel ist nur knapp 50 km von Estepona entfernt.

Ferienunterkunft in Estepona finden

Ronda – Stadt im Fels

Ronda thront auf einem beeindruckenden Felsplateau.

Eine auf „zwei steile Felsmassen hinauf gehäufte Stadt“ nannte der Dichter Rainer Maria Rilke den Ort, in dem er ab Dezember 1912 ein paar Wochen verbrachte. Die Lage der Stadt selbst ist die größte Attraktion, die täglich unzählige Tagestouristen aus den Badeorten der Costa del Sol nach Ronda lockt. Der Ort liegt beidseits der steil abfallenden Tajo-Schlucht. Eine Brücke führt über den 160 Meter tiefen Abgrund und verbindet die beiden Stadtteile miteinander. Zweite Attraktion ist die „Plaza de Toros de Ronda“. Der Stierkampf soll hier seinen Ursprung haben und die 1785 erbaute Stierkampfarena gilt als älteste des Landes. Hemingway wurde hier zu seinem Roman „Tod am Nachmittag“ inspiriert und Hollywood-Schauspieler Orson Welles war so von Ronda fasziniert, dass seine Familie seine Asche auf einem Landgut außerhalb der Stadt beisetzen ließ. Rilke wohnte damals im Hotel „Reina Victoria“ in der Calle Jerez 25. Im wunderschönen Park des Spa-Hotels steht seine Statue in Lebensgröße und blickt auf die Berge. In der Lobby ist ein Teil von Rilkes Zimmer hinter einer Glaswand ausgestellt. Auch ohne dass man Gast des Hotels ist, hat man Zutritt zum Park. An der Rezeption ist man daran gewöhnt, dass deutsche Besucher nach Rilke fragen. Der Zug von Málaga nach Ronda verkehrt in den Sommermonaten einmal täglich um 10.05 Uhr und kehrt um 16.48 Uhr nach Malaga zurück. Die Fahrt dauert knapp zwei Stunden und führt durch die atemberaubend schöne Berglandschaft Andalusiens.

Tipp: Pedro Romero, gegenüber der Stierkampfarena, tgl.12-16 und 19.30-22.30 Uhr. Fantastische Küche, gute Weine und sehr herzlicher Service.

Ferienunterkunft an der Costa del Sol finden


Welchen Ort dürfen wir Ihrer Meinung nach bei einem Aufenthalt an der Costa del Sol nicht verpassen?

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Leave a comment

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.