Geheimtipp Schlei – Hier muss man hin!

Psssst! Heute geht es um eine Region in Deutschland, die noch nicht so viele Urlauber für sich entdeckt haben: die Schlei. Das ist Ihre Chance, eine kleine Auszeit jenseits großer Menschenmengen und Touristenmassen zu verbringen. Dabei hat die Gegend rund um den Meeresarm in Schleswig-Holstein großes Potenzial Ihr neuer Lieblingsort zu werden. Warum? Wir kennen allein 7 gute Gründe, die für einen Urlaub an der Schlei sprechen und verraten Ihnen diese gern.

Ferienwohnung an der Schlei buchen

Typische Schlei-Idylle: reetgedecktes Haus, Bötchen, Schilf und Wasser.

Was genau ist überhaupt die Schlei und wo liegt sie?

In Schleimünde, wie der Name bereits vermuten lässt, hat die Schlei ihren Anfang – beziehungsweise ihr Ende. Sie wird als Meeresarm, Förde oder Ostseefjord bezeichnet, bahnt sich über 42 Kilometer einen Weg ins Landesinnere bis nach Schleswig und trennt dabei die schleswig-holsteinischen Landschaften Schwansen und Angeln voneinander. Links und rechts des durchschnittlich 1,3 Kilometer breiten Gewässers ist ein wunderschöner Naturpark entstanden, in dem nur wenige kleine Städte und idyllische Dörfer liegen. In vielen Ortschaften können Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung von privat mieten. Für eine gute Erreichbarkeit mit dem eigenen Auto sorgen drei Bundesstraßen sowie die Nähe zur A7. Zugreisende fahren bis zu einem der Bahnhöfe in Schleswig, Süderbrarup und Rieseby.

Der Kappelner Heringszaun ist einzigartig in Europa

Die Schlei ist ein Paradies für Wassersportler!

Ob Kanufahren, Kitesurfen, Stand-Up-Paddling, Segeln, Tretbootfahren oder Windsurfen – Aktivurlauber haben auf der Schlei die freie Wahl. Anfänger finden in den Nebenläufen ruhiges Gewässer für die ersten Schritte; Profis begeben sich für die extra Portion Nervenkitzel am besten auf die offene Ostsee, etwa in Richtung Geltinger Bucht nördlich der Schlei. Wer erst noch ein Meister werden will, kann in einer der Surfschulen Wind- und Kitesurf-Kurse buchen. Entsprechende Angebote gibt es zum Beispiel in Maasholm und Waabs. Keinerlei Vorkenntnisse und lediglich etwas Kraft in den Waden brauchen Sie für eine Fahrt mit dem Tretboot. Auf dem beliebten Wasserfahrzeug hat die ganze Familie Platz, sodass sich alle zusammen einen schönen Tag auf der Schlei mit Rundum-Wasserblick machen können. Sie haben mehr Kraft in den Armen? Dann könnte Stand-Up-Paddeling – kurz SUP – Ihr perfekter Sport sein. Ausgerüstet mit einem Board und einem Paddel gleiten Sie langsam über das Wasser und nehmen die wunderschöne Landschaft intensiv wahr.

Ferienwohnung an der Geltinger Bucht buchen

Segelboote sind auf der Schlei allgegenwärtig

Tipp für Segler: Am Ende eines entspannten Segeltörns von Schleswig nach Kappeln breitet sich vor Ihnen die Ostsee in Ihrer gesamten Schönheit aus. Nur die Schlei rauf und runter ist Ihnen auf Dauer zu langweilig? Dann segeln Sie doch einfach mal bis nach Dänemark!   

An der Schlei können Sie sich wie ein Wikinger fühlen!

Bestimmt kennen Sie „Wickie und die starken Männer“ aus dem Fernsehen. An der Schlei wird es viel besser, denn hier gibt es Wikingerkultur zum Anfassen und direkten Erleben. Im Westen am Haddebyer Noor befand sich zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert einer der wichtigsten nordeuropäischen Seehandelsplätze: die Wikingersiedlung Haithabu, die zusammen mit der Verteidigungsanlage Danewerk seit 2018 auf der UNESCO Welterbeliste steht. Fast 300 Jahre lang war die Hafenstadt der Warenumschlagplatz Nummer eins zwischen Ost- und Nordsee. Nach ihrer Zerstörung zogen die Wikinger in das 3 Kilometer entfernte Schleswig. An die ehemalige Siedlung Haithabu erinnern heute das absolute sehenswerte Wikinger Museum mit Münzen, Runensteinen, Schmuck und einem Wikingerschiff sowie ein rekonstruiertes Dorf der damaligen Zeit mit sieben originalgetreuen Häusern, in denen Sie in die Vergangenheit reisen können. Der Außenbereich ist von April bis Oktober geöffnet. Während der Saison finden in Haithabu zudem Wikingermärkte statt.

Das nachgebaute Wikingerdorf macht das damalige Seeräuber-Leben erlebbar

Die Schlei ist ein wahrhaftiges Geschmackserlebnis!

Sie lieben es, in Ihrem Urlaub frisch zubereitete Gaumenfreuden aus regionalen Zutaten zu probieren? Willkommen im Gourmet-Tempel Schlei! In den gemütlichen Landcafés und Restaurants können Sie lokale Spezialitäten wie Labskaus, Angelner Sattelschwein, Schnüsch, Rübenmuss und Trümmertorte bestellen. Zum Abschluss darf natürlich ein Gläschen Möwenschiss nicht fehlen. Wie bitte? Ja, richtig gehört. Möwenschiss. Dahinter versteckt sich ein für Norddeutschland typischer Kirsch-Schnaps, den Sie in den Lokalen an der Schlei überall bekommen und der das Essen im Magen gut verteilt. Wie fast überall an Gewässern üblich, werden Sie auch an der Schlei mit fangfrischem Fisch verwöhnt. Aal, Forelle, Karpfen, Scholle und Hering werden Ihnen je nach Saison in den Restaurants serviert oder direkt von den Schleifischern verkauft. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es ein Fischbrötchen auf die Hand. Wenn Sie Fischspezialitäten aus dem Räucherofen lieben, kommen Sie in eine der Räuchereien in Kappeln oder Maasholm  im wahrsten Sinne des Wortes voll und ganz auf Ihre Kosten. 

Ferienwohnung in Kappeln buchen

Lecker, Labskaus! Freuen Sie sich auf fangfrischem Fisch an der Schlei.

Tipp: Guter Geschmack ist käuflich! Auf den Wochenmärkten und in den Hofläden können Sie direkt beim Erzeuger regionale Produkte kaufen, um in Ihrem Ferienhaus selbst zu kochen oder um sie als kulinarisches Andenken mit nach Hause zu nehmen. Märkte gibt es jeweils an einem festen Wochentag in Schleswig, Fahrdorf, Kappeln und Süderbrarup.   

An der Schlei kommt echtes Strandfeeling auf!

Gut, die Schlei ist „nur“ ein Ostseefjord, das heißt aber noch längst nicht, dass es hier keine Strände gibt. Im Gegenteil: Entlang der insgesamt 150 Kilometer langen Uferlinie bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für ein Sonnenbad und einen Sprung ins kühle Nass. Im Schleidorf Borgwedel und in der Wikingerstadt Schleswig können Sie zum Beispiel direkt im Ortskern Badefreuden genießen. Für Familien mit Kindern eignen sich die Strände in Arnis, Ulsnis-Hagab, Kosel-Weseby, Fahrdorf, Haddebyer Noor und Stexwig sowie „Klein Westerland“ in Brodersby, denn sie sind flach und an Land gibt es Spielplätze. Mit Ihrem Vierbeiner sind Sie am Steinstrand von Goltoft gern gesehene Badegäste. Badestellen, an denen gleichzeitig Wassersportmöglichkeiten angeboten werden, finden Sie in Lindaunis, Boren-Schneiderhaken und Füsing-Winningmay. In Missunde, Gunneby, Karschau und Bohnertfeld-Königsburg warten stattdessen naturbelassene Schlei-Zugänge auf Sonnenanbeter und Wasserratten.

Ferienwohnung in Olpenitz buchen

Mit den Stränden an der Ostsee können die Badestellen an der Schlei mithalten

Ostseestrände: Die Ostsee mit weitläufigen Strandabschnitten ist natürlich ebenfalls nur einen Katzensprung entfernt. Keine Wünsche offen lässt etwa der Weidefelder Strand unweit von Kappeln. Auch an der Geltinger Bucht und auf der Halbinsel Schwansen, beispielsweise in Schönhagen, befinden sich zahlreiche Sandstrände für uneingeschränkten Badespaß. 

Die Schlei hat Radlern und Wanderern eine Menge zu bieten!

Nicht nur auf dem Wasser können Sie aktiv sein, sondern auch links und rechts des Meeresarmes. Hier erstreckt sich der Naturpark Schlei, dessen Schönheiten sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden lassen. Einmal den Ostseefjord umrunden? Mit dem Fahrrad kein Problem. Sie können dem Wikinger-Friesen-Weg folgen oder Sie stellen sich eine individuelle Route aus den rund 15 thematisch sortierten Radwegen zusammen. Welcher darf’s denn sein, vielleicht der HeringsTörn, der LandarztTörn, der ReetDachTörn oder der WikingerTörn? Wanderfreunde können sich auf 30 ausgeschilderte Touren freuen. Vom einfachen kurzen Spaziergang bis hin zur 19 Kilometer langen Ganztageswanderung ist alles dabei. Machen Sie sich auf Schusters Rappen auf den Weg, um etwa die Naturlandschaft Geltinger Birk zu erkunden, auf den Ostseepfaden direkt am Meer langzulaufen oder auf den Spuren der Wikinger zu wandeln. Es ist für jeden Geschmack und jede Kondition etwas dabei.

Auf einer Themen-Radtour lernen Sie die Umgebung der Schlei kennen

An der Schlei können Sie einen Gang zurückschalten!

Der Naturpark Schlei lädt dazu ein, alles etwas langsamer anzugehen und die Ruhe zu bewahren. Gemächlich plätschert der Meeresarm der Ostsee vor sich her und in den zahlreichen Badebuchten finden Sie ein Plätzchen nur für sich und abseits jeglichen Trubels. Es gibt viele „besondere grüne Orte“, die Sie erwandern können, zum Beispiel das Thorsberger Moor, die Habernisser Au und das Naturschutzgebiet Reesholm. Ein intensives Erlebnis für die Sinne ist außerdem der Barfußpark in der Nähe von Hasselberg. Genießen Sie das einzigartige Bewegungsgefühl bei jedem einzelnen Schritt. Es zieht Sie eher auf das Wasser, Sie möchten aber selbst nicht aktiv werden? Im Rahmen einer Schifffahrt von Kappeln nach Schleswig lassen Sie jemand anderes die Arbeit machen und genießen einfach nur entspannt die atemberaubenden Ausblicke auf das sanfte Hügelland, endlose Korn- und Rapsfelder sowie weitläufige Buchten. Wählen Sie selbst, ob Sie den Törn auf einer Barkasse, einem Motorschiff, einem historischen Salondampfer oder einem Schaufelraddampfer unternehmen möchten.

Ausflugsschiffe warten am Hafen von Kappeln

Einfach mal abhängen: An 10 Standorten rund um die Schlei finden Sie sogenannte „Netzausleger“. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Hängematte und Aussichtspunkt. Die Ruhemöbel aus dem natürlichen Werkstoff Holz laden dazu ein, bewusst eine Weile abzuhängen und den Blick zu genießen.

Die Schlei kann auch Kultur!

Schleswig ist das kulturelle Zentrum der Schlei-Region, denn hier tummeln sich die meisten Sehenswürdigkeiten. Neben Stadtmuseum, Barockgarten, Gottdorfer Globus und Schloss gibt es außerdem eine Plattform für Outsiderkunst, das heißt, hier werden Werke gezeigt, die von gehandicapten Menschen geschaffen wurden. Gemälde, Skulpturen und Fotografien in wechselnden Ausstellungen zeigt zudem das Kunsthaus Kappeln. Für Radioliebhaber gibt es in Holzdorf auf der Halbinsel Schwansen noch ein klangvolles Highlight, denn dort befindet sich das liebevoll zusammengestellte Phonomuseum. Lust auf ein paar sakrale Bauten? Berühmt ist der Sankt Petri Dom in Schleswig. Sein Grundstein wurde bereits im Jahr 1134 gelegt. Wenn Sie schwindelfrei sind, können Sie von der Aussichtsplattform im Westturm in 65 Metern Höhe einen tollen Blick über die Wikingerstadt genießen. Zahlreiche Kirchen mit kleineren Abmessungen finden Sie in nahezu jedem Schleidorf. Eine Zeitzeugin aus dem Mittelalter ist zum Beispiel die Sankt Willehad-Kirche, die auf einer kleinen Anhöhe unweit von Ulsnis steht.

Der Dom ist das Wahrzeichen von Schleswig und schon von Weitem sichtbar

Waren Sie schon an der Schlei und wenn ja, wie hat es Ihnen gefallen?

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare

  1. AvatarChrista Schaffner

    Die Schlei ist ein wahres Paradies für Menschen und Tiere. Die schönen alten Fachwerkhäuser sind schön anzusehen. Man kann Ausflüge mit Schiffen machen und bis Schleimünde fahren. Kappeln ist eine reizende Stadt, ebenso wie Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands. Mit dem Fahrrad kann man wunderbare Wege befahren. Auch für Hunde ist es ein Paradies. Man kann auch gut an Badestellen baden. Alles in allem. Wir fahren jedes Jahr hin.

Leave a comment

*