Unberührte Natur mit Fjorden und Seen, die große Freiheit und viel Platz. Hippe Metropolen mit skandinavischem Flair. Schweden hat tausend Facetten. Buchen Sie eine von 971 Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Schweden. Das Land bietet jedem Gast seine persönliche Traumreise.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Schweden mieten: schon ab 34 € pro Übernachtung

Weitere Regionen für Ihren Urlaub in Schweden

  1. Südschweden
    • Småland,
    • Halland,
    • Skåne,
    • Landskrona,
    • Osby
  2. Ostschweden
    • Gotland,
    • Öland,
    • Östergötland
  3. Mittelschweden
    • Värmland,
    • Dalarna,
    • Gävleborgs Län,
    • Örebro Län,
    • Gräsmark
  4. Westschweden
    • Bohuslän,
    • Dalsland,
    • Västergötland,
    • Göteborg und Umgebung,
    • Uddevalla
  5. Nordschweden
    • Lappland,
    • Jämtlands Län,
    • Bollnäs
  6. Stockholm & Umland
    • Norrtälje,
    • Akersberga,
    • Mariefred,
    • Vaxholm

AnreiseWas sind beliebte Anreisewege nach Schweden?

Per Auto, Schiff oder Flugzeug: Viele Wege führen nach Schweden


Kaum ein Kontinent lädt zum Reisen ein wie Europa. Vor allem aus Deutschland ist man relativ schnell und unkompliziert in allen Teilen Europas, so auch in Schweden. Wie man reist, bleibt dabei ganz dem Geschmack des Urlaubers oder dem Reisetyp überlassen. Ein langes Wochenende in der hippen Metropole Stockholm ist per Flugzeug schnell zu realisieren. Will man mehr von Land und Leute sehen, bietet sich eine Reise mit dem eigenen Pkw an. Um mit dem Auto zu der gewählten gemütlichen Unterkunft von privat in Schweden zu gelangen, gibt es zwei Möglichkeiten: den Land- und den Seeweg. Der Landweg führt über Flensburg und Dänemark, die Storebelt- und die Öresund-Brücke nach Schweden. Alternativ kann die Fähre gewählt werden, beispielsweise von Kiel, Rostock oder Lübeck-Travemünde nach Malmö, Trelleborg oder Göteborg.

Wetter & KlimaWann ist die ideale Reisezeit für Schweden?

Lange, milde Sommertage im Süden Schwedens


Das Klima in Schweden, vor allem in dessen Süden, ist für die Lage des Landes recht mild. Dies ist auf den warmen Golfstrom im Atlantik zurückzuführen. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer im Süden Schwedens beträgt durchschnittlich zwischen 16 und 18 Grad, warme Tage inklusive. Im Norden des Landes klettert das Thermometer im Schnitt auf Temperaturen zwischen 12 und 14 Grad. Hinzu kommt die extrem hohe Anzahl an Sonnenstunden im Sommer. Durch die nördliche Lage wird es um Mittsommer herum nachts kaum dunkel. Anders das Bild im Winter: dann kann sich die Sonne vor allem im Norden kaum durchsetzen, die Tage sind düster und kalt. Im Süden hält das maritime Klima das Thermometer im Bereich von knappen Minusgraden, im Norden wird es dagegen frostig. 15 Grad unter Null sind keine Seltenheit, sondern die Regel. Eine gemütliche Ferienunterkunft von privat ist dann von Vorteil. Dennoch lohnt sich eine Reise nicht nur im Sommer, sondern zu jeder Jahreszeit. Erholsame Tage voller Entspannung erwarten Sie.

SehenswürdigkeitenWas sind die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Schweden?

Hauptstadt und wichtigste Metropole Schwedens: Stockholm


Stockholm ist nicht nur die Hauptstadt Schwedens, sondern mit knapp einer Million Einwohner die bevölkerungsreichste Stadt des skandinavischen Landes. Die Stadt vereint das politische, wirtschaftliche, mediale und kulturelle Zentrum Schwedens in sich. Besonders ist die Architektur Stockholms in außergewöhnlicher geografischer Lage. Ein großer Teil der Stadt, der Stockholmer Schärengarten, befindet sich auf Inseln der Küste des Festlandes vorgelagert. Die zentrale Stadtinsel mit Altstadt liegt im Strom des Sees Mälaren in das Meer. Diese einmalige Geografie gepaart mit der bedeutenden Architektur und vielen Parks laden in Stockholm zum ausgedehnten Flanieren ein. Der ideale Ort für einen entspannten Städtetrip nach Schweden in eine günstige Ferienwohnung. Angler aufgepasst! Das Land voller Wasser und vor allem Gewässer wie Flüsse bietet sich außerdem hervorragend für einen Angelurlaub an. Auch Kanutouren oder Radtouren durch die zauberhafte Wildnis der Urlaubsregion machen Klein und Groß glücklich. Die idyllische und endlose Seenlandschaft ist generell wunderschön, egal ob im Norden oder Süden des skandinavischen Landes.

Kunst & KulturWas muss man in Schweden gesehen haben?

Die unzähligen Museen Stockholms erkunden


Auch die kulturellen Perlen Schwedens sammeln sich vermehrt in Stockholm. Neben den bedeutendsten Konzertlocations versammelt Stockholm die meisten und wichtigsten Museen innerhalb seiner Stadtgrenzen. Die Bandbreite reicht bei diesen von geschichtlichen Themen bis hin zur Pop-Kultur. So verschreibt sich ein Museum beispielsweise komplett der größten schwedischen Pop-Band der Geschichte, ABBA. Die Geschichte der schwedischen Royals lässt sich im Stockholmer Schloss erkunden. Die Zeit vom Mittelalter bis zur Gegenwart und die Entwicklung der Stadt Stockholm kann im Stockholmer Stadtmuseum oder im Mittelaltermuseum nachvollzogen werden. Das Historische Museum und das Nationalmuseum widmet sich der Präsentation der gesamtschwedischen Geschichte.

Gastronomie & KulinarischesWas hat die regionale Küche von Schweden zu bieten?

Traditionelle Fusion-Küche in Schweden


Die schwedische Küche ist seit jeher von internationalen Einflüssen geprägt. Schweden verstehen sich als weltoffen und interessiert. Diese Geisteshaltung hat viele Spuren in der schwedischen Cuisine hinterlassen. Beispiel Köttbullar: Die IKEA-Kantine hat die schwedischen Fleischbällchen rund um den Globus als Nationalkost berühmt gemacht. Doch bevor Schweden seine Hackfleischbällchen exportieren konnte, wurde es zunächst selbst importiert. König Karl XII. brachte die Rezeptur im 18. Jahrhundert aus der Türkei mit. Kombiniert mit nordischen Zutaten wie Gurken und Kartoffeln entwickelte sich die schwedische Nationalkost. Bei Süßspeisen verhält es sich ähnlich. Früh brachten Handelsschiffe Gewürze wie Anis, Zimt, Safran oder Kardamom aus aller Herren Länder mit nach Schweden. Verarbeitet werden diese in schwedischen Klassikern wie Pfefferkuchen oder Zimtschnecken.

Unternehmungen mit KindernWas sind die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Schweden?

In die Welt von Pippi, Michel und allen Lindgren-Helden eintauchen


Auf den Spuren von Pippi Langstrumpf und Michel von Lönneberga durch das Land zu reisen stellt die perfekte Art eines aufregenden Familienurlaubs in Südschweden dar. In der idyllischen Gemeinde Vimmerby in Smaland wurde Astrid Lindgren, die diese beiden Kinderhelden in ihren herrlichen Geschichten erdachte, geboren. Genauer gesagt in dem kleinen Hof Väs. Dieser ist heute komplett der weltberühmten Schriftstellerin gewidmet. Junge Leseratten können hier das Leben der Erfinderin ihrer liebsten Geschichten nachvollziehen. Und in der nahegelegenen Astrid Lindgren Welt können Klein und Groß die all die Helden der berühmten Geschichten der schwedischen Autorin hautnah kennenlernen. In dem riesigen Freizeitpark erwachen Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach, Kalle Blomquist und wie sie alle heißen dank dem Einsatz von 125 Schauspielern und originalgetreuen Kulissen zum Leben. Wer gar nicht genug von Astrid Lindgrens Gedankenwelt bekommt, kann sich auf die Reise nach Katthult, Michels Hof, in der kleinen Gemeinde Gibberyd machen oder Büllerbü, in der echten Welt Sevedstorp, besuchen. In Stockholm lädt außerdem das noch von Astrid Lindgren selbst mitgestaltete Museum Junibacken ein. Diese Welt der Helden aus Astrid Lindgrens Büchern wurde speziell für Kinder konzipiert.

Sehenswürdigkeiten & AktivitätenWo ist es in Schweden am Schönsten?

Früher Wikingerstätte, heute Studentenstadt: das wandelbare Uppsala


Am bekanntesten als Reiseziele in Schweden sind abseits der unberührten Natur die Städte Stockholm, Göteborg und Malmö. Alle drei liegen im Süden des Landes. Doch auch Mittelschweden hat eine urbane Perle zu bieten: Uppsala. Inmitten grüner Landschaft, Bergzüge und viel Wald liegt die schmucke Universitätsstadt samt günstiger Ferienwohnungen an der Westküste, in der Provinz oder in Blekinge. Der junge Vibe ist an allen Ecken und Enden der Stadt zu spüren. Cafés und Parks prägen das gemütliche Bild in den Straßen. Vergleiche zu den altehrwürdigen englischen Universitäten Oxford oder Cambridge drängen sich auf. Die Geschichte Uppsalas muss sich nicht vor den englischen Gelehrtenzentren verstecken. Das Gustavianum datiert wie der hervorragende Dom aus dem frühen 17. Jahrhundert. Noch weiter zurück datieren die Spuren der Wikinger aus der Eisenzeit. In Alt-Uppsala finden sich mystische Grabhügel mit Höhen von sieben bis elf Metern. Das Museum von Gamla Uppsala entführt Gäste in die Wikingerzeit im 7. Jahrhundert. Dank Virtual-Reality-Technik kann man die damalige Zeit tatsächlich selbst erleben. Kennen Sie die Schären rund um Schweden? Eine Schäre ist eine kleine felsige Insel, die in den Eiszeiten entstand, als das von Skandinavien und Nordamerika ausgehende Inlandeis die darunterliegenden Gesteinsmassen überströmte und abschliff. Besuchen Sie die Schärenküste und den Schärengarten.
Ein weiteres schwedisches Wahrzeichen Highlight sind mit Sicherheit die Elche, welche Sie mit etwas Glück zu Gesicht bekommen.

Hätten Sie es gewusst?

Hätten Sie es gewusst?
  • Schwedens größte Insel Gotland ist mit einer Fläche von etwa 3000 km² circa dreimal so groß wie Rügen.
  • Für Sonnenanbeter lohnt sich eine Reise nach Gotland. Dort scheint die Sonne im Sommer mit am meisten in Schweden.
  • Sehenswert ist Gotland aufgrund der langen Sandstrände, Kalksteinklippen sowie der mittelalterlichen Stadt Visby.