Top 10 Weihnachtsmärkte 2017 – hier funkelt & duftet das Winterwunderland

Städtereisen machen gerade dann am meisten Spaß, wenn es etwas Besonderes zu sehen gibt. Sind die Fassaden der Häuser festlich geschmückt und die Gassen der Altstadt prunkvoll beleuchtet, ist ein Besuch auf einem funkelnden und duftenden Weihnachtsmarkt ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus. Heiße Maroni, dampfender Glühwein und würziger Lebkuchen spielen aber nicht die einzigen Hauptrollen. Die Weihnachtsmärkte in Deutschland und Europa haben neben winterlichen Köstlichkeiten auch allerlei akustischer Highlights, regionale Bräuche und kunstvolle Rahmenprogramme zu bieten. Ferienhausmiete.de stellt euch 10 Städte vor, die sich nicht nur wegen ihrer zauberhaften Weihnachtsmärkte perfekt für einen winterlichen Kurztrip eignen.

Der legendäre Christkindl-Weihnachtsmarkt im bayerischen Nürnberg begeistert seine Besucher seit mehr als 300 Jahren.

Der legendäre Christkindl-Weihnachtsmarkt im bayerischen Nürnberg begeistert seine Besucher seit mehr als 300 Jahren.

1. NÜRNBERG

Auf dem Christkindlmarkt im bayerischen Nürnberg wird Tradition und Nachhaltigkeit groß geschrieben. Die angebotenen Speisen kommen aus der Region, die feilgebotenen Waren stammen aus handwerklicher Produktion. Selbst die Stände sind aus bayerischem Fichtenholz gemacht – einige Buden stammen sogar aus dem Jahr 1890. Die Energieversorgung des Christkindlmarkts erfolgt mittels regenerativem Ököstrom aus Photovoltaikanlagen und Wasserkraftwerken. An den mehr als 180 Buden auf dem Nürnberger Hauptmarkt riecht es nach Glühwein, Nürnberger Rostbratwürstchen und frischem Lebkuchen. Neben Rauschgoldengeln, Krippen und Nussknackern steht natürlich auch Christbaumschmuck zum Verkauf. Der 1628 erstmals erwähnte Christkindlmarkt gehört nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Bayern. Drumherum wird auch einiges geboten. Auf dem Rathausplatz nördlich des Hauptmarkts sorgt der Markt der Partnerstädte für internationales Flair. Darüber hinaus bieten die umliegenden Museen und Kirchen zahlreiche Weihnachtskonzerte, Ausstellungen und Führungen an.

Highlight: Die feierliche Eröffnung, wenn das Christkind spricht: „Ihr Herrn und Frau´n, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut wieder“

Dauer: 1. Dezember – 24 Dezember

Öffnungszeiten: täglich 10 – 21 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN NÜRNBERG BUCHEN


Der Wiener Adventszauber auf dem Rathausplatz ist während der Abendstunden besonders schön.

Der Wiener Adventszauber auf dem Rathausplatz ist während der Abendstunden besonders schön.

2. WIEN

Wenn der Wiener Weihnachtstraum Einzug hält, verwandelt sich der Rathausplatz der mondänen österreichischen Metropole in ein leuchtendes Weihnachtsmärchen-Wunderland. Die Bäume des umliegenden Parks werden festlich dekoriert, der Rathausplatz und der über 25 Meter hohe Christbaum erstrahlen in prächtigen Farben. Und an den  150 Verkaufsbuden und Essensständen gehen hausgemachter Punsch, Palatschinken und Kaiserschmarn über die Theke. Zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm gehört neben einer Christkindl-Bastelwerkstatt für Kinder die Lesungen auf der Himmelsbühne, wenn Prominente ihre ganz persönliche Weihnachtsgeschichte vortragen. Der Christkindlmarkt ist aber bei weitem nicht der einzige Weihnachtsmarkt in Wien, der einen Besuch lohnt. Auch der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung, der Kultur- und Weihnachtsmarkt vor Schloss Schönbrunn und der auf Kunsthandwerk aus Österreich spezialisierte Art Advent am Karlsplatz locken mit allerlei Köstlichkeiten und einem ganz besonderen Flair. Tipp: Bei einer romantischen Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Wintermarkt am Riesenradplatz genießt man eine unvergleichliche Aussicht auf das im Weihnachtsglanz erstrahlende Wien!

Highlight: Die Klänge der Turmbläser, die aus ganz Österreich anreisen, um den Rathausplatz zu beschallen

Dauer: 17. November – 26. Dezember

Öffnungszeiten: Sonntag – Donnerstag 10 – 21.30 Uhr, Freitag – Samstag bis 22 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN WIEN BUCHEN


Obwohl in Polen während der Vorweihnachtszeit traditionell gefastet wird, nimmt die Zahl der Weihnachtsmärkte stetig zu.

Obwohl in Polen während der Vorweihnachtszeit traditionell gefastet wird, nimmt die Zahl der Weihnachtsmärkte stetig zu.

3. WARSCHAU

Obwohl der klassische Weihnachtsmarkt in Polen noch keine lange Tradition hat, sorgen immer mehr Städte und Gemeinden mit buntem Lichtermeer & duftendem Budenzauber und für vorweihnachtliche Stimmung. Die Hauptstadt Warschau hat mittlerweile sogar mehrere Weihnachtsmärkte, die jederzeit einen Besuch wert sind. Der Weihnachtsmarkt auf dem pittoresken „Rynek Starego Miasta“ (Altstadtmarkt) lockt mit 70 Ständen, Spezialitäten aus allen Ecken Polens und regionaler Handwerkskunst. Wer es ein wenig turbulenter mag und die Aussicht auf die erleuchtete Stadt bei einer Fahrt mit dem Riesenrad genießen möchte, ist auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Kulturpalast genau richtig. Auch die Wintersportler kommen in Warschau nicht zu kurz – im Nationalstadion können sich Groß & Klein auf drei Eisflächen beim Schlittschuhlaufen vergnügen und bei einer Rutschpartie auf dem Eishügel die Vorweihnachtszeit genießen. Auch die Weihnachtsmärkte entlang der Stadtmauer und im Park Jana Pawla locken Feinschmecker mit allerlei deftigen Spezialitäten wie frischen Piroggen, Uszka oder Borschtsch.

Highlight: Die Aussicht auf die umliegende Weihnachtsbeleuchtung vom Weihnachtsmarkt an der Altstadtmauer

Dauer: 25. November – 23. Dezember

Öffnungszeiten: täglich 11 – 20 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN WARSCHAU BUCHEN


 

Der Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Gendarmenmarkt kostet zwar einen Euro Eintritt, der Erlös kommt aber regionalen Projekten zugute.

Der Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Gendarmenmarkt kostet zwar einen Euro Eintritt, der Erlös kommt aber regionalen Projekten zugute.

4. BERLIN

Mit mehr als 100 Weihnachtsmärkten ist die deutsche Hauptstadt ein Paradies für Städtereisende, die eine abwechslungsreiche Adventszeit erleben möchten. Der Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt in Berlin Mitte gehört zweifelsohne zu den schönsten in ganz Berlin. Hier kann man den Holzschnitzern und Schneidern live beim Ausüben ihrer Handwerkskunst zusehen. Darüber hinaus präsentieren mehr als 150 Bildhauer, Fotografen und Künstler ihre Arbeiten in einer atemberaubenden Weihnachts-Kulisse zwischen Friedrichstadtkirche, Konzerthaus und Deutschen Dom. Auch was das kulinarische Vergnügen angeht, gibt es auf dem „schönsten Platz Berlins“ reichlich Gelegenheit zum Ausprobieren. Vom traditionellen Berliner Winterschmaus bis hin zu raffinierten Feinschmeckermenüs wird hier alles geboten. Das Showprogramm mit diversen Bands, Artisten, Feuerkünstlern und Tanzgruppen verspricht obendrein erstklassige Unterhaltung. Wem es an den Wochenenden auf dem beliebten Gendarmenmarkt zu voll sein sollte, kann auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg in Gesellschaft echter Rentiere weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen. Liebhaber nordischer Spezialitäten können beim skandinavischen Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei deftiges Elchgulasch und echte Rentierwurst kosten.

Highlight: Täglich wechselnde Live-Bands, Künstler und Show-Einlagen

Dauer: 27. November – 31. Dezember

Öffnungszeiten: täglich 11 – 22 Uhr (1 € Eintritt)

JETZT FERIENWOHNUNG IN BERLIN BUCHEN


Schon der Dichter Hans Christian Andersen hat die dänische Weihnacht als "ganz unvergleichlich prächtig" beschrieben.

Schon der Dichter Hans Christian Andersen hat die dänische Weihnacht als „ganz unvergleichlich prächtig“ beschrieben.

5. KOPENHAGEN

Kopenhagen ist nicht nur die Hauptstadt von Dänemark, sondern auch ein kulturelles Zentrum Nordeuropas. Die mondäne Hafenstadt an der Meeresenge Öresund verwandelt sich zur Adventszeit in einen strahlenden Wintertraum. Beliebtester und spektakulärster Weihnachtsmarkt der ganzen Stadt ist zweifelsohne der Weihnachtsmarkt im Vergnügungspark Tivoli, der sich binnen kurzer Zeit zum größten Weihnachtsmarkt in ganz Skandinavien gemausert hat. Hier ist alles auf „Hyggelig“ getrimmt – mit diesem Begriff umschreiben die Dänen die Harmonie & Gemütlichkeit, die zur Weihnachtszeit einkehrt. Mehr als 100.000 Glühlämpchen illuminieren die Äste der Bäume und verleihen dem Tivoli eine unvergleichlich weihnachtliche Atmosphäre. Dazu gibt es neben dem klassischen Glühwein-Pendant „Glögg“ Entenbrust mit karamelliserten Kartöffelchen und Rotkohl serviert. Und währed die Eltern schlemmen, können sich die Kinder in einem der nostalgischen Fahrgeschäfte vergnügen, die im Tivoli bereitstehen. Kopenhagen ist obendrein ein El Dorado für Schlittschuhläufer – an mehreren über die Innenstadt verteilten Plätzen kann man während der Adventszeit ein paar entspannte Runden auf dem Eis drehen.

Highlight: Das Weihnachtsdorf „Nissekøbing“ in der Mitte des Tivoli, wo die sogenannten Nisser (dänische Weihnachtswichtel) ihr Unwesen treiben.

Dauer: 18. November – 31. Dezember

Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 – 23 Uhr, Freitag & Samstag bis Mitternacht. Der Eintritt kostet für Erwachsene 99 dänische Kronen (ca. 13 €)

JETZT FERIENWOHNUNG IN KOPENHAGEN BUCHEN


 

Der feierlich geschmückte Weihnachtsbaum ist in Prag zur Adventszeit ebenso selbstverständlich wie der Filmklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

Der feierlich geschmückte Weihnachtsbaum ist in Prag zur Adventszeit ebenso selbstverständlich wie der Filmklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

6. PRAG

Die prächtigen Weihnachtsmärkte in der Prager Altstadt gehören zu den berühmtesten in ganz Europa. Die Hauptstadt von Tschechien verwandelt sich zur Adventszeit in ein strahlendes Ensemble aus Lichterketten, Weihnachtsschmuck und appetitanregenden Düften. Der Weihnachtsmarkt auf dem Altstädterring ist nicht nur der größte, sondern dank der unmittelbaren Nachbarschaft zur imposanten Teynkirche auch der mondänste der ganzen Stadt. Schon nach wenigen Sekunden läuft einem angesichts der Auswahl einheimischer Spezialitäten das Wasser im Munde zusammen. Frischer Prager Schinken, Baumkuchen und altböhmische „Trdelnik“ aus Hefeteig sind nur ein Teil der Köstlichkeiten, die im Herzen des historischen Prag kredenzt werden. Weitere sehenswerte Weihnachtsmärkte finden Ferienhaus-Urlauber auf dem Wenzelplatz, auf dem Platz der Republik direkt vor dem Zollhaus und auf dem Friedensplatz bei der Kirche der Heiligen Ludmilla. Eine weihnachtliche Pilgertour durch die zahlreichen Kirchen Prags lohnt sich zur Adventszeit auch wegen des traditionellen Wettstreits um die schönste Krippe der Stadt.

Highlight: Zwischen dem 29.11 und 23.12 kann man auf der Karlsbrücke die traditionellen Laternenanzünder beobachten, die die historischen Gas-Laternen entfachen.

Dauer: 2. Dezember – 6. Januar

Öffnungszeiten: täglich 10 – 22 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN PRAG BUCHEN


Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausmarkt findet unter dem Motto "Kunst statt Kommerz" statt.

Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausmarkt findet unter dem Motto „Kunst statt Kommerz“ statt.

7. HAMBURG

Der historische Weihnachtsmarkt Hamburg vor dem imposanten Rathaus der Hansestadt hat eine lange Tradition. Der mittlerweile vom weltbekannten Zirkus Roncalli betriebene und gestaltete Weihnachtsmarkt verzaubert Groß & Klein mit einer Spielzeuggasse, einem eigenen Rathaus-Glühwein und handwerklich gefertigten Unikaten von Glasbläsern, Bernsteinschleifern und Hutmachern, die getreu dem Motto „Kunst statt Kommerz“ produziert und präsentiert werden. Mehr als drei Millionen Besucher jährlich genießen das weihnachtliche Spektakel auf dem Rathausplatz. In den Musseen, Kirchen und Kultureinrichtungen der Stadt wird bis zum 6. Januar ein facettenreiches Angebot mit festlichen Konzerten, Lesungen und kulturellen Events von Weltformat geboten. Das Programm auf den fünf Märchenschiffe an der Binnenalster ist voll und ganz auf Kinder zugeschnitten – vom Mittmach-Theater bis zum Plätzchenbacken werden hier allerlei kurzweilige Beschäftigungen angeboten. Natürlich hat Hamburg noch zahlreiche weitere Weihnachtsmärkte im Angebot. Auch um die Petri-Kirche, auf dem Gänsemarkt und in der futuristischen Hafen-City kann man die ansteckende Hamburger Gemütlichkeit bei einem heißen Grog und Schmalzkuchen in vollen Zügen genießen.

Highlight: Die an allen Advents-Wochenenden stattfindende Weihnachtsparade mit Wichteln, Elfen, Engeln und Rentieren.

Dauer: 27. November – 23. Dezember

Öffnungszeiten: täglich 11 – 21 Uhr, Freitag & Samstag bis 22 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN HAMBURG BUCHEN


Der Amsterdamer Weihnachtsmarkt auf dem Albert Cuypmarkt ist der größte und beliebteste Weihnachtsmarkt in den Niederlanden.

Der Amsterdamer Weihnachtsmarkt auf dem Albert Cuyp-Markt ist der größte und beliebteste Weihnachtsmarkt in den Niederlanden.

8. AMSTERDAM

Der Albert-Cuyp-Markt in Amsterdam dient jenseits der Weihnachtszeit als Austragungsort für den größten Straßenmarkt Europas. Wo normalerweise an über 300 Ständen auf einem Kilometer Länge Gouda, Tulpen, Blumenzwiebeln und handgefertigte Holzschuhe den Besitzer wechseln, wird zur Adventszeit alles auf weihnachtlich getrimmt, um „Sinterklaas“ (die niederländische Version von Nikolaus) zu begrüßen, der mit einem Dampfboot aus Spanien anreist. Der „pakjesavond“ (5. Dezember) läutet auch die Kerstmis (das holländische Weihnachtsfest) ein – an diesem Tag werden Geschenke mit besonders einfallsreicher Verpackung angefertigt. Auf den mehr als 25 Weihnachtsmärkten in und um das Zentrum der Hauptstadt der Niederlande wird es einem ohnehin nie langweilig. Schlittschuhläufer können sich auf dem Leidseplein neben der Stadsschouwburg vergnügen, beim Amsterdam Light Festival lassen Lichtkünstler Grachten und Boote während der Canal Parade mit tausenden von Lichtern erstrahlen und beim alternativen „Funky X-Mas Markt“ wird die Weihnachtszeit auf futuristisch-individuelle Art und Weise interpretiert.

Highlight: Auf dem „Funky X-Mas Markt“ an der Westergasfabriek geht es glitzernd und modern zu.

Dauer: 13. November – 26. Dezember

Öffnungszeiten: täglich 10 – 22 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN AMSTERDAM BUCHEN


Beim Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz in Basel gibt es Änisbrötli, s'Brunsli & Grittimaa zu essen.

Beim Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz in Basel gibt es Änisbrötli, s’Brunsli & Grittimaa zu essen.

9. BASEL

Der Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsser- und Münsterplatz in Basel ist einer der größten und schönsten der gesamten Schweiz. Inmitten der historischen Altstadt und nur einen Steinwurf von malerischen Rhein entfernt, kann man lokale Spezialitäten wie Änisbrötli, s’Brunsli & Grittimaa genießen oder die Kälte mit einem herzhaften Raclette vertreiben. Alte Kastanien, ein Lichtermeer aus Schneekugeln, die perfekte Kulisse für einen romantischen Spaziergang. An den 180 Holzchalets zu Füßen des imposanten Münsters gibt es natürlich auch typisch schweizerisches Kunsthandwerk zu kaufen. Auch auf dem Claraplatz in Kleinbasel warten bunt geschmückte Straßen und Stände mit regionalen Köstlichkeiten. Neu ist die prächtig geschmückte Adventsstraße und der Quartier-Weihnachtsmarkt in der Rheingasse. Hier wird ein spezielles Programm für Kinder geboten. Wer neben dem leiblichen Wohl auch Lust auf Kultur hat, kann eine der zahlreichen Sonderausstellungen oder Weihnachtskonzerte in den Museen und Kirchen der Stadt besuchen oder sich bei einem Weihnachts-Rundgang die uralten Sitten & Bräuche der Eidgenossen näherbringen lassen.

Highlight: Am 4. Dezember werden beim „Barbara-Salut“ 23 Artillerie-Geschosse zu Ehren der Heiligen Barbara abgefeuert.

Dauer: 23. November – 23. Dezember

Öffnungszeiten: täglich 11 – 20.30 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN BASEL BUCHEN


Der Weihnachtsmarkt auf dem Quay Branly zu den Füßen des Eiffelturms ist die perfekte Kulisse für eine romantische Städtereise im Winter.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Quay Branly zu den Füßen des Eiffelturms ist die perfekte Kulisse für eine romantische Städtereise im Winter.

10. PARIS

Der romantische Weihnachtsmarkt Trocadero vor dem Pariser Eiffelturm ist ein Magnet für verliebte Paare und Romantiker, die zu Füßen des weltberühmten Wahrzeichens Schlittschuhlaufen und typisch französische Leckerbissen genießen möchten. Neben allerlei sportlichen Aktivitäten wie Schneehuhwandern & Skilaufen auf Kunstschnee können Paris-Besucher im Europäischen Weihnachtsdorf auch zahlreiche Aufführungen, Tänze und Gesänge von Künstlern aus der ganzen Welt bestaunen. Eine ganz besondere Attraktion ist das gigantische Iglu, in dem wechselnde Veranstaltungen und Projektionen zum Verweilen einladen. Wer es auf’s Shoppen abgesehen hat, findet auf dem Weihnachtsmarkt von Notre-Dame eine große Auswahl an Artikel lokaler Designer, Künstler und Handwerker. Liebhaber der elsässischen Kochkunst kommen auf dem Weihnachtsmarkt Gare de l’est voll auf ihre Kosten. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich einen romantischen Abendspaziergang auf dem glitzernden Weihnachtsmarkt entlang des Champs-Elysées, der sich von der Concorde bis zum Rond-Point erstreckt und bis Mitternacht geöffnet ist.

Highlight: Der imposante Anblick des illuminierten Eiffelturms bei einem abendlichen Schlittschuhlauf.

Dauer: 15. Dezember – 3. Januar

Öffnungszeiten: täglich 10 – 23 Uhr

JETZT FERIENWOHNUNG IN PARIS BUCHEN


Ferienhausmiete.de wünscht euch viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt und eine beschauliche Advents-Auszeit in einer gemütlichen Ferienwohnung eurer Wahl!

 

Vorheriger Beitrag

Leave a comment

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.