REISETIPPS 2016 – IN DIESEN URLAUBSLÄNDERN IST DER EURO DEUTLICH MEHR WERT

Wie weit man im Urlaub mit den angesparten Euros kommt, hängt neben dem Wechselkurs auch von der Kaufkraft der jeweiligen Währung ab. Der „Big-Mac-Index“ ist ein einfacher Indikator dafür, wie preiswert bzw. teuer ein Urlaubsland ist. Und wer für Restaurantbesuche und Freizeitaktivitäten im Urlaubsland weniger zahlen muss, hat letztlich mehr Budget für sein persönliches Traum-Ferienhaus übrig. Ob großzügiges Stadtappartement in einer pulsierenden Metropole, Traumvilla mit Pool und Meerblick oder urige Berghütte mit eigener Sauna und Gipfelpanorama  – Ferienhausmiete.de stellt Ihnen ein paar Länder vor, in denen Sie 2016 mehr Urlaub für Ihr Geld machen können.

Warschau bei Nacht

In Sachen Nightlife, Kultur und Preisniveau kann die polnische Hauptstadt Warschau locker mit ihren Konkurrenten in der EU mithalten.

POLEN

Wer im Urlaub neben einer schönen Landschaft und einem Maximum an Erholung auch Wert auf ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis legt, muss den Blick nur gen Osten richten. Polen ist immer noch ein Geheimtipp, wenn es um einen abwechslungsreichen und preiswerten Urlaub geht. Laut Preisniveaustatistik der OECD ist ein Euro in Polen fast das Doppelte wert. Heißt: wer einen Euro in Zloty tauscht, kann sich in Polen Waren & Dienstleistungen leisten, die in Deutschland umgerechnet 1,90 Euro kosten würden. Das Sparpotenzial macht sich sowohl beim Strandurlaub in Pommern, beim Skifahren in Zakopane oder beim Angelurlaub an einem der mehr als 9.000 Seen in Masuren, Pommern oder Großpolen schnell bemerkbar. Ob Gebühren für Leihboote oder Fahrräder, Abendessen oder Liftkarten – wer sich für einen Kurz- oder Erholungsurlaub im Nachbarland entscheidet, kann sich mitunter auch ein schickes Ferienhaus mit Pool an der Polnischen Ostsee leisten.

Preisbeispiel: der Big Mac kostet in Polen gerade mal 2,15 €. Im Skigebiet Zakopane zahlt ein Erwachsener für eine Tageskarte knapp 30 €. Dafür bekommt man in der Schweiz mit Glück eine einzelne Berg- oder Talfahrt.

Jetzt Ferienwohnung in Polen buchen


Sonnenuntergang am Balaton

Der Plattensee in Ungarn versprüht bei Sonnenuntergang karibisches Flair. Und die Preise für Wassersport, Bootsmiete und Restaurantbesuche sind vergleichsweise niedrig.

UNGARN

Ungarn gehört seit jeher zu den bevorzugten Reisezielen preisbewusster Ferienhaus-Urlauber. Gerade Städtereisende wissen die Pracht und Vielfalt der Donaumetropole Budapest zu schätzen. Die Thermenhauptstadt Europas lockt mit einem reichhaltigen Wellness-Angebot, kulturellen Highlights und kulinarischen Genüssen. Das pompöse Budaer Burgviertel, die imposante Fischerinsel und die vielen Heilbäder locken das ganze Jahr über begeisterte Touristen an. Kein Wunder, schließlich ist ein in ungarische Forint getauschter Euro umgerechnet knapp 1,80 Euro wert. Auch beim Badeurlaub am Balaton kann man dank günstiger Preise aus dem Vollen schöpfen. Eine Villa mit Seeblick am 80 Kilometer langen Plattensee ist ein durchaus erschwinglicher Luxus. Gerade Familien mit Kindern, die in den wohlverdienten Ferien nicht jeden Cent umdrehen wollen, wissen das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ungarn zu schätzen.

Preisbeispiel: der Tageseintritt für das berühmte Gellert-Bad in Budapest ist mit 15 € ein echtes Wellness-Schnäppchen. Ein Abendessen für zwei Personen inklusive Getränken, Vorspeisen und obligatorischem Espresso gibt es schon ab moderaten 20 €.

Jetzt Ferienwohnung in Ungarn buchen


Rio de Janeiro

Nie war der Zeitpunkt für eine Reise nach Brasilien günstiger. Auch Ferienwohnungen in Rio de Janeiro sind 2016 dank des vorteilhaften Wechselkurses preiswerter als im Vorjahr.

 

BRASILIEN

Gerade beim Planen einer Fernreise lohnt es sich, Urlaubsziele zu wählen, in denen man von einem vorteilhaften Wechselkurs profitieren kann. Ein Ferienhaus-Urlaub in Brasilien ist dank des relativ schwachen Real dieses Jahr eine erstklassige Option. Das Gastgeberland der Olympischen Spiele 2016 lockt mit günstigen Preisen, südamerikanischer Lebensart und kilometerlangen Traumstränden rund um die Karnevalmetropole Rio de Janeiro, Bahia und Ceara. Wer am berühmten Zuckerhut Urlaub machen und die Strandschönheiten beim Flanieren entlang der Copacabana beobachten möchte, hat 2016 knapp 40 % mehr in der Tasche als im vergangenen Jahr. So können sich sparsame Aktivurlauber auch einen unvergesslichen Ausflug zu den Iguazu-Wasserfällen, einen Städtetrip nach San Salvador oder eine kleine Kreuzfahrt über den Amazonas leisten. Auch Hin- und Rückflug nach Brasilien sind wegen der niedrigen Ölpreise für um die 500 Euro zu haben.

Preisbeispiel: Der Eintritt in den Beto Carrero Freizeitpark bei Penha kostet dank Währungsvorteil nur noch 17 Euro.

Jetzt Ferienwohnung in Brasilien buchen


Kaptstadt Panorama

Ein Urlaub mit Blick auf den Tafelberg in Kapstadt ist 2016 so erschwinglich wie nie zuvor.

SÜDAFRIKA

Wer schon immer mal nach Südafrika wollte, um bei einer Safari in einem der Nationalparks Wildtiere zu beobachten, mit Blick auf den Tafelberg in Kapstadt zu baden oder am Western Cape im Atlantik oder dem Indischen Ozean zu schwimmen, kommt 2016 genau richtig. Der südafrikanische Rand hat gegenüber dem Euro spürbar an Wert eingebüßt. Heißt: auch hier haben Ferienhaus-Urlaubern wie in Brasilien knapp 40 % mehr Budget zur Verfügung. Auch Flüge ins 9.200 Kilometer entfernte Südafrika sind mit Preisen um die 700 € erschwinglicher als in den Jahren zuvor. Ob luxuriöses Selbstversorger-Studio mit Pool auf der Dachterrasse in Kapstadt, großzügiges Cottage in Bettys Bay oder Seaside-Appartement mit Blick auf den Tafelberg – nie war Südafrika erschwinglicher als 2016. Und dank der für Europäer vorteilhaften Lage müssen Feriengäste sich auch nicht mit dem bei Fernreisenden gefürchteten Jetlag abplagen. Der Zeitunterschied ist mit einer Stunde mehr als erträglich. Und ein Urlaub auf der Südhalbkugel eignet sich obendrein perfekt, um den winterlichen Temperaturen Europas zu entfliehen.

Preisbeispiel: Eine viertägige Safari durch den Krüger Nationalpark mit garantierten Begegnungen mit Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörnern und Büffeln ist schon für umgerechnet 240 € aufwärts zu haben.

Jetzt Ferienwohnung in Südafrika buchen


Kanada

Eine Blockhütte an einem einsamen See in British Columbia ist der Traum vieler Naturliebhaber und Angler.

KANADA

Kanada ist der Sehnsuchtsort für Naturliebhaber, Entdecker und abenteuerlustige Ferienhaus-Urlauber. Sage und schreibe 37 Nationalparks warten zwischen dem Pazifik und dem Atlantik darauf, erforscht zu werden. Auch bei Wintersportlern, Anglern, Städtereisenden und Wildtier-Liebhabern gehört Kanada zu den Traumzielen schlechthin. Wilde Bären, abertausende von Seen rund um Nova Scotia und Naturdenkmäler wie die Niagarafälle oder der kanadische Teil des Grand Canyon locken Jahr für Jahr Touristen aus der ganzen Welt an. Obwohl Kanada nicht gerade als Destination für einen Schnäppchenurlaub bekannt ist, liegen die Preise 2016 spürbar unter dem sonst üblichen Niveau. Ein Hin- & Rückflug von München nach Montreal kostet bei zeitiger Buchung zwar um die 700, dafür kann man in einer typisch kanadischen Blockhütte an einem See in British Columbia mit ein wenig Glück wilde Bären inmitten unberührter Natur genießen.

Preisbeispiel: Die Tages-Liftkarte am Mount Whistler ist mit 68 € zwar kein echtes Schnäppchen, dafür genießt man ein unvergleichliches Panorama und erstklassigen Schnee.

Jetzt Ferienwohnung in Kanada buchen


Koh Samui

Der „Paradise Beach“ auf der thailändischen Insel Koh Samui garantiert paradiesische Urlaubsfreuden zu moderaten Preisen.

THAILAND

Auch wenn die Preise mittlerweile etwas angezogen haben, ist Thailand nach wie vor das Lieblings-Fernreiseziel deutscher Urlauber. Das liegt auch an den preiswerten Flugverbindungen. Wer an den knapp 3.200 Kilometer langen Küsten des Königreichs im Herzen Asiens Urlaub machen möchte, kann schon ab 450 € der Kälte entfliehen. Ob Strandvilla in Pattaya, schickes Boutique Resort in Phuket oder Deluxe Beachhouse auf Koh Samui – in Thailand bekommt man deutlich mehr für seine Euros. So können es sich auch Ferienhausliebhaber, die für gewöhnlich selber kochen, jederzeit und überall eine frisch zubereitete Mahlzeit leisten. Auch Taxis, Ausflüge zu den zahlreichen Inseln und öffentliche Verkehrsmittel sind deutlich billiger als in Europa. Wer eine Asien-Rundreise plant, kann 2016 auch in Indonesien und Sri Lanka von einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren und mehr Urlaub aus seinen angesparten Euros rausholen.

Preisbeispiel: Ob Kleidung, Getränke, Transportmittel oder Restaurantbesuche – in Thailand ist nahezu alles billiger als in Deutschland. Tipp: Meiden Sie von Touristen überlaufene Hotspots und suchen Sie in der „zweiten Reihe“ nach echten Schnäppchen.

Jetzt Ferienwohnung in Thailand buchen


Ferienhausmiete.de wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in einem preiswerten von privat vermieteten Ferienhaus und ein Maximum an Urlaub im Traumziel Ihrer Wahl. Hier finden Sie ein paar nützliche Tipps, wie Sie an günstige Flüge zu Nah- und Fernzielen kommen.

 

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Leave a comment

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.