Die schönsten Skigebiete Südtirols

Mit ihren schroffen, zackigen Gipfeln und den weiten Tälern prägen die Dolomiten das Bild Südtirols. Im Sommer ein Mekka für Wanderfreunde, verwandeln sie sich im Winter in ein Paradies für Skifahrer, Langläufer und Snowboarder. Aber auch wer diesen Sportarten nichts abgewinnen kann, erlebt beim Schneeschuhwandern einen herrlichen Winterurlaub in Italien.

Campiglio Dolomiti

Südtirol bietet von kleinen Familienskigebiete bis zu Gletscherskigebieten alles für einen unvergesslichen Winterurlaub.

Das größte zusammenhängende Skigebiet des Trentino liegt im Herzen der Brenta Dolomiten, nördlich des Gardasees. Hier finden Sie auf 150 Kilometer verteilt 100 Skipisten für jeden Schwierigkeitsgrad, darunter 18 schwere, 37 mittelschwere und 45 leichte Pisten auf Höhen zwischen 800 und 2.500 Metern. Das Gute ist, dass sämtliche Pisten miteinander verbunden sind und Sie diese mit nur einem einzigen Skipass nutzen können.

Sind Sie gut auf den Brettern und lieben den Adrenalinkick? Dann sind Sie auf der dreieinhalb Kilometer langen Dolomitica Piste in Pinzolo genau richtig. Der Startpunkt liegt auf 2.100 Metern Höhe, der Endpunkt auf 1.284 Metern. Sie gehen die Abfahrt gerne etwas langsamer an? Klassische und zahlreiche blaue Pisten, die auch für Anfänger geeignet sind, finden Sie im Skigebiet von Madonna di Campiglio auf 1.550 Metern Höhe. Das Skigebiet ist mit den Liften von Pinzolo verbunden – die Fahrt mit dem Pinzolo Campiglio Express dauert gerade mal 16 Minuten und bietet einen fantastischen Blick auf die Brenta-Dolomiten, den Sie keinesfalls verpassen sollten.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – für jeden Schwierigkeitsgrad ist die richtige Piste in Südtirol zu finden.

Das alpine Skifahren ist Ihnen zu rasant und Sie machen lieber Langlauf? Dann geht es Ihnen wie mir! Im Campo Carlo Magno in der Gegend von Madonna di Campiglio gibt es eine wunderbare 22 Kilometer lange Loipe mit leichten, mittelschweren und schweren Pisten. Wenn Sie richtig gut sind im Langlauf, probieren Sie doch mal die Worldcup-Loipe, einen Rundkurs von über 10 Kilometern, dem längsten in diesem Gebiet. In der Nähe des Carlo Magno Passes befindet sich das im nordischen Stil errichtete Langlaufzentrum Malghette. Weitere gute Loipen finden Sie im Val Rendena zwischen Carisolo und Pinzolo mit dem Langlaufzentrum Frassanida, wo es auch eine zwei Kilometer lange Rundstrecke gibt, die nachts beleuchtet ist.

Erstklassige Loipen durch eine unberührte Naturlandschaft.

Tipp: Lecker essen in gemütlicher Atmosphäre können Sie im Ristorante Alfiero in der Via Vallesinella 5 in Madonna di Campiglio. Nehmen Sie zum Nachtisch unbedingt den Apfelstrudel!

Ferienwohnung in Südtirol finden

Grödnertal – Ski alpin, Langlauf

Für Wintersportler bietet ein Skiurlaub im tief verschneiten Südtirol die besten Voraussetzungen.

Das Dolomitental mit den drei Gemeinden St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein punktet mit dem Skipass Dolomiti Superski, der für zwölf Regionen mit insgesamt 1.220 Kilometern Pisten gilt. Die Gebiete sind: Alta Badia, Arabba/Marmolada, Civetta, Cortina d’Ampezzo, Eisacktal, Fassatal/Karersee, Gröden/Seiseralm, Hochpustertal, Kronplatz, San Martino di Castrozza, Tre Valli, Val di Fiemme/Obereggen. Pisten gibt es für alle Schwierigkeitsgrade.

Zu den schönsten gehört die sechs Kilometer lange Gardenissima zwischen Seceda und St. Christina, die auf 2.518 Metern Höhe auf dem Seceda-Gipfel beginnt. Von dort oben haben Sie einen spektakulären Blick auf die Dolomiten. Ebenfalls auf dem Seceda startet die 10,5 Kilometer lange La Longia, auf der es rasante 1.250 Meter nach unten geht. Zu den steilsten und schwersten Pisten gehört die Saslong, auf der seit 50 Jahren Abfahrts-Weltcuprennen stattfinden. Sie startet unterhalb des Langkofels an der Seilbahnstation Ciampinoi und endet nach 3,5 Kilometern in St. Christina, wobei sie 840 Höhenmeter überwindet. Sind Sie richtig gut auf den Skiern, haben Sie eine gute Kondition und sind auch noch mutig? Dann probieren Sie eine der schwersten Pisten in Südtirol, die 5,1 Kilometer lange Hernegg am Kronplatz, dem Hausberg von Bruneck. Die steile Piste überwindet um die 1.300 Höhenmeter und erreicht an den steilsten Stellen ein Gefälle von bis zu 60 Prozent.

Übrigens: Falls Sie nicht gut Ski fahren können oder es lernen möchten: Skischulen gibt es in allen Orten des Grödnertals. Übungslifte finden Sie in Wolkenstein, St. Ulrich und St. Christina.

Für Langlauf ist das Grödnertal mit mehr als 1.000 Kilometer Loipen in den zwölf o.g. Gebieten wunderbar geeignet. Hübsche Loipen finden Sie beispielsweise in Wolkenstein im Langental. Im Naturpark Puez befinden sich kurze Langlaufloipen für Anfänger und Ungeübte. Diese sind in Grün (1,5 km) und Blau (3 km) ausgeschildert. Geübte Langläufer nutzen die fünf Kilometer lange rot beschilderte Loipe und wer eine längere Tour plant, ist mit der schwarz ausgeschilderten Strecke von 10 Kilometern gut bedient.

Die imposanten Dolomiten dienen als wunderschöne Bergkulisse beim Langlaufen.

Tipp: Probieren Sie ein Mittag- oder Abendessen in einem typischen Südtiroler Restaurant mit deftiger heimischer Küche: Ristorante Tubladel, Via Christian Trebinger in St. Ulrich. Die Speisekarte enthält eine Kinderkarte, vegetarisches wird auf Anfrage gern zubereitet.

Skiurlaub in Südtirol machen

Schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern – ein neuer Wintersporttrend, der Spaß macht.

Schneeschuhwandern, das sich in den letzten Jahren zu einem richtiggehenden Wintersporttrend entwickelt hat, bietet auch Nicht-Skifahrern einen Grund, in den Winterurlaub zu fahren. Weitab vom Trubel der belebten Skigebiete entdecken Sie in verschneiten Tälern, Wäldern und Almen die ruhige Seite des Winters. Allein rund um die Seiser Alm, der größten Hochalm Europas, gibt es 50 Kilometer markierte Schneeschuhwege und 60 Kilometer gut präparierte Winterwanderwege. Selbst Gipfel können Sie mit Schneeschuhen erreichen. Und wissen Sie was? Sie brauchen für das Schneeschuhwandern fast keine Vorkenntnisse, müssen also keinen Kurs absolvieren. Sie kommen mit den Schneeschuhen durch jede Schneeart und Schneedicke und sind so von den äußeren Bedingungen kaum abhängig. Wenn Sie noch nie eine Schneeschuhwanderung gemacht haben, marschieren Sie nicht alleine los. Nehmen Sie das erste Mal am besten an einer geführten Tour teil. Anbieter finden Sie auf: www.seiseralm.it/de/winter-suedtirol.html

Eine Hundeschlittenfahrt in der atemberaubenden Naturkulisse Südtirols ist ein unvergessliches Abenteuer.

Tipp: Unternehmen sie doch mal eine Hundeschlittenfahrt mit sibirischen Huskeys. Einen Anbieter finden Sie z. B. in Wolkenstein. Info: selva@valgardena-active.com

Urlaub mit Hund in Südtirol machen

Snowboarding

Auch für Snowboarder bietet die Region unzählige Pistenspaß für alle Schwierigkeitsgrade.

Einer der besten Snowparks Südtirols befindet sich in Obereggen. Er liegt auf über 2.000 Höhenmetern, ist mit 18 Boxen und Rails, einer Halfpipe, 9 Kicker, einem Boardercross, einem Banked Slalom und einem Kids Learn Park ausgestattet. Ebenfalls fantastisch Snowboarden lässt es sich im Ursus Snowpark in Madonna di Campiglio, der sich in drei Bereiche gliedert: einen für Rider, einen, der etwas schwieriger ist und einen für diejenigen, die es rasant mögen. Anfänger und Kinder sind im Ursus Mini gut aufgehoben.

Im Snowpark Monte Bondone auf Trients gleichnamigem Hausberg kommen auch die Kleinsten dank des Baby Boarder Cross auf ihre Kosten. Der Buffaure Snowpark in Pozza di Fassa lässt das Freestyle-Herz höher schlagen, Anfänger finden einen Park für sich im Snowpark Tonale am Passo del Tonale und im Morea Snowpark im Val die Fiemme tummeln sich auf 900 Metern Profis neben Anfängern.

Tipp: Snowboarden ist nichts für Sie? Dann rodeln Sie! In Südtirol ist das Rodeln traditioneller Volkssport und Rodelbahnen finden Sie zuhauf. Die längste Rodelbahn Südtirols befindet sich übrigens im Skigebiet Speikboden. Dort rodeln sie auf 10 Kilometern Länge bis hinunter nach Luttach. Ein Riesenspaß!

Rodeln ist für Groß und Klein ein Riesenspaß!

Jetzt familienfreundliche Ferienunterkunft in Südtirol finden


In welchem Skigebiet befindet sich Ihre Lieblingspiste?

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Leave a comment

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.